Verpackungsideen beim Adventskalender BlogHop von Kerstin

Kerstin hat einen Adventskalender BlogHop für Weihnachtliche Verpackungsideen organisiert. Vielen Dank! Gerne habe ich mich  bei dem angeschlossen. Lasst Euch täglich von allen Teilnehmer inspirieren.  Heute öffnet sie dort das zweite Türchen, und das führt zu mir.

T 2

Wir sagen euch an das erste Gebäck,
das ist bekanntlich sehr bald schon weg,
himmlisch süß duftend liegt es bereit,
der Weg in den Magen ist nicht sehr weit.
(Verfasser unbekannt)

 

Zimtsternverpackung1Ich habe Euch heute einen Zimtstern verpackt, diesen verteilte ich als Goodie an meine Kundinnen beim Sternen-Workshop. Dazu nähte ich den Zimtstern in Pergamentpapier (S. 193 JHK) ein.

Zimtsternverpackung2Zwei gleich große quadratische Stücke des Pergament entweder mit Flüsterweiß bestempeln (gut trocknen lassen), oder prägen. Ich benutzte das Stempelset „Zauber der Weihnacht“. Dann die beiden Quadrate aufeinander legen und drei Seiten mit der Nähmaschine zu nähen. Die Nadel stecken lassen, Füßchen der Nähmaschine anheben, so kann man das Tütchen öffnen. Zimtstern vorsichtig hinein geben, weit nach unten drücken. Tasche zunähen. Bitte aufpassen, dass Ihr die Nähmaschine nicht zubröselt ;-) Ich weiß nicht, ob die auf Weihnachtsgebäck steht. Zimtsternverpackung3Jetzt noch nach belieben verzieren mit Fähnchen, Glitzerpapier und Sternen. Ein Fähnchen habe ich mit dem Stempelset „Alles nur Sprüche“ bestempelt. Es würde mich freuen, wenn ich den einen oder anderen Besucher/in dazu inspirieren konnte, auch sein Weihnachtsgebäck einzunähen. Und hier noch die ganzen Tütchen:

Zimtsternverpackung4

Blog Hop zum Thema Winter/Weihnachten

image002Herzlich Willkommen auf meinem Blog beim teamübergreifendem BlogHop zum Thema Winter/Weihnachten. Vielleicht seid Ihr ja im Rahmen des heutigen BlogHop auf meiner Seite gelangt, dann kommt Ihr wahrscheinlich gerade von Birgit. Dieser BlogHop wurde organisiert von André Lamp, vielen Dank dafür! 53 Demonstratoren nehmen dieses Mal daran teil, es wird daher lang! Deshalb bereitet Euch erst mal ein leckeres Heißgetränk zu und macht es Euch gemütlich. Aber vielleicht seid Ihr ja schon fast durch alle anderen Blogs gehoppelt und nun beim Endspurt. Daher möchte ich Euch nicht länger auf die Folter spannen und Euch nun meine Werke zeigen:

Hell erleuchtet jedes Haus1„Hell erleuchtet jedes Haus“, so nannte ich meinen letzten Workshop vor vier Tagen. Und was passt da perfekt, natürlich ein Lichterhaus. Und zu einem Lichterhaus gehört natürlich auch die Hausform, die mit dem Umschlagboard einfach zu machen ist.

Hell erleuchtet jedes Haus2Ich habe diese Geschenktasche in diesen Maßen hergestellt: Papiergröße 21 x 21 cm, Falzen bei 4 cm und genau an der Kante (ca. 13,3 cm). Damit ein elektisches Teelicht rein passt. Bitte kein echtes Teelicht rein stellen, das Papier brennt bestimmt gleich. Wer genau wissen möchte, wie man solch eine Geschenktasche macht, Dagmar von Bastelbienchen hat dazu eine Videoanleitung erstellt. Danke Dagmar!

Hell erleuchtet jedes Haus3Das ist eine super kleine Geschenkidee, einfach ein Teelicht und paar Süßigkeiten hinein geben, und fertig ist ein nettes Adventsgeschenk. Wie schön, wenn man die Verpackung dann als Lichterhaus verwenden kann. Ich habe zwei verschiedene gemacht, eines mit dem Stempelset „Zauber der Weihnacht“ und eines mit „Aus dem Häuschen“. Zu beiden Sets gibt es die passenden Framelits. Vor dem Ausstanzen haben wir alles auf den Farbkarton in Flüsterweiß gestempelt, dann ausgestanzt, was zum Teil etwas kompliziert war, mit der Papierbreite. Doch durch Falten der Seitenteile ging es dann doch durch die Big Shot.

Hell erleuchtet jedes Haus4Nach dem Ausstanzen einfach Pergamentpapier (S. 193) Innen hinein kleben. 6,5 x 9 cm groß für die breite Seite, und 6,5 x 4,5 cm für die schmale Seite. Bei der Sternenbox gab es nur auf der breiten Seite einen Stern. Nach dem einkleben wird das Pergamentpapier mit Flüßterweiß bestempelt, damit es schöner aussieht, wenn das Licht scheint. Und so sehen die beiden Boxen dann beleuchtet aus:

Hell erleuchtet jedes Haus6

Oben noch zubinden mit einem Geschenkband, und ein paar Glitzersternchen darauf kleben, fertig ist es. Ich bin echt stolz, bei dem Workshop hat eine Anfängerin diese Sternenbox super hinbekommen.

Hell erleuchtet jedes Haus5Ich hoffe es hat Euch gefallen, dann würde ich mich freuen, Euch mal wieder auf meinem Blog zu treffen. Jetzt möchte ich Euch noch viel Spaß beim weiterhoppeln wünschen – als nächstes zu Claudia. Vielleicht sieht man sich beim nächsten BlogHop wieder – voraussichtlich 11. Januar 2015.

image003                                              image004

 

 

 

Liebe Grüße

Geli

Ps.: Falls Ihr irgendwo hängen solltet, könnt Ihr bei André Lamp eine Auflistung aller Teilnehmer finden.

 

 

Tannenbaum- und Sternenbox von meinen Bastelmädels

Geschenke ConnyEsterHeute möchte ich Euch wieder Geschenke zeigen. Diesmal eine Tannenbaumbox und eine Sternenbox. Diese bekam ich von meinen Bastelmädels Conny und Ester. Danke Ihr Lieben!

Geschenke ConnyDer Tannenbaum ist mit dem Stempelset „Christbaumfestival“ gestempelt, und der dazu passenden Stanze Tannenbaum (Winterkatalog S. 24) gestanzt. Bei der Sternenbox war es das Stempelset „Zauber der Weihnacht“ (Winterkatalog S. 25) und die dazu passenden Framelits Stern-Kollektion (Jahrekatalog S. 231). Damit der Stern regenbogenfarbig wird, muss er mit den Markern per Hand bemalt werden. Geht ganz leicht und schnell.

Geschenke Ester

 

Siehst du die Sterne

ZaubersterneZauberhafte Sterne zeige ich Euch heute. Diese kann man mit den Sternframelits S. 231 auch ausstanzen. Ich habe sie jetzt aber nur gstempelt. Das Sternenstempelset aus dem Winterkatalog heißt „Zauber der Weihnacht“ (S. 25 Winterkatalog) und in mehreren Lagen übereinander sieht es bestimmt auch toll aus. Muss ich erst aber noch ausprobieren.