Weihnachtsfeier Team Stempelwiese

Wenn sich total (bastel-)verrückte Mädels Treffen, ist immer was los. Dieses Mal war aber richtig viel los, denn unsere Teammami Steffi hat uns zur Weihnachtsfeier eingeladen.

Die Plätze waren rar, da bei so einem großen Team der Raum nicht so groß sein kann, dass alle rein passen. Gut das ich einen Platz bekommen habe.

Jana hat alle diese obigen total ausgeflippten Fotos von uns gemacht. Das war so witzig. Die Bilder haben das “FROHE Weihnachten” doch wohl mal richtig ausgelassen umgesetzt.

Als wir ankamen, bekamen wir erst mal eine dicke Umarmung von Steffi, und waren ganz geflashed von dem tollen Raum.

Obwohl es nieselte, war der Blick auf den Langwieder See einfach toll. Steffi hat so toll dekoriert und es gab auch einen Tannenbaum.

Jeder fand auf seinem Platz eine Tüte mit Geschenken, und auch noch eine Mappe für Geschäftsmaterial. Echt superschön. Übrigens seht Ihr auf dem obigen Foto den Blick etwas auf den See.

Hier ist Steffi, die total strahlt, weil sie Kinderschokolade mit ihrem Foto bekommen hat. Wer Steffi kennt, weiß, dass sie Kinderschokolade über alles liebt.

Es gab auch Wichtelgeschenke. Mein Wichtelgeschenk ist hier noch verpackt. Und ich habe mich total gefreut über dieses:

Leseknochen-Nackenkissen. Dies hat mir Steffi die Himmelsfee geschenk. Bitte klickt unbedingt auf den Link, denn sie hat dazu einiges geschrieben und auch die Karte abgebildet. Ich kannte Steffi bis zur Teamweihnachtsfeier nicht. Sie hat mir aber – wie schön – in der Karte ihren Namen und Blog hinterlassen. Da hab ich gleich gegoogelt und sie anhand dem dort befindlichen Foto identifiziert und in dem gewühl der fast 70 Mädels auch entdeckt. Als ich ihr persönlich gedankt habe, hat sie mir erzählt, dass sie auch schon in Japan war, und von dieser Reise der Stoff stammt. Aber genaueres seht Ihr auf ihrem Blog. Der Leseknochen ist übrigens super bequem und ich bin total happy darüber. Ein Teil meines Wichtelgeschenkes zeigte ich Euch schon hier. Leider hat sich mein Wichtel nie bei mir gemeldet :-( Vielleicht hat es ihr nicht gefallen.

Bei der Weihnachtsfeier durften wir auch basteln. Diesen Adventskalender to go machten wir als erstes. Er ist aber echt fitzelig zu machen.

Ich habe ihn einmal gemacht, denke aber nicht, dass ich mir das nochmals an tue. Denn man musste die ganzen Türchen mit dem Cuttermesser schneiden. 24 Türchen – ojemine. Man merkte, dass die meisten sonst nur stanzen ;-) Das Cuttermesser und ich arbeiten wohl nicht so richtig zusammen.

Ich haabe noch garnicht erwähnt, dass es bevor wir bastelten ein Frühstücksbuffet gab. Und weil Basteln so hungrig macht, gingen wir auch gleich nach dem Adventskalenderprojekt zum Mittagessen. Schließlich soll ja keiner Hunger leiden, war wohl Steffis Gedanke ;-)

Besonders gefreut hatt mich, dass meine Stempeloma Jenni (auf dem obigen Foto seht Ihr meine Stempelmama und Stempeloma zusammen) extra aus Gelsenkirchen angereist ist. Und das war nicht alles.

Meine Stempeluroma Jeanette war auch da. Leider habe ich sie auf keinem Foto. Dafür hatte ich ein tolles Gespräch mit Ihr.

Den Tipp von Ihr konnte ich auch schon SEHR erfolgreich umsetzen. DANKE liebe Jeanette. Und ein Goodie bekam ich auch von Ihr:

Ja und mit Jenni konnte ich auch erstmalig länger sprechen. Sie ist auch eine total liebe und eine der besten Demonstratorinnen. Sie steht auf Platz 5 aller Demos weltweit. Das muss man sich erst mal auf der Zunge zergehen lassen. Aber trotzdem so bodenständig und sie kam – wenn sie schon nach Bayern reist – im Dirndl ;-). Außerdem hat sie noch ein Make&Take mit im Gepack gehabt für uns. Ein Album das nicht geklebt wird:

Das wir dann gestärkt nach dem Kaffee und Kuchen am Nachmittag noch gebastelt haben.

Ja und hier noch ein Foto von Steffi, da war sie Abends dann schon bisschen müde. Aber liebe Steffi, die Mühe hat sich gelohnt. Es war wirklich ein toller Tag und super nette Mädels waren da. DANKE.

Ich bekam auch noch drei Swaps (Tauschobjekte) geschenkt. Da habe ich mich aber riesig gefreut. Danke liebe Mädels. Der Lebkuchenzucker war von Melli.

Der Schlüsselanhänger von Nadine und der Origami-Diamant von Helga. Beide haben noch keinen Blog.

Nach dem langen Beitrag heute möchte ich es aber trotzdem nicht versäumen, Euch zu  Kirstin mit Ihrer sechseckigen Box zum Thema: Mit Liebe Verpackt zu schicken.

Leider habe ich es versäumt, Euch gestern die liebe Jenny zu verlinken. Daher verweise ich heute nochmals auf Ihren Beitrag. Ich habe es in meinem gestrigen Beitrag aber nachgetragen.