Glückwunsch in Rosa-Schwarz-Weiß mit viel Glitzer

Glückwunschkarte1ADiese Karte ist zum Geburtstag für eine Frau – wie man sich wohl denken kann ;-) Die großen Blumen habe ich mit der Stanze Zierblüte gestaltet. Leider wird sie aus dem Sortiment genommen. Ich habe drei Lagen pro Blüte in Kirschblüte gestanzt und die oberste Lage geprägt mit der Prägeform „Spitzentraum“. Die darüber liegende Schwarze Blüte ist mit der Stanze „Dreierlei Blüten“ ausgestanzt. Mittig dann noch ein Glitzerkreis. Die Kleinen Blüten sind mit der Blütenstanze „Itty Bitty Akzente“ gestanzt. Leider fallen diese auch aus dem Sortiment. Da bin ich sehr traurig, denn die konnte man halt super noch hin kleben als Spezialefekkt an Karten – meist aus Papierresten schnell ausgestanzt. Der Glückwunsch-Spruch ist aus dem SAB-Stempelset „Paarweise“.

Glückwunschkarte1B

Diesmal im großen Rahmen

HZ Ida12Letztes Mal habe ich Euch meine Bilderrahmen gezeigt, die ich für den Workshop kreiert habe. Nun kommt noch eine Nummer größer, sozusagen: Im großen Rahmen.

HZ Ida7Die Idee war ja schon die gleiche im kleinen Rahmen, mit dem Bordürenstempelset „Bordering Blooms“ (S. 121) welches man wunderschön anmalen kann. Ich habe dazu den Mischstift verwendet.

HZ Ida9Zuerst stempel ich die Bordüre in Espresso und bemale sie. Danach stempel ich mit einem Schriftstempel (diesmal arabische Schrift – kein SU-Stempel) in hellerem Ton – 2. Stempelabdruck in Espresso darüber an verschiedenen Stellen.

HZ Ida6Jetzt kommt noch Gorgeous Grunge mit ein paar Flecken (Espresso 2. Stempelabdruck und manchmal auch erster) – übrigens diese Woche im Angebot!!

HZ Ida8Danach wird noch braune und grüne Stempelfarbe mit dem Fingerschwämmchen verwischt und über alles kommt Flüsterweiß aufgetragen mit dem große Schwamm.

HZ Ida10Nun werden Blümchen, Blätter, Stanzteile und Straßsteine aufgeklebt. Das Spitzendeckchen aus dem Herbst-/Winterkatalog konnte ich hierfür auch wieder super verwenden. Und fertig sah es dann so aus, passend zur Karte:

HZ Ida11

Nostalgiekarte mit Schmetterling

Schmettinostalgie1Die großen Schmetterlingsframelits gibt es günstiger im Set mit dem Stempelset „Schmetterlingsgruß“ (S. 26 Frühjahrskatalog). Wenn es was günstiger gibt, muss ich natürlich zulangen ;-) Ich bin da so ähnlich wie Die Schnäppchenjägerin (Shopaholic) nach einem Roman einer meiner Lieblingsautoren Shopie Kinsella. Aber diesmal habe ich das Stempelset nicht einfach in den Schrank gestellt, soooooooondern benützt!

Schmettinostalgie2Das Set schreit nach Nostalgie – hört Ihr es? Also mussten aus meinem Bestand die Blümchen, Knopf, Rüschenband und ein Papier-Spitzendeckchen herhalten. Und da gerade ein Rest Lagunenblauer Farbkarton übrig war, und ich das Rüschenband auch in Blau hatte, wurde dies die zufällig ausgewähle Farbgebung. Das Papier im Hintergrund wurde auf alt getrimmt an den Rändern, darüber ist ein Pergament, dass ich mit der Prägeform Barock geprägt hatte. Fertig.

Schmettinostalgie