Wer stempelt zu Weihnachten einen Fisch?

Als ich das Stempelset “Fa-la-la-la Friends” das erste Mal sah, war ich total verzückt, von dem LAMA. Ich liebe es einfach. Schon das im Jahreskatalog, und dann finde ich es auch im Winterkatalog. Aber was ich mit dem Fisch machen sollte, wußte ich nicht. Ich fragte mich, wer stempelt zu Weihnachten einen Fisch. Die Antwort lautet nun: ICH!!!

Ihr werdet jetzt fragen, warum ich sowas mache. Ehrlich gesagt, auf den ersten Blick ähnelt die Karte schon eher einer Tauf- oder Kommunionskarte. Aber es sind Schneeflöckchen im Hintergrund zu sehen. Und wer den Fisch genauer ansieht merkt, er hat Weihnachtsmützen auf. Sogar zwei davon.

So und nun möchte ich es Euch erklären. Diese Karten sind für Rafting-Gutscheine. Da musste was mit Wasser her, und da fiel mir sofort der Fisch ein. Ich habe mich voll ausgetobt. Zuerst Aquarelltechnik für den Hintergrund, denn Rafting spritzt ja bekanntlich. Vorne das Wasser mit den Thinlits “Wunderbar verwickelt”. Die Idee mit den Schneeflocken auf Aquarellhintergrund ist von Steffi Helmschrott. Damit man die Schrift noch lesen kann, ist diese in silber embossed. Ja und der Weihnachtsfisch ist halt einfach witzig für sowas. So jetzt wisst Ihr, wer zu Weihnachten einen Fisch stempelt ;-)

Bevor ich Euch nun noch zum Adventskalender schicke, möchte ich Euch noch auf unsere Waldweihnachtsfeier von Kolping-Lechhausen im Derchinger Forst (zwischen Augsburg und Friedberg) aufmerksam machen. Es ist eine sehr besinnliche Feier im lauschigen Wald an der lebensgroßen Krippe, die von Kolpingmitgliedern erbaut wurde.

Waldweihnacht

Am 4. Adventssonntag, der 18. Dezember 2016 findet um 17 Uhr unsere Waldweihnacht im Derchinger Forst am Krippenplatz statt.

Alle Mitglieder und Freunde sowie deren Angehörige, insbesondere Familien mit kleinen Kindern sind dazu herzlich eingeladen. Treffpunkt um 16.45 Uhr am Parkplatz. Wir wandern zusammen mit dem Nikolaus zur Krippe hoch. Wer mag, kann eine Laterne/Taschenlampe mitbringen. Da wir wieder einen Punsch-Umtrunk vorbereiten, bitten wir aus Umweltschutzgründen eigene Tassen mitzubringen.

Nehmt die Gelegenheit wahr, Euch in besinnlichem Rahmen auf das bevorstehende Weihnachtsfest einzustimmen. Wir freuen uns auf jeden von Euch.

So und nun schaut doch noch bei Chrissi vorbei, was sie für Euch im Adventskalender zum Thema Sterne vorbereitet hat.

Schneeflöckchen, Weißröckchen…

WS Schneeflocken2Ich hatte letzte Woche einen Workshop, den ich als Schneeflöckchen, Weißröckchen auf meinem Zettel stehen hatte. Ich habe darauf stehen, dass wir eine Geschenktüte machen, und eine Karte – alles passend zum Motto Schneeflöckchen. Natürlich mit Embossing. Also machte ich mich ans Werk mit dieser Karte und der Geschenkschachtel.

WS Schneeflocken1Wie kuckten die Teilnehmerinnen, als ich ihnen das zeigte. Eine rief über das Handy meinen Blog auf, da stand es anders, als auf meinem Zettel. Warum weiß ich nicht, denn ich kopiere mir den Zettel eigentlich nur in den Blog. Seltsam. Wie es passiert ist, weiß ich nicht. Alle fanden die Geschenktüte ganz schön, sind aber alle auch zum Geschenktüten-Workshop angemeldet, weshalb es totaler Blödsinn gewesen wäre, dann nochmals eine Geschenktüte zu machen. Auf meinem Blog steht nämlich Ziehschokolade. Aber ich war immer schon ein flexibler Mensch, also gut, dann halt Ziehschokolade mit gleichem Design, dass sieht dann so aus:

WS Schneeflocken6Und mein im Blog beworbene Kurs sprach auch von Weihnachtskugeln und Schneeflocken. Wo sind die Kugeln, auf meiner Karte sind nur Schneeflocken. Aber wir hatten ja Zeit, so machten wir kurzerhand eine zweite Karte, die ich so ähnlich auch schon mal im Internet gesehen hatte.

WS Schneeflocken7Die Farben waren von den Teilnehmerinnen ausgesucht. Das ist doch mal schön, wenn man mitbestimmen darf. Und alle erlebten mal live mit, wie es ist, eine Karte zu entwerfen, zu sehen dass man auf der geprägten Oberfläche halt nicht so einfach stempeln konnte, also muss ein Etikett darauf, das eine ist zu groß, dass andere zu klein für die Schrift usw. Der Kurs ging dann länger, dafür hatten alle eine zusätzliche Karte.

WS Schneeflocken3Und natürlich bekamen alle noch als Dankeschön einen Taschenadventskalender, diesmal passend zu den Schneeflöckchen im Winterdesign mit Pferdeschlitten. Und das sind nun die Karten aller Teilnehmerinnen:

WS Schneeflocken9Mit den Stempelsets „Winterliche Weihnachtsgrüße“ und dem “Project Life Hello December 2015“ ist auf Marineblau und Aquamarin gestempelt und in silber embossed geworden.

WS Schneeflocken10Die Ziehschokoladen sind mit dem gleichen Stempelsets gemacht. Leider ist die Fotoqualität bei unserem Bastelkeller-Licht nicht so gut.

WS Schneeflocken13Für die Ziehschokolade findet Ihr hier die Anleitung mit allen Maßen. Und hier noch die Christbaumkugelkarten mit dem Stempelset “Fröhliche Stunden”.

WS Schneeflocken11Die Kugeln wurden mit einer Thinlits-Form aus dem Set “Am Christbaum” ausgestanzt. Die Etiketten sind mit verschiedenen Weihnachtsgrüßen bestempelt. Wer zu einem nähere Infos möchte, kann mir gerne einen Kommentar hinterlassen.

WS Schneeflocken12Die sind wirklich alle wieder sehr schön geworden. Und Mädels bei der Kugelkarte ward Ihr alle Spitze, denn ich musste nicht mal viel erklären, wir waren alle am ausprobieren und wenn ich gesehen habe, es klappt und es Euch noch genau zeigen wollte, sah ich, dass Ihr es alle schon mitgemacht habt. Es hat mir total Spaß gemacht mit Euch diese Karte zu entwerfen.

WS Schneeflocken14

Drei Karten auf einen Streich

3Karten WSLetzte Woche hielt ich einen Workshop, bei dem drei Karten gewerkelt wurden. Das beste war, dass ein paar Teilnehmerinnen gemeint haben, sie könnten nicht basteln. Und siehe da, nach zwei Stunden sahen deren Karten genauso aus, wie meine oben abgebildeten Vorlagen. Basteln ist so einfach mit den Stempel und Stanzen von Stampin’ Up! Weil alles so gut aufeinander abgestimmt ist. Wir haben mit der rechten Karte begonnen. Dazu habe ich mit einem alten Schneeflockenstempelset zuerst das Petrolfarbige Papier in weiß und Espresso bestempeln lassen. Darunter kam ein Abschnitt Designerpapier, damit man die Kanten nicht sieht. Etikett bestempel und austanzen, ein paar Schneeflöckchen mit Glitzerpapier und ferig war die erste Karte. Als zweites kam die Tannenbaumkarte dran, die ich vor zwei Tagen im Workshop hier schon beschrieben habe. Die letzte Karte war die anspuchsvollste, und wie die geht, zeige ich Euch morgen, wenn ich von meinem Zimtsterneworkshop berichte. Hier noch eines der Gästegoodies:

Tannenbaum-WS