Joy Fold Card und ein paar Pyramidenverpackungen

Beate03.Heute möchte ich Pyramidenverpackungen zeigen. Ich habe doch die Pyramidenframelits “Freunde mit Ecken und Kanten” und habe diesmal damit keine Tiere gemacht, sondern einfach mit Desigernpapier schicke Karten. Verwendet habe ich das Designerpapier Farbkollektionen in Neutralfarben (Jahreskatalog S. 144). Und zwar die Farben Espresso und Gold. Ja es gibt goldene und silberne Blätter ;-). Mit der Schmetterlingsstanze habe ich jeweils drei Schmetterlinge ausgestanze und übereinander geklebt. Damit die Pyramide nach dem Befüllen zu bleibt, einfach mit der Lochstanze zwei Löcher oben einstanzen und mit einer Kordel zubinden.

Beate04.Ja und dann habe ich das erste Mal in meinem Leben eine sogenannte “Joy Fold Card” gemacht.

Beate02.Dazu gibt es bei YouTube von Chris Twina ein tolles Video. Bestempelt ist die Karte mit dem Stempel “A World of Thanks” (S. 15 Jahreskatalog). Dann noch ein paar goldene Blümchen und ein Schmetterling, fertig ist die Dekoration.

Beate01

Nochmal Eis als Dankeschön

Eis-DankekarteDiese Eiskarte entstand wieder aus meinen Eis-Vorräten. Den Hintergrund habe ich mit dem tollen Dankehintergrundstempel “A World of Thanks” gestempelt. Die weißen Blüten und die gelbe Schleife ziert noch die Karte. Die Schleife ist zusammengebunden mit einem Garn, da habe ich drei verschiedene Farben davon gekauft:

Garnrollen

Danke-Framelits und Hintergrundstempel

1DANKEAch wie schön, wenn man wieder auf NEUES greifen kann. Irgendwie ist das dann wieder was ganz besonderes. Als erstes habe ich den Hintergrundstempel “A world of Thanks” benutzt. Dieser ist im Katalog auf S. 15 zu finden. Ich habe ihn mit mit der Schrift nach oben hingelegt und mit dem Stempelkissen so eingefärbt, dass das deutsche “danke” so wenig wie möglich Farbe abbekommt. Danach mit einem Tuch das “danke” abwischen und mit dem Marker in einer anderen Farbe einfärben. Das geht schnell. Ich habe noch zusätzlich die Framelits “Grußworte” mir bestellt (S. 172) und die gehen ohne Probleme aus der Form, das ist schließlich auch wichtig. Ich kann beides nur empfehlen. Das Danke habe ich übrigens einfach aus der Rückseite meiner Karte ausgestanzt, die sieht hinten nämlich so aus:

11DANKEMeine Freundin Conny hat mir geschrieben, ich soll doch mit dem Dinostempelset “No Bones about it” etwas machen, aber da hatte ich das Kärtchen schon fertig. Aber das nächste Projekt mache ich damit.