Schwups da sind die Ferien wieder um und die Kinder müssen nun wieder zur Schule

Und schon wieder sind sechs Wochen Ferien um. Die Zeit des langem Ausschlafens, lang aufbleiben und chillen ist vorbei. Nach 6 Jahren kann ich nur sagen, dass dies der chaotischste Erste Schultag war, den wir bisher erlebt hatten.  Mein Großer wusste nicht, wann er heute Schule aus hat. Seine Schulkameraden übrigens auch nicht. Vielleicht kommt er schon um 11 Uhr heim, vielleicht auch erst um 14 Uhr. Wer weiß. Bis jetzt ist er auf jeden Fall noch nicht da und hat auch nicht angerufen. Sonst schickt die Schule wegen allem eine Mail. Aber wann die Schule am ersten Schultag aus ist, kam nicht. Jedenfalls ist mir nichts bekannt und den anderen Eltern auch nicht. Denke nicht, dass ich was überlesen hatte.

Beim Kleinen war aber richtiges Chaos. Dort wird die Schule renoviert. Die Augsburger Schule sind ja doch schon etwas marode. Daher werden jetzt alle nach und nach saniert. Das dauert 5 Jahre. Na ich hoffe ja, dass mein Kleiner nicht so lange mehr dort ist ;-). Auf jeden Fall kamen wir heute bepackt von oben bis unten mit Schulutensilien an der Schule an. Sie durften nicht ins Schulhaus, sollen auf die Wiese gehen und dort warten. Also schleppten wir alles auf die Wiese. Dort waren wir noch nicht mal angekommen, als wir hörten, jetzt dürfen doch alle ins Schulhaus. Also schleppten wir alles rein. Drinnen trafen wir andere Eltern, die waren nicht auf der Wiese, durften gleich rein. Das soll einer kapieren. Na jedenfalls sitzt er da jetzt mit seinem ganzen Schulzeug endlich drin und zuhause ist RUHE :-). Nach sechs Wochen waren sie schon sehr nervig und es wurde Zeit, dass sie wieder mal von anderen beschäftigt werden ;-).

Zur Einschulung machte ich noch zwei kleine Geschenke für Erstklässler. Das Haus ist nach dieser Grundanleitung gemacht.  Vor dem Zusammenkleben musste die Türe ausgeschnitten werden, das machte ich mit dem Schneidebrett. Dann nur noch verzieren, fertig zum befüllen. Die untere Schultüte machte ich so ähnlich schon mal vor drei Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.