Bald kommt der Herbst-/Winterkatalog – Thankful Forest Friends

Herbstdanke Angelika SchmitzNoch zweimal schlafen, dann könnt Ihr den Herbst-/Winterkatalog auf meiner Sidebar ansehen. Er ist sooo schön, und ich muss mich echt zurückhalten, um ihn nicht leer zu kaufen ;-) Wenn ich eine Liste mit allem, was ich mir wünsche gemacht hätte, wäre die zu lange geworden. Einfacher wäre es gewesen, eine Liste zu machen, mit den Sachen, die mir nicht gefallen ;-) Aber mein absolutes Lieblingsset ist das “Thankful Forest Friends” (S. 43 im Herbst-/Winterkatalog). Das ist eigentlich kein Weihnachtsset, sondern für alle Lebenslagen, für Herbst, zur Geburt, Kindergeburtstag – oder wie oben, um einfach einmal Danke zu sagen.

Herbstdanke Angelika Schmitz1Leider hat das Stempelset nur englische Sprüche. Aber wie Ihr seht, kann man diese auch abwandeln, in dem man mit den Markern nur die benötigten Teile einfärbt, mit dem Stamp-a-ma-jig abstempelt und einfach etwas Deutsches rein stempelt. Mein Danke ist aus dem Stempelset “Von großer Bedeutung”. Mit den Ovalen Framelits habe ich es ausgestanzt. Die Eichel ist auch aus dem neuen Katalog und zwar gibt es die Stanze auf S. 45, dazu passt auch das dort abgebildete Stempelset “Herbstgrüße”. Wer beide im Set kauft, spart 15 %. Das Holzblatt ist auf S. 43 zu finden (Akzente Am Waldrand).

Herbstdanke Angelika Schmitz2Jetzt zu den Farben. Das war ganz schön schwierig, denn ich habe einen Rock gesehen – ich wandle alle gesehen Farben sofort in Stampin’ Up! Farben um – mit den Farben Minzmakrone, Kirschblüte, Weiß und Honiggelb auf SCHWARZ! Das ist nicht so einfach.

Herbstdanke Angelika SchmitzbMein erster Versuch, mit Flüsterweiß auf Schwarz zu stempeln, und auf das weiß dann die anderen Farben, gab keinerlei sehenswerten Effekt. Es blieb einfach nur ein etwas dunkleres weiß. Also fiel mir ein, dass es eine Technik gibt, die nennt sich: Embossing Restist Technik. Dazu wird das Stempelset mit transparentem Embossingpulver embossed.

Herbstdanke Angelika SchmitzaIch habe also alle Tiere einmal in Farbe auf das Flüsterweiße Papier gestempelt, danach frei Hand nochmals mit VersaMark darüber. Auch noch Blätter habe ich mit dem VersaMark gestempelt. Danach Pulver darauf streuen, überschüssiges abklopfen und erhitzen. Und jetzt kommt der schwarze Hintergrund – Achtung Sauerrei! Ich habe nun mit der Walze Schwarze wasserlösliche Stempelfarbe darüber gewalzt, bis der ganze Hintergrund schwarz war. Jetzt mit einem Papiertuch die Stempelfarbe von den embossten Flächen abwischen. Und fertig ist es. Es macht zwar einiges an Arbeit, ist aber wirklich die Mühe wert.

Herbstdanke Angelika SchmitzabDa habe ich gleich zwei Experimente gemacht, einmal in Grünbraun, Ockerbraun und Kirschblüte (links) und einmal in den Rockfarben siehe ganz oben. Für meine Karte war mir dann aber das linke lieber, weil es mehr herbstlich ist. Ach ja die Walze habe ich gleich gereinigt, aber sie blieb Schwarz! Vielleicht solltet Ihr Schwarz nicht walzen, sondern mit dem Schwamm auftragen *Augenzwinker*. Wenn man die Karte schief hält, sieht man die beschichtete embosste Fläche, die glänzt.

Herbstdanke Angelika Schmitz3So und morgen möchte ich Euch zum BlogHop des Teams Stempelwiese einladen! Es gibt jede Menge Inspirationen zum Herbst-/Winterkatalog zu sehen. Ab 8 Uhr geht es los, freut Euch schon mal darauf!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.