Schmetterlingsvitrine

SchmetterlingsvitrineKuckt mal, ich bin ganz stolz auf meine Schmetterlings- und Bienenvitrine. Sowas fällt mir  im Bett ein, wenn ich am Morgen aufwache und noch nicht aufstehen muss ;-)

Schmetterlingsvitrine0Zuerst habe ich sie falsch gemacht, denn normalerweise muss der Deckel ja immer größer sein, als das Unterteil. Aber in diesem Falle muss der transparente Deckel innen rein, sonst sieht man die Klebestreifen, auch wenn sie mit transparentem Kleber gemacht sind.

Schmetterlingsvitrine2In der Box sind die goldenen Haselnusskugeln. Die kann man doch in den Transparenten Boxen zu 16 Stück kaufen. Und genau für diese Menge habe ich meine Box konzipiert. Einfach ein Blatt Schokobrauner Farbkarton 21 x 21 cm, und eine genauso große Transparente Folie (dickere) nehmen. Zuerst mit dem Score Board (Falzbrett) die Folie  rund herum bei 4 cm einen Rand falzen. Dann ein selbst gemachtes Box-Shim anlegen am Score Board und nun das Schokobraune bei jeweils 4 cm falzen. Duch das Shim wird alles um ca. einen Millimeter breiter und so passt diesmal das Unterteil über den Deckel. Wenn man eine normale Box macht, wird es genau anderst herum gemacht. Nun nur noch die Ecken einschneiden und die Box zusammen kleben. Die braune Hälfte habe ich vor dem zusammen kleben noch rundherum an der Seite mit Holzoptik in Gold bestempelt. Dafür benutzte ich einen Stempel aus dem Stempelset “Truly Grateful” (Herbstkatalog): Jetzt hättet Ihr einfach eine Box.

Schmetterlingsvitrine4Aber ich will nicht einfach eine Box, sondern eine Vitrine haben. Und in einer Vitrine sind Ausstellungsstücke. Was würde da besser passen, als die Insekten von Stampin’ Up!. Ich habe die Stempelsets: Backyard Basics, Papillon Potpourrie und Nature Walk (dieses ist leider nicht mehr käuflich) verwendet.

Schmetterlingsvitrine6Alle Tiere habe ich wild mit den Markern, mit dem Mischstift und sogar mit weißem Buntstift bearbeitet. Anschließend habe ich mit dem Mischstift noch Wasserzeichen Glanztinte (S. 164 Jahreskatalog) auf die Flügel und Körper aufgetragen. Weil manche Insekten schimmern noch so schön. Hier kann man es etwas sehen:

Schmetterlingsvitrine9Ja und dann werden alle Insekten ausgestanzt oder ausgeschnitten. Nun brauchen wir einen inneren Deckel.  Dazu nehmt Ihr einen Vanille Farbkarton welches 18 cm groß ist, und auf jeder Seite bei 2,5 cm gefalzt wurde, und zu einem inneren Deckel zusammengeklebt wurde. Auf dieses werden mit Abstandspads die Insekten geklebt. Darunter kommen Etiketten, die ich mit dem Nummernstempel von Nature Walk bestempelt habe gemacht. Dort gibt es allerdings nur die Nummer 147. Und ich wollte mehr Nummern. Daher mit dem Marker nur alles bis zur 4 anmalen, und die 7 nicht. Dann stempeln und statt der 7 eine 6 mit der dünnen Seite des Markers schreiben/malen, das gleiche nochmals mit der 8 und 9 machen. Erst wenn das erledigt ist, einfach den ganzen Stempel anmalen oder ins Stempelkissen drücken und die 147 stempeln.

Schmetterlingsvitrine5Die Etiketten habe ich auf jeder Seite noch geinkt, nicht feste, nur leicht, damit sie sich von dem Hintergrund leicht abheben. Als ich das meinem Mann gezeigt habe, meinte er da müssen Stecknadeln rein. Die Miniklammern fand er nicht authentisch. Also gut, Nähkasten auf und los gehts – das übernahm mein Schatz *Danke!*

Schmetterlingsvitrine8

So und wie bekommt man nun den Inneren fertigen Deckel über die Pralinenförmchen? Einfach, indem man die einzelnen Haselnusskugeln in dem Boden (Schokobraun) anordnet. Dann den Inneren Deckel darüber, das geht aber nicht, weil er auf die Förmchen stößt. Daher alles zusammen wenden, Boden (Schokobraun) abnehmen und alle Rände nach innen reindrücken – sieht dann so aus:

Schmetterlingsvitrine7Nun Boden wieder darauf und zwar bis es nicht mehr weiter geht. Gut festhalten und wenden. Jetzt ist es tiefer drin, als vorher. Nun nur noch den Transparenten Deckel vorsichtig darauf geben, und mit Klebepunkte (S. 174 Jahreskatalog) auf allen Seiten leicht fixieren (an den Rändern den Oberen Deckel mit dem Boden). Ich hoffe es war verständlich.

Schmetterlingsvitrine1

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.