Eier bestempeln

Ei bestempeltKuckt mal an, ich habe gekochte Eier bestempelt. Allerdings mit dem Craft Stempelkissen in Flüsterweiß. Dann ist mir die Farbe nicht getrocknet. Die Eier waren sogar noch fast eine halbe Stunde im Backofen bei 50 Grad zum trocknen, aber es hat nicht geklappt. Hier hatte ich die Anleitung, von Maggie Quack, sie hat am 17.2.13 gepostet, dass sie die Eier mit VersaMark gestempelt hat, und dann embosst. Also bei mir wurde das mit dem embossen nichts, ich weiß nicht wie lang es gedauert hätte, aber nach 10 Minuten wurde es mir zu blöde. Das Ei war sauheiß, aber das Pulver verlief einfach nicht, jedoch muss ich dazu sagen, dass ich keine Erhitzungsgerät besitze und mit Herdplatte, Toaster und Föhn experimentiert habe. Daniel Düsentrieb lässt grüßen ;-)

Also hab ich es halt mit Craft bestempelt und nicht mehr angelangt. Dann so nach einigen Tagen waren die Eier nun doch getrocknet. Ich werde es aber nicht mehr machen, denn wenn ich das Ei schon eine Woche vorher bestempeln muss, ist es ja schon alt, bis er gegessen wird. Bei uns halten gekochte Eier eh nur ein paar Tage, dann sind alle verputzt. So viele Eier kann ich garnicht kochen, wie die wegfuttern würden. Sollte ich eines Tages ein Erhitzungsgerät besitzen, werde ich es bestimmt nochmals testen.

Noch eine Anmerkung, mit normaler Stempelfarbe hat es überhaupt nicht geklappt, die ist verlaufen auf dem Ei, so wie wenn man auf Seide stempeln würde, wurde es immer breiter.

Was ich aber machen werde, ausgepustet Eier mal zu bestempeln, vielleicht klappt das ja besser, da die innen hohl sind und dadurch besser die Hitze aufnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.