Schweinenachwuchs

Kleine SchweineDas Neue Jahr hat begonnen, und kurz vorher hat das große Schwein “Nachwuchs” bekommen. Die kleinen Schweinchen sind mit der Eulenstanze gemacht und mit schwarzem Stift habe ich die Punkte im Auge und Nase aufgemalt, da ich keine Lust mehr hatte, die kleinen Fitzelpünktchen von der Eulenstanze darauf zu fitzeln. Ein Schweinchen kam auf ein Knallbonbon als ein kleines Dankeschöngeschenk.

SchweineknallbonbonDas zweite Schwein ziert eine Karte mit Glückwünschen zum Neuen Jahr. Als es dann so einsam darauf klebte, fragte ich meinen Mann, ob das so bleiben könnte. Er meinte, mach doch Raketen dazu. Raketen machen ist ja schön, aber wie. Da ist mir eingefallen, dass ich doch Sternschnuppen aus dem “Für kleine Astronauten”-Set (Jahreskatalog S. 65) habe. Den Stern fand mein Mann, kann man nicht lassen, sonst ist es keine Rakete. Also schnitt ich eine Spitze zu und klebte sie auf. Als ich es ihm präsentierte, kam vom Männe wieder eine Kritik: Silvesterraketen haben einen Holzstecken. Uups, Frau vergißt sowas. Also noch einen Stecken dazu, dann war auch mein Gatte zufrieden und meinte: Schööööööön! Aber seht selbst:

Silvesterkarte KleinertRaketenAn Silvester gab es bei uns Gulaschsuppe über der Feuerschale:

Feuerschale

2 Gedanken zu „Schweinenachwuchs“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.