6. Türchen – Kreativ durch die Weihnachtszeit – Adventskalender BlogHop – Schüttelkarte Weihnachtsmann

unspecified-bh-06-12Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Heute öffne ich im Rahmen unseres Adventskalender BlogHop – Kreativ durch die Weihnachtszeit das 6. Türchen. Da nun Nikolaustag ist, gibt es von mir eine Schüttelkarte mit den Thinlits “Weihnachtsmann”.

schuettelkarte-01-kreativstanzDer Nikolaus ist zwar nicht der Weihnachtsmann, aber dieser kommt aus Amerika und heißt dort “Santa Claus”, was übersetzt der Heilige (Niko-)Klaus heißt. Wieso er als Weihnachtsmann übersetzt wurde, weiß ich jetzt aber nicht. Die Karte ist mit der roten Metallic-Folie gestaltet. Wie ich gerade sehe, gibt es diese leider nicht mehr im Sortiment *Sorry*. Aber vielleicht könnt Ihr Euch die obige Karte in Silber, Gold oder Kupfer vorstellen? Diese Farben wären bestellbar.

schuettelkarte-02-kreativstanzDafür gibt es jetzt aber eine zweite Karten, in allen bestellbaren Papieren 😉 Flüsterweiß, Chili, Olivgrün, Savanne. Der Stempelspruch ist aus dem Stempelset “Zur schönsten Zeit”. Auf der ersten Karte ist er weiß embossed.

schuettelkarte-03-kreativstanzIich würde mich sehr über einen Kommentar freuen. Unter allen Kommentaren verlose ich beide Karten. Zwei Personen können je eine Karte gewinnen. Wie geht es? Hinterlasst bis zum 7. Dezember (23.59 Uhr) einen Kommentar bei diesem Beitrag oder klickt auf „Gefällt mir“ bei meinem Facebook-Beitrag.

Wer gewonnen hat, erfahrt Ihr dann am 8. Dezember. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und ein Umtausch ist nicht möglich.

schuettelkarte-04-kreativstanzZuletzt gibt es noch alle Mädels in der Übersicht, die beim Adventskalender mitwirken. Wir routieren durch und es kommt jeder viermal mit einem Beitrag dran. Mein nächster ist am 14. Dezember. Morgen geht es weiter mit Chrissi.

unspecifiedbh01

Weihnachtsmütze für den Nikolaus

muetzenkarte01Die Weihnachtsmützen-Stanze ist sooo toll. Ich brauche die ständig und lebe sie. Dazu natürlich das großartige Stempelset “Jolly Friends” zusammen zum Sparpreis. Die Glitzerschrift ist mit dem Glitzer-Prägepulver in Glutrot embossed. Vorher mit dem Stempel aus dem Stempelset “Zur schönsten Zeit” in VersaMark natürlich stempeln. Innen habe ich bei den Karten experimentiert, was besser aussieht auf dem Esspresso-Papier. Auf dem Foto sieht man es nicht so, aber das Gold wirkt besser. So jetzt kommt dann ja schon bald der Nikolaus. Mein Sohn lernt gerade noch ein Nikolausgedicht auswendig. Aber nicht weil er will, sonderen weil die Lehrerin das so möchte 😉

muetzenkarte02Und auch heute geht es weiter zum Adventskalender-BlogHop. Wir schauen diese Mal zu Sophia. Alle freuen sich übrigens immer über Kommentare.

unspecified-bh05

Noch schnell einen “Kleinen Gruß zur schönsten Zeit des Jahres”

kleiner-gruss-zur-schoensten-zeit-des-jahresHeute schicke ich Euch ein Lebenszeichen, zusammen mit einem Kleinen Gruß zur schönsten Zeit des Jahres. Ihr denkt wohl, ich hänge auf den Weihnachtsmärkten der Region ab, im Glühweinrausch. Aber dem ist nicht so ;-). Ich bastele fast durchgehend, denn am Samstag verkaufe ich auf dem Adventsmarkt der Kleesiedlung. Gestern hatte ich einen Arzttermin und um die Wartezeit nicht unnütz zu verstreichen, nahm ich mein Schneidbrett mit, um Teebüchlein zuzuschneiden und zu falzen. Und am letzten Wochenende war ich mit meinem Mann auf einem gigantischem Trommelworkshop und ich muss Euch sagen, ich als “Anfänger” kam super mit. Mein Mann trommelt ja schon seit Jahren, und ich hab ab und zu auch schon mal darauf rum getrommelt, aber das ist ja kein Vergleich zu komplexen Rhytmen, die ich jetzt gelernt habe. Die Hände taten mir nach kurzer Zeit schon weh, und die Arme auch *AUA*, aber irgendwann kommt man in so einen Flow, an dem nimmt man das nicht mehr wahr, man trommelt einfach und ist völlig glücklich mit dem Moment. Ich finde, dass man mit Trommeln bestimmt in Trance kommen kann. Es ist auf jeden Fall total entspannend. Der Dozent hat und dann auch noch mitgeteilt, dass im Christentum die Trommeln aus den Kirchen verbannt wurden. Diese stehen für Hölle. Wogegen die Flöte und die Geigen für den Himmel stehen. Na ich denke, wo getrommelt wird, ist der bessere Beat ;-). Am Samstag Abend war ich dann wieder Teil einer superschönen Tanzshow von Ida Mahin und wie gesagt, vor lauter Basteln für den Markt, Trommeln und Tanzen, fehlte mir die Zeit für den Blog. Aber dafür jetzt eine Karte, wie schon oben erwähnt. Sie ist ganz simpel gemacht. Man braucht dazu das Designerpapier “Zuckerstangenzauber”. Die Häuschen darin müsst Ihr mit der Hand ausschneiden. Auf das Rot-gesprengelte Papier wurde dann weiß embossed der Stempel aus dem Set “Zur schönsten Zeit”.Die Häuschen kommen besser zur Geltung, wenn sie mit einem Oval aus den neuen Framelits “Stickmuster” hinterlegt werden. Das war es schon. Dann einfach auf eine Grundkarte kleben, fertig.