In 24 Tagen ist schon Weihnachten

explosionbox-mit-filzpraline05Ich filzte eine Praline und wollte die natürlich schön verpacken. Da ist eine Explosionbox natürlich erste Wahl. Ich liebe ja schön verzierte Explosionboxen. Gemacht sind sie ja schnell, aber das Verzieren zieht sich immer ganz schön.

explosionbox-mit-filzpraline02Außen trägt sie eine Glitzerschleife (Schleifenstanze) und ein paar Glitzersterne. Ich arbeitete mit den Farben Himbeerrot, Aubergine (eine total schöne Farbe) und Schiefergrau.

explosionbox-mit-filzpraline03Die Hintergründe sind geprägt mit dem Prägefolder “Zopfmuster”. Mit der Handstanze kann man auch ganz schnell die Sterne ausstanzen.

explosionbox-mit-filzpraline04Wenn man solch eine Einsteck-Lasche haben möchte, muss man die Vierecke der Explosionbox nicht raus schneiden, sondern diagonal einschneiden und die eine Hälfte zur mittleren Seite klappen. Ein Zuschneide-Muster findet Ihr hier.

explosionbox-mit-filzpraline01Gestempelt habe ich übrigens mit dem Stempelset “Drauf und dran”, welches nicht nur Sprüche für Weihnachten enthält, sondern vielseitig das ganze Jahr verwendet werden kann.

explosionbox-mit-filzpraline06

Heute startet unser Adventskalender-BlogHop. Wir führen Euch kreativ durch die Weihnachtszeit. Dazu haben sich mit mir noch weitere 8 Demonstratorinnen zusammen getan, und wir alle zeigen Euch jeder vier Projekte. Diese passen in vier Kategorien und die erste beginnt heute mit dem Thema “Schüttel Dich glücklich”. Die liebe Jenny hat die Ehre, diesen BlogHop heute zu eröffnen. Klick zu Ihr, um zu sehen, was sie gemacht hat. Um jeden Tag schnell die Verlinkung zu finden, haltet nach den Eisblauen BlogHop-Bildern ausschau. Darüber findet Ihr immer den Link zum aktuellen Beitrag. Dieses Mal wie schon obern erwähnt, ist Jenny dran.

unspecified-bh05

Meine Swaps für OnStage November 2016

swaps-11-16-01So, gerade eben beginnt das deutschlandweite Demonstratorentreffen von Stampin’ Up! in Düsseldorf. Dieses heißt “OnStage”. Ich bin schon so gespannt, was mich heute erwartet. Es gibt die schöne Sitte, dass man Tauschobjekte bastelt, um dann mit anderen Demonstratoren tauschen zu können. Also ich machte 78 sogenannte Swaps um sie gegen andere Swaps einzutauschen. Was ich dafür getauscht habe, zeige ich Euch ein anderes Mal. Und so sehen 78 Teeverpackungen aus. Diese Verpackungen sind aber auch super geeignet, um Gutscheinkärtchen zu verschenken. Dort wo jetzt der Tee steckt, passen auch die gängigen Gutscheinkarten in Kreditkartengröße hinein.

swaps-11-16-02Alle die mit mir getauscht haben, denen habe ich hier die Materialliste wie versprochen:

Farbkarton Chili, Gartengrün, Taupe und Vanille pur

Stempelsets: Fa-la-la-la Friends (S. 30 Winterkatalog), Ausgestochen weihnachtlich (Winterkatalog S. 6), Jolly Friends (S. 29 Winterkatalog), Brushwork Alphabet (S. 157 JHK), Winterliche Weihnachtsgrüße (S. 34 JHK).

Framelits Bärchengruß, Prägeform Zopfmuster, Stanze Dekoratives Etikett

Zuschnitt: Gartengrün für Klappe: 19 x 7 cm Falz auf der langen Seite bei 2 cm, Gartengrün für Unterteil: 27 x 7 cm Falz auf der langen Seite bei 5 cm, 7 cm, 9 cm

Vanille Pur zuschneiden: 14,8 x 6 cm (Zopfmuster-Aufleger) und 1,5 cm x 6 cm für Bärchengruß

Chili für Etikett: 5,5 cm x 3 cm.

Diese Teeverpackung ist eine Ableitung der Matchbox Card von Kerstin. Danke liebe Kerstin für die geniale und superleichte Verpackungsidee. Einen Zuschnittplan findet man bei Kerstin auch. Allerdins habe ich die Maße geändert, siehe oben. Ich danke allen, die mit mir getauscht haben und würde mich über einen Kommentar freuen, wenn Euch mein Swap gefallen hat.

swaps-11-16-03

Drei-Weihnachtskarten-Workshop

ws-schulz02Verschickt Ihr auch Karten zu Weihnachten? Also ich schon. Eigentlich immer schon. Früher kaufte ich sie, heute mache ich sie selber. Die Mädels aus diesem Workshop haben nun auch schon mal einen kleinen Vorrat für den Anfang. Damit es nicht langweilig wird, gab es drei Hintergründe. Ich beginne mit dem Ersten: Designerpapier. Dabei verweise ich gleich nochmal auf die Aktion bis 31.10.2016! Die obige Karte ist total einfach gemacht. Ich verwendete das Designerpapier Zuckerstangenzauber. Darin ist auch auf einem Papier das Häuschen, welches man mit der Hand ausschneiden musste. Dazu wollte ich einen frechen Text von der Optik und wurde im Stempelset “Weihnachtswunder” (Jahreskatalog S. 34) fündig.

ws-schulz03Der zweite Hintergrund ist geprägt. Hier mit dem schönen Zopfmuster aus dem Winterkatalog S. 13. Der Tannenbaum ist mit den Thinlits “Tannentraum” ausgestanzt. Dort gibt es auch eine kleine Sternchenstanze. Allerdings war ich zu faul, drei Sterne auszukurbeln, wenn vor mir im Regal die alte Sternstanze liegt. Allerdings gibt es die nicht mehr. Dafür die Sternstanze mit dem großen Stern.

ws-schulz01Den dritten Hintergund, welchen ich Euch zeige ist bestempelt. Dabei stempelt man zuerst mit dem Flüsterweiß einmal die Schneeflocken, und darüber mit dem Blau nochmals. So bekommt man einen Schatteneffekt. Oder so 3-D-mäßig. Auf der ersten Karte ist der Spruch auch mit der selben Technik gestempelt. Verwendet habe ich hierzu das Stempelset “Winterliche Weihnachtsgrüße” aus dem Jahreskatalog S. 34. Und die Christbaumkugel wurde mit den Thinlits “Am Christbaum” ausgestanzt.

ws-schulz07Das sind jetzt die Werke der Mädels, ich muss sagen, es war wieder mal ein sehr schöner Workshop. Eigentlich sind alle Workshops immer total schön. Ich mache das so gerne.

ws-schulz06Aber bei diesem Workshop saßen ganz viele von meinen Kundinnen, die ich schon seit meiner Anfangszeit kenne. Das ist dann immer schon wie unter Freunden.

ws-schulz09Ich bin echt begeister, wie schön das so aufgereiht dann immer aussieht. Meistens komme ich aber im Kurs nicht zum fotografieren.

ws-schulz08Aber hier war ich sozusagen unter “Alten Hasen”, denen muss man vieles garnicht mehr erzählen, die basteln das schon von alleine 😉

ws-schulz11Jetzt muss ich noch was zu der Zopfmusterprägeform sagen. Diese wird nur mit einer Acrylplatte durch die BigShot gekurbelt. Die unterste Acrylplatte kann man sich sparen, denn der Prägefolder ist so dick, um diesen 3-D-Effekt zu bekommen.

ws-schulz10Falls das Papier Risse bekommen sollte, kann man es vorher mit einer Sprühflasche mit Wasser einsprühen und somit befeuchten. Dann lässt es sich leichter in Form pressen.

ws-schulz05Liebe Steffi herzlichen Dank für Deine Gastfreundschaft und die schöne Stempelparty. Und den Mädels wollte ich für Ihr Kommen danken. Es war wieder mal sehr schön mit Euch.

ws-schulz04