Hochzeitskarte mit Schmetterlingen

Schmetti Hochzeit02Diese Karte ist sehr schnell gemacht. Ich benötigte für ein anderes Objekt zwei Schmetterlinge, die stanzte ich gleich so aus, dass ich den Hintergrund für diese Karte verwenden konnte. Mit Pergamentpapier zwei Schmetterlinge ausgestanzt und in die Schmetterlingsaussparungen hinein geklebt. Noch ein Spruch, ein Band und ein paar Glitzerherzen und fertig ist die Karte.

Schmetti Hochzeit01

Explosionbox-Workshop und eine Ziehschokolade

Explosionbox-WS04Beim letzten Workshop bastelten wir eine Explosionbox und eine Ziehschokolade. Die Explosionbox ist eigentlich ganz leicht zu basteln. Das aufwändigste ist das Verzieren. Wir haben daher erst mal mit der Ziehschokolade angefangen, welche auch ganz schnell gemacht ist. Wie das geht, seht Ihr hier.

Explosionbox-WS05Für die beiden Projekte verwendeten wir, weil es schnell gehen sollte, das Designerpapier in den Neutralfarben, und die Schmetterlingstanze mit dem passenden Stempelset “Papillon Potpourri”. Das ist schon ein sehr lange im Sortiment befindliches Set, aber immer noch total schön. Mit der Handstanze geht es auch sehr schnell.

Explosionbox-WS06Die Box wurde mit dem Stempelset “Timeless Textures” bestempelt. Bei den Explosionboxen ist es wichtig, den Deckel immer erst zusammen zu kleben, wenn er auf der fertigen Unterbox sich befindet, denn das verschiebt sich meistens immer. Ansonten kann es sein, dass der Deckel zu eng wird, oder so weit, dass er schon herunter fällt.

Explosionbox-WS01Und so sieht das Innenleben der Box aus. Auch wieder mit den Schmetterlingen und dem Stempelsets gearbeitet. Das Dankeschön stammt aus dem Stempelset “Von großer Bedeutung”.

Explosionbox-WS03Die Einsteckkärtchen können herausgezogen werden und sind super, um ein paar persönliche Worte dazu zu schreiben. Wer möchte, kann die Box auch noch mit was Süßem befüllen.

Explosionbox-WS02So und den Zuschnitt- und Falzplan für die Explosionbox habe ich Euch nachfolgend noch angefügt. Für den Deckel einfach ein Papier in der Größe 11,1 cm x 11,1 cm zuschneiden und rundrum bei 2 cm falzen. Wie gesagt, erst an die Box anpassen und zukleben.

Schnittvorlage Explosionbox

 

Ein Körbchen mit Pusteblumen-Schirmchen und Schmetterlingen

Körbchen mit PusteblumenschirmchenDieses kleine Körbchen ist nach dieser Anleitung gemacht, aber einfach in 21 x 18 cm. Und die Pusteblumen-Schirmchen sind aus dem Stempelset mit den Luftballons “Partyballons”. Dieses enthält nämlich auch noch die Pusteblumenteile, die man zu einer ganzen Pusteblume zusammensetzen kann. Die Schmetterlinge sind mit den Framelits “Schmetterling” ausgestanzt.

 

Die versprochenen Fotos der Stempelparty

WS LuftballonsJa heute muss ich mich für die Fotos entschuldigen. Wenn ich es Euch nicht versprochen hätte, wären die Fotos im Müll gelandet, ohne nochmals gezeigt zu werden. Aber ich wollte jetzt nicht einfach sie nicht zeigen, nachdem ich sie vorher angekündigt habe. Doch scheinbar ist meine Handykamera am Abend doch nicht mehr so gut 😉 Aber tagsüber macht sie sooo schöne Fotos – ich liebe es 😉

WS Luftballons1Dies waren also die Werke der Teilnehmer der vorletzten Stempelparty. Ich bin total im Verzug, aber nicht weil ich gerade nichts tu, sondern ich renoviere mit meiner Familie die zukünftige Wohnung meiner Eltern. Gestern habe ich bis 22 Uhr gestrichen, da bleibt keine Zeit für großes Basteln oder Blog. Sorry wir sind auch noch nicht fertig, Ihr müsst Euch noch etwas gedulden. Gestern habe ich es endlich geschafft, wenigstens den Teddybären aus dem traumhaften Stempelset “Unentbärliche Grüße” noch vor dem Bettgehen kurz zu testen. Ich muss sagen, er ist wirklich sooo schön. Es schmerzt mich total, dass ich meine seit Samstag angekommene Bestellung nicht testen kann. Das ist wie wenn man als Kind seine Geschenke zu Weihnachten bekommt und darf damit nicht spielen 😉 Aber ich kann schon heute verraten, es sind sooo viele schöne Sachen bei mir angekommen. Ich streichel sie beim vorbei gehen, wenn ich schon nicht damit stempeln kann 😉

WS Luftballons2Die Gastgeberin hat mir so von der Explosionbox vorgeschwärmt, dass ich Ihr als Geschenk diese Box mitgebracht habe. Jetzt soll ich unbedingt einen Kurs für die Explosionbox machen. Habt Ihre auch Lust, dabei zu sein?

WS Luftballons3Ich habe vergessen, die Box zuhause zu fotografieren, daher auch nur Handyfotos, die mir die Gastgeberin netterweise zur Verfügung gestellt hat. Danke 🙂

WS Luftballons4Ja in der Box sind auch wieder die Luftballons und mit der Baumstanze und dem Stempelsset “Worte, die gut tun” ist dieser Blumentopf gemacht. Der Schmetterling ist mit den Framelits Schmetterling ausgestanzt.

WS Luftballons5

 

Joy Fold Card und ein paar Pyramidenverpackungen

Beate03.Heute möchte ich Pyramidenverpackungen zeigen. Ich habe doch die Pyramidenframelits “Freunde mit Ecken und Kanten” und habe diesmal damit keine Tiere gemacht, sondern einfach mit Desigernpapier schicke Karten. Verwendet habe ich das Designerpapier Farbkollektionen in Neutralfarben (Jahreskatalog S. 144). Und zwar die Farben Espresso und Gold. Ja es gibt goldene und silberne Blätter ;-). Mit der Schmetterlingsstanze habe ich jeweils drei Schmetterlinge ausgestanze und übereinander geklebt. Damit die Pyramide nach dem Befüllen zu bleibt, einfach mit der Lochstanze zwei Löcher oben einstanzen und mit einer Kordel zubinden.

Beate04.Ja und dann habe ich das erste Mal in meinem Leben eine sogenannte “Joy Fold Card” gemacht.

Beate02.Dazu gibt es bei YouTube von Chris Twina ein tolles Video. Bestempelt ist die Karte mit dem Stempel “A World of Thanks” (S. 15 Jahreskatalog). Dann noch ein paar goldene Blümchen und ein Schmetterling, fertig ist die Dekoration.

Beate01

Körbchen vom Osterworkshop

Osterkörbchen1

Beim Osterworkshop haben wir dieses Osterkörbchen gebastelt. Die Mädels waren total begeistert. Dies ist übrigens nach einer Schmetterlingskarten-Idee entstanden. Diesmal mit frühlingshaften Farben Kirschblüte, Flüsterweiß und Savanne.

Osterkörbchen3

Der Schmetterling besteht aus zwei leeren weißen Schmetterlingen, einem in Kirschblüte bestempelten Schmetterling und dem ausgestanzten Glitzerschmetterling. Zusammengetackert und der Kopf ist das Süße Pünktchen, das auf der Basisklammer das Körbchen zsammen hält. Wie das Körbchen gemacht wird, seht Ihr hier.

Osterkörbchen2

Rahmen, Rahmen, Rahmen

Rahmen-WS1Oh wie toll ist es, einen Ribba-Rahmen (IKEA), der nach hinten versetzt ist, zu verzieren. Durch diesen großen Abstand kann man problemlos Blüten und anderes super rein kleben. Dies machen heute die Mädels bei meinem Rahmen-Workshop. Ich bin schon gespannt, wie es ihnen gefällt. Mich macht das echt süchtig 😉

Rahmen-WS3Das war alles eigentlich ganz einfach. Das schlimmste ist, wenn man auf das Passepartout stempelt. Vorallem, wenn man es noch nie gemacht hat. Man hat nur EINEN Versuch. Aber es hat alles super geklappt. Puh!! Ich habe mich dann ausgelassen mit colorieren, Glitter, Stanzteile aufkleben und sogar die Blumen im Haar habe ich plastisch hervorgehoben, indem ich sie nachgebastelt habe und aufgeklebt.

Rahmen-WS2Weil es soviel Spaß gemacht hat, habe ich gleich mehrere Muster für den Kurs gemacht. Ich habe früher schon mal einen Bilderrahmen verbastelt, seht hier. Diesmal aber ist das Foto die “Hauptperson” und die Verzierung soll es einfach nur unterstützen. Die beiden linken Rahmen haben das gleiche Foto, nur einmal in Schwarzweiß und einmal in Farbe.

Rahmen-WS6Darauf sind die verwendeten Papierfarben angepasst. Übrigens kann man für sowas supertoll die Restekiste hernehmen. Denn für ein paar Blüten ist meist immer Papier vorhanden.

Rahmen-WS5Der obige Rahmen war mein erstes Werk. Das fand ich perfekt, wie es so in den Sepia-Schwarzweiß-Tönen gehalten ist. Als ich dann mit Farbe gestempelt habe, war ich entsetzt über die starke Intensität – obwohl es schon der zweite Stempelabdruck war.

Rahmen-WS4Verwendet habe ich Grasgrün. Um es etwas weniger intensiv zu machen hilft es, mit dem Schwamm Flüsterweiß darüber zu tupfen/reiben. Jetzt wird alles heller und passte noch besser zu den Krawatten der Jungs.

Rahmen-WS8Die Blüten habe ich mit den Mischstiften coloriert und die Schmetterlinge sind mehrlagig, aber unbestempelt. Steinche und Perlen geben noch den letzten Kick. Und mein größtes Werk liegt noch vor mir, darauf bin ich gespannt und werde es Euch nächste Woche zeigen. Das dauert aber noch etwas. Ich hoffe, dass ich heute beim Workshop nicht vergesse, Fotos zu machen, denn es wird diesmal total individuell. Ich konnte auch nichts vorbereiten, weil jede ein anderes Foto mitbringt mit anderen Farben. Ich bin gespannt.

Rahmen-WS7

 

 

Gutscheinkarte

Gutschein2015Zwei Damen sollten einen Gutschein für Stampin’ Up! Produkte bekommen. Damit keine benachteiligt ist, habe ich beide Gutscheine fast gleich gestaltet. Sehr Ihr den kleinen aber feinen Unterschied? Das Wort “Gutschein” ist eine Stanzschablone von Rayher. Von denen haben wir in Augsburg einen Bastelladen, in dem man auch alle Produkte von Rayher, die sie nicht vor Ort haben, kostenfrei bestellen kann. Und ich bekomme nichts von denen, damit ich hier für den kleinen Laden Werbung mache. Sie wissen nicht mal was davon. Aber ich bin dort so gerne und denke, die haben es auch mal verdient. Also falls Ihr mal in Augsburg seid, schaut in der Maximilianstraße 37 vorbei.

Und falls Ihr mal einen Gutschein für Euere Lieben von Stampin’ Up! wollt, meldet Euch bei mir.

 

Hochzeitskarte Goldschmetterlinge

HZ Goldschmetterling3Heute zeige ich Euch wieder eine Karte mit dem Goldschmetterling. Dieses Mal gab es sogar ZWEI Schmetterlinge, denn die beiden zieren eine Hochzeitskarte. Als ich die Fotos gemacht habe, hat plötzlich die Sonne heraus geblitzelt und die Karte glänzte soooo schön. Ich hoffe, ich konnte diesen Moment auf dem Foto einfangen. Das Glitzerpapier von Stampin’ Up! glitzert viel mehr, als die anderen Glitterpapiere, die ich so bis jetzt gesehen habe.

HZ Goldschmetterling1Und so sah die ganze Karte aus:

HZ Goldschmetterling4Passend dazu gab es noch ein Kuvert mit Glitzerschmetterlingen, welches ich passend in quadratischer Form mit dem Umschlagboard gemacht habe.

HZ Goldschmetterling6Verwendet habe ich das Stempelset “Schmetterlingsgruß” und die dazu passenden Framelits und Thinlits Schmetterling.Die Schmetterlinge haben drei Papier- und eine Glitzerschicht. Außerdem mit der Eulenstanze und der Handstanze sind viele Herzen und Punkte entstanden. Dazwischen ist sogar noch Platz für Glitzersteinchen.

HZ Goldschmetterling5Und Innen habe ich die Namen des Brautpaars mit Hilfe des Drehstempels gemacht. Hier sieht man auch die Schmetterlingsschichten auf der Außenseite.

HZ Goldschmetterling2

Schokoladenverpackung mit Schmetterling

Schmetterli KischokiHier habe ich eine kleine Schachtel gebastelt nach dieser Anleitung für Kinderriegel. Oben darauf noch zwei Schmetterlinge aus dem Stempelset “Schmetterlingsgruß” mit den passenden Framelits ist der Schmetterling ausgestanzt, und der darunter ebenso – aus Pergamentpapier.

25 Schmetterlinge fliegen weiter

Abschluss 2Klasse2Heute habe ich für Euch ein richtig tolles Stempelset. Stampin’ Up! hat hier wirklich ganz tolle Dreifach-Stempel entwickelt. Und da es Klarsichtstempel sind, kann man diese super übereinander stempeln. Das Stempelset heißt “Watercolor Wings” (S. 75) und ist superschön!! Es hat Schmetterlinge in drei Größen enthalten, wobei ich dieses Mal ausschließlich mit dem Größten gearbeitet habe.

Abschluss 2Klasse3Ich habe Schmetterlinge gestempelt in Rot-Rosa-Orange-Tönen und Blau-Grün-Tönen. Kein Schmetterling ist wie der andere. Dabei konnte ich gut testen, welche Farben besonders schön harmonieren.

Abschluss 2Klasse4Wichtig ist, dass der Schmetterlingsflügelstempel (der großflächige der zuerste gestempelt wird) in der hellsten Farbe abgestempelt wird. Dann folgen die beiden Stempel für das Innen- und Außenmuster. Dies könnte man in der gleichen Farbe stempeln, oder beide andersfarbig.

Abschluss 2Klasse5Jetzt werdet Ihr Euch fragen, was ich mit sovielen Schmetterlingen denn gemacht habe. Tatatata hier seht Ihr die komplette DIN A3-Collage. Der Dankestempel ist aus dem Set “Von großer Bedeutung”:

Abschluss 2Klasse1Zum Abschied nach zwei Schuljahren ist dies statt einer Karte für die Lehrerin und jeder Schmetterling hat einen von den Kindern mit Name beschrifteten Schmetterlingskörper (mit der Wortfensterstanze ausgestanzt) bekommen. Natürlich kann man, wenn man die Schmetterlinge für eine Karte bastelt, auch einen Körper stempeln. Dieser ist auch in dem Stempelset “Watercolor Wings” enthalten. Der wirklich einzige Nachteil bei diesem Set ist, dass es keine deutschen Sprüche enthält. Aber die Schmetterlinge sind so schön, dass es trotzdem eine gute Kaufentscheidung war. So habe ich übrigens den Hintergrund gemacht:

Schmetterlinge in vielen Farben2Blaues Papier mit marineblauen Schmetterlingen aus dem Set “Garden in Bloom” (S. 119) bestempelt. Dann für das Gras den Baum aus dem Stempelset “Baum der Freundschaft” (S. 89) in Gartengrün abgestempelt. Nur die obere Baumkrone verwenden! Dann noch ein paar Farne und Blumen dazu gestempelt. Nun den “Himmel” mit Flüsterweiß “bewölkt”, dazu mit einem Schwamm (S. 163) arbeiten.

Schmetterlinge in vielen FarbenDie Schmetterlinge sind übrigens mit den dazu passenden Framelits “Schmetterling” (Art.Nr. 138135) ausgestanzt. Wer die kleineren Schmetterlinge ausstanzen will, braucht dazu die Thinlits “Schmetterlinge” (Art.Nr. 137360). Ich habe Euch die Artikelnummern dazu geschrieben, da es vielleicht so einfacher ist. Beide Stanzformen findet Ihr im Katalog auf S. 172. Wer keine Stanzmaschine hat, dem bringen diese Stanzformen leider auch nichts, der muss mit der Hand ausschneiden, das geht auch und ist die billigere Variante. Wer sparen möchte, kann das Stempelset Watercolor Wings zusammen mit den Framelits Schmetterling im Set kaufen (S. 75).

Schmetterlinge in vielen Farben1

 

 

Like Ice in the Sunshine – Worte, die gut tun

Eis2Heute habe ich ein leckeres Eis aus Papier hergestellt. Nein es war nicht meine Idee, sondern ich habe mich von Stempelmami Nadine inspirieren lassen. Mit der Baumelementstanze drei mal die Wolke ausstanzen und mit dem Stempelset „Worte, die gut tun“ bestempeln. Die Waffel ist mit der Herzstanze gemacht. Etwas Glitter auf das zusammengeklebte Eis, und schon ist es fertig.

Eis1Das Eis habe ich auf eine kleine Schachtel für Kinderschokolade geklebt. Die Schachtel bekam Streifen mit einem Stempel aus “Work of Art”. Da das Eis nicht so gut zur Geltung kam, ist im Hintergrund ein Kreis der mit dem Prägefolder “Schmetterling” geprägt wurde. Eine Anleitung zur Größe der Schachtel habe ich Euch auf noch gemacht. Aber erst mal zeige ich Euch, was auf der Rückseite in das Band eingesteckt ist.

Eis5Es ist ein Kärtchen mit einem Korb Blümchen. Diese sind auch aus dem “Worte, die gut tun”-Stempelset. Einfach mit den Markern und dem Mischstift angemalt, und noch ein paar Stanzblümchen darüber geklebt, und fertig ist eine süße kleine Karte.

Eis4So jetzt aber zu den Maßen. Ich habe für vier Kinderschokoladen die Schachtel kreiert. Warum nur vier Stück, werdet Ihr fragen, damit nicht soviel Verschnitt ist. Somit könnt Ihr nämlich genau ein Papier in der Größe 21 cm x 14,5 cm zuschneiden. Gefalzt wird auf der 21 cm langen Seite bei 0,8 cm, 1,8 cm, 11 und 12 cm.

Auf der 14,5 cm Seite falzt Ihr bei 1 cm, 12,5 cm und 13,5 cm.

Anleitung Kinderschoki-SchachtelJetzt müsst Ihr nur noch nach dem obigen Plan die Schwarzen Flächen wegschneiden. Dann könnt Ihr die Box zusammen falten und kleben. Der Deckel bekommt abgerundete Ecken, die gehen am besten mit der Eckabrunder-Stanze. Wenn Ihr noch Fragen habt, meldet Euch einfach.

Eis6

Stempelparty mit Schmetterlingsgruß

Marie2So jetzt möchte ich Euch endlich mitteilen, wie die Stempelparty vor Ostern war. Es waren alle total begeistert und wir hatten einen sehr schönen Abend. Vielen herzlichen Dank auch an die Gastgeberin, die mich vorher noch mit einem Stück Pizza verwöhnt hat. Unsere erste Karte hatte zur Abwechslung mal ein außergewöhnliches Maß. Der Verschluss ist ein Kreis mit einem Schmetterling (aus dem Stempelset Papillon Potpourrie) darauf. Es war nur Designerpapier auf die Vorderseite zu kleben, ein Etikett und paar Steinchen und ein Blümchen, fertig 😉 Na ja so schnell ging es nicht, aber schon sehr flott.

Marie1Das zweite Projekt war dann eine Box, diesmal mit dem Stempelset Schmetterlingsgruß aus dem Frühjahskatalog. Die Box ist ein großer Milchkarton mit dem Grundmaß 7 x 7 cm und einer Höhe von 16 cm. Den Mädels ihre Boxen wurden etwas höher, da ich ihnen statt 5 cm Falz für den Boden nur 3 cm gesagt habe, dann war beim Verschließen leider ein Loch, dass wir mit einem ausgestanzten Kreis zugeklebt haben. Mädels hier nochmals Sorry für mein Versehen.

Marie5Passend zur Box gab es auch noch eine Karte, auch in den Farben Pistazie und Rhabarberrot. Diese Farben verlassen uns bald, wer sich mit diesen noch eindecken möchte, bevor sie verschwinden, sollte jetzt bestellen, denn letztes Jahr waren die alten InColors 2012-2014 innerhalb weniger Stunden nach erscheinen der Ausverkaufsliste (erscheint dieses Jahr am 21. April) schon ausverkauft.

Marie4Bis die Karte fertig war, waren die Teilnehmerinnen dann doch ziemlich geschlaucht, obwohl ich extra einfache Projekte gewählt habe.

Marie3Aber schön wurden alle trotzdem und nachher waren alle sehr stolz auf ihre Werke. Sie meinten, das glaubt ihnen keiner, dass sie das selber gemacht haben. Seht aber selbst:

Marie6Marie7Marie8Ganz wunderschön. Die Goodies, die alle noch von mir als Geschenk bekamen, habe ich Euch schon vor Ostern gezeigt, denn die sind ein Gruß vom Osterhase. Sie sind mit einer ganz besonderen Falttechnik gemacht. Hier findet Ihr eine Anleitung dieser selbstverschließenden Box von Nicole – Danke Dir! Und dies ist eine kleine Abwandlung als Goodie, weil Ostern mittlerweile vorbei ist.

Selbstschliessende Box

 

Frohe Ostern mit Türkranz, Wimpel und Körbchen

Türkranz Frühling3Ich möchte Euch heute FROHE OSTERN wünschen, dass der Osterhase Euch gaaaanz viele leckere Eier bringt, und was man sonst so alles bekommt. Heute zu Ostern möchte ich Euch zeigen, was vor unserer Haustüre gaaaaaaanz viel gute Frühlingslaune verbreitet. Es strahlt in Rosenrot, Weiß und Olivgrün!

Türkranz Frühling1Ich habe für den Türkranz ganz viele weiße Röschen mit der Spiralblume ausgestanzt, aufgedreht und mit dem Stampin’ Spritzer Flasche mit Rosenrot (verdünnt mit Alkohol) besprüht). Das trocknet mit dem Alkohol sehr schnell, danach habe ich es mit dem Heißkleber auf den Kranz geklebt. Die Schmetterlinge sind mit den Framelits aus dem Frühlingskatalog gestanzt. Noch ein paar Blätter und weiße Blüten, fertig.

Türkranz Frühling2Im Haus hängt im Wohnzimmer von Steffis Teamtreffen die Wimpel, die ich mit Ostern beschriftet habe.

OsterwimpelUnd beim Teamtreffen hat eine einzige sogar Swaps mitgebracht. Alle anderen – einschließlich mir, hatten wegen Ostern/Frühling/Krankheit usw. keine Zeit für Swaps. Aber Susanne Kraus-Karl (ich hoffe sie war es auch wirklich, denn auf dem Swap stand kein Name) hat für alle ein Osterkörbchen aus der zweit- oder drittkleinsten Blüte von den Framelits “Blütenrahmen” gemacht. Das ist doch total süß! DANKE DIR!

PsterkörbchenSwap

 

Schmetterlinge auf einer frühlingshaften Box und Karte

Heidi2Der Frühling ist sooo schön – na ja die letzten Tage war es etwas bewölkt, aber zuvor war es doch wirklich sehr schön, da entstand diese Box mit Karte.

Heidi4Dafür benützte ich die beiden SAB-Sets aus dem Zusatzflyer: “Nature’s Perfection” ein sehr schönes Stempelset und das Pergamentpapier im Block “Pure Perfektion”. Das kann man auch colorieren, ich habe die Schmetterlinge mit Petrol und Zartrosa angemalt, und dann auf den petrolfarbigen Kreis geklebt. Die Box wurde wieder mit dem Umschlagboard gemacht.

Heidi3Bei der Karte habe ich das Pergamentpapier auf das Kirschblütenpapier geklebt. Die aufgestempelten Schmetterlinge sind mit Petrol auf Kirschblütenpapier gestempelt und mit der Schmetterlingsstanze Eleganter Schmetterling ausgestanzt. Wer noch ein SAB-Set haben möchte, kann diese Woche noch bestellen. Pro 60 Euro Bestellwert, könnt Ihr Euch ein Set aus der Broschüre aussuchen. Und ich mache am 31.3. nochmals eine Sammelbestellung.

Heidi1

Wildflower Meadow

WFM2Ich habe Euch heute drei Karten gemacht mit dem Hintergrundstempel Wildflower Meadow, welches gerade im Angebot der Woche ist. Dazu die Schmetterlingsstanze und eine Kordel genommen (beides auch im Angebot). Zusätzlich habe ich nur zwei verschiedenfarbige Papiere genommen, das Stempelset “Famouse Fähnchen” und eine Stempelfarbe. Und schwubdiwub im Nu sind diese Karten gemacht.

WFM4Die oberste ist Ton in Ton Bermudablau auf Bermudablau gestempelt, und durch zwei Papierfarben entsteht ein Kontrast. Die untere Karte ist dreifarbig, da ich wie bei der oberen Karte auch zwei Papierfarben gewählt habe und zusätzlich aber als dritte Farbe die Stempelfarbe in einem anderen Farbton. Gerade für Anfänger lässt sich so echt mit wenig Material – was ja Geld kostet 😉 gute Ergebnisse erreichen. Achtet auch mal auf das Stempelmotiv, einmal nur zu zwei Drittel zu sehen, einmal ganz.

WFM1Die dritte Karte ist so gemacht, dass ich einen Schmetterling ausgestanzt habe, ihn auf das Papier mit einem kleinen Klebestreifen geklebt und dann mit dem Schwämmchen Stempelfarbe außenrum gewischt habe. Den Schmetterling vorsichtig abziehen und freuen – beliebig wiederholbar. Also wen ich jetzt mit dem Angeboten der Woche überzeugen konnte, der kann bei mir jetzt ganz einfach bestellen und noch ein tolles SAB-Geschenk dazu auswählen.

WFM3

Beim Frühlings-Workshop kam die Grippe

WSKathrin10Huhu ich lebe noch, aber mich hat es ganz schön erwischt. Was ich genau hatte, weiß man nicht, wohl eine starke Erkältung, oder eine leichte Grippe. Fakt ist, es kam plötzlich.

WSKathrin11Alles hat so schön begonnen, ich kam zu einem Traumworkshop an. Im ersten Moment dachte ich, ich stehe in einem Bistro. Die Gastgeberin hat so einen Küchenblock in der Mitte zwischen Küche und Wohnzimmer stehen, in dem Herd usw. untergebracht ist und der war mit Getränke und Speisen gefüllt, dass man dachte es ist eine Theke in einem Bistro.

WSKathrin9Acht nette Mädels saßen dann erwartungsvoll am Tisch und wir haben mit dieser Box begonnen. Die Gastgeberin wünschte sich eine Box, eine Gutscheinkarte und einen Flaschenanhänger. Alles in Frühlingsfarben. Was bietet sich da besser an, als das Designerpapier Zarter Frühling. Nach den Farben des Designerpapiers habe ich dann auich die Papierfarben ausgewählt. Brombeermousse, Kirschblüte, Himmelblau und Farngrün.

WSKathrin8Die Box ist mit dem Umschlagboard gemacht, die Blümchen mit der BigZ Stanzform Spiralblume. Während die Mädels so eine Stunde werkelten, wurde es mir plötzlich kalt. Na ja, ich bin von Haus aus verfroren, dann ist es ja nicht so was besonderes. Aber es wurde mir irgendwie immer kälter, und ich war doch voll am werkeln, da müsste es mir doch eher warm werden. Das zweite Projekt sollte eine Gutscheinkarte sein, da kam mir die Idee, doch Kullerkarten zu machen, die sind lustig und wirklich einfach zu machen.

WSKathrin7Dazu benötigt man die Handstanze Wortfenster, zwei 2 Cent Münzen oder Beilagscheiben, Dimensionals Abstandskleber und noch ein Kullerobjekt. In unserem Fall eine Blüte – passend zum Blumenpapier. Mittlerweile wurde es mir zum frieren auch noch übel.

WSKathrin14Als es schon richtig schlimm war, hab ich die Gastgeberin gefragt, ob sie was gegen Übelkeit hat. Iberogast hat mir die Übelkeit genommen, dafür merkte ich, dass es mir stattdessen jetzt am Kopf irgendwie wärmer wurde, der Rest des Körpers war kalt und es strengte mich unheimlich an, zu stehen.

WSKathrin6Da wir noch ein dritte Projekt hatten, habe ich gehofft, dass ich das irgendwie noch schnell durchziehen kann, aber leider hat es nicht mehr geklappt, ich musste mich hinsetzen, der ganze Brustkorb fing an, mir zu schmerzen und ich fühlte mich hundeelend. Die Mädels waren sooooo lieb, und haben das dritte Projekt ein Flaschenanhänger komplett alleine gewerkelt.

WSKathrin1Ich saß hinter ihnen auf dem Sofa – Beine hoch – und habe bei Fragen gesagt, was gemacht werden muss. Die Gastgeberin hat mir dann noch Tee gekocht, und ich war soooo froh, als es vorbei war. Es tat mir sooo schrecklich leid für die lieben Mädels und vorallem für die Gastgeberin, aber ich war sowas von fertig, das kann ich garnicht sagen. Normalerweise bin nicht froh, dass es aus ist. Die Mädels haben mir dann noch alle meine Sachen gegeben, ich habe sie nur noch in die Kiste verstaut, und sogar die trugen sie mir noch zum Auto. Die Gastgeberin bekam von mir noch diese Dankeschönbox:

WSKathrin12WSKathrin13Es tut mir wirklich schrecklich leid für Euch Mädels, ich hoffe Ihr lest das alle hier und vielleicht sehen wir uns bei einem andernen Workshop wieder. Und alle die in diesem Workshop waren, zahlen beim nächsten Mal nur die Hälfte!!! Von der Gastgeberin bekam ich nach dem Workshop sogar noch Fotos von den Werken und ich muss sagen, ich habe die Weinanhänger überhaupt nicht mehr gesehen wie sie fertig ausgesehen haben. DANKE für die schönen Fotos liebe Kathrin P.

WSKathrin4 WSKathrin3 WSKathrin2Euere Werke sind sehr schön geworden und die Mädel bekamen von mir noch einen Flaschenanhänger mit einem Schmetterling, der um ein Ferrero Küsschen gewickelt ist. Wie man das macht, findet Ihr bei Heike, die hat eine tolle Anleitung dazu. So jetzt muss ich mir wieder einen Tee kochen, denn mittlerweile geht es zwar schon besser, aber ich huste mir leider immer noch fast die Lunge aus dem Leib. Aber nach einer Vitamin C Infusion hoffe ich, dass es nun besser wird. Meine Ärztin meinte jedenfalls, die Lunge ist frei und auch der Hals nicht mehr so gerötet, es müsste bald aufwärts gehen. Das schlimmste ist, dass ich vom vielen Husten schon Muskelkater im Zwerchfell habe. Passt auf Euch auf, vorallem die Mädels aus dem Workshop, es wäre mir ganz peinlich, wenn ich die eine oder andere angesteckt hätte, aber ich merkte es ja selber erst mitten im Workshop.

WSKathrin5

Nostalgiekarte mit Schmetterling

Schmettinostalgie1Die großen Schmetterlingsframelits gibt es günstiger im Set mit dem Stempelset “Schmetterlingsgruß” (S. 26 Frühjahrskatalog). Wenn es was günstiger gibt, muss ich natürlich zulangen 😉 Ich bin da so ähnlich wie Die Schnäppchenjägerin (Shopaholic) nach einem Roman einer meiner Lieblingsautoren Shopie Kinsella. Aber diesmal habe ich das Stempelset nicht einfach in den Schrank gestellt, soooooooondern benützt!

Schmettinostalgie2Das Set schreit nach Nostalgie – hört Ihr es? Also mussten aus meinem Bestand die Blümchen, Knopf, Rüschenband und ein Papier-Spitzendeckchen herhalten. Und da gerade ein Rest Lagunenblauer Farbkarton übrig war, und ich das Rüschenband auch in Blau hatte, wurde dies die zufällig ausgewähle Farbgebung. Das Papier im Hintergrund wurde auf alt getrimmt an den Rändern, darüber ist ein Pergament, dass ich mit der Prägeform Barock geprägt hatte. Fertig.

Schmettinostalgie

 

 

Schmetterlingsvitrine

SchmetterlingsvitrineKuckt mal, ich bin ganz stolz auf meine Schmetterlings- und Bienenvitrine. Sowas fällt mir im Bett ein, wenn ich am Morgen aufwache und noch nicht aufstehen muss 😉

Schmetterlingsvitrine0Zuerst habe ich sie falsch gemacht, denn normalerweise muss der Deckel ja immer größer sein, als das Unterteil. Aber in diesem Falle muss der transparente Deckel innen rein, sonst sieht man die Klebestreifen, auch wenn sie mit transparentem Kleber gemacht sind.

Schmetterlingsvitrine2In der Box sind die goldenen Haselnusskugeln. Die kann man doch in den Transparenten Boxen zu 16 Stück kaufen. Und genau für diese Menge habe ich meine Box konzipiert. Einfach ein Blatt Schokobrauner Farbkarton 21 x 21 cm, und eine genauso große Transparente Folie (dickere) nehmen. Zuerst mit dem Score Board (Falzbrett) die Folie rund herum bei 4 cm einen Rand falzen. Dann ein selbst gemachtes Box-Shim anlegen am Score Board und nun das Schokobraune bei jeweils 4 cm falzen. Duch das Shim wird alles um ca. einen Millimeter breiter und so passt diesmal das Unterteil über den Deckel. Wenn man eine normale Box macht, wird es genau anderst herum gemacht. Nun nur noch die Ecken einschneiden und die Box zusammen kleben. Die braune Hälfte habe ich vor dem zusammen kleben noch rundherum an der Seite mit Holzoptik in Gold bestempelt. Dafür benutzte ich einen Stempel aus dem Stempelset “Truly Grateful” (Herbstkatalog): Jetzt hättet Ihr einfach eine Box.

Schmetterlingsvitrine4Aber ich will nicht einfach eine Box, sondern eine Vitrine haben. Und in einer Vitrine sind Ausstellungsstücke. Was würde da besser passen, als die Insekten von Stampin’ Up!. Ich habe die Stempelsets: Backyard Basics, Papillon Potpourrie und Nature Walk (dieses ist leider nicht mehr käuflich) verwendet.

Schmetterlingsvitrine6Alle Tiere habe ich wild mit den Markern, mit dem Mischstift und sogar mit weißem Buntstift bearbeitet. Anschließend habe ich mit dem Mischstift noch Wasserzeichen Glanztinte (S. 164 Jahreskatalog) auf die Flügel und Körper aufgetragen. Weil manche Insekten schimmern noch so schön. Hier kann man es etwas sehen:

Schmetterlingsvitrine9Ja und dann werden alle Insekten ausgestanzt oder ausgeschnitten. Nun brauchen wir einen inneren Deckel. Dazu nehmt Ihr einen Vanille Farbkarton welches 18 cm groß ist, und auf jeder Seite bei 2,5 cm gefalzt wurde, und zu einem inneren Deckel zusammengeklebt wurde. Auf dieses werden mit Abstandspads die Insekten geklebt. Darunter kommen Etiketten, die ich mit dem Nummernstempel von Nature Walk bestempelt habe gemacht. Dort gibt es allerdings nur die Nummer 147. Und ich wollte mehr Nummern. Daher mit dem Marker nur alles bis zur 4 anmalen, und die 7 nicht. Dann stempeln und statt der 7 eine 6 mit der dünnen Seite des Markers schreiben/malen, das gleiche nochmals mit der 8 und 9 machen. Erst wenn das erledigt ist, einfach den ganzen Stempel anmalen oder ins Stempelkissen drücken und die 147 stempeln.

Schmetterlingsvitrine5Die Etiketten habe ich auf jeder Seite noch geinkt, nicht feste, nur leicht, damit sie sich von dem Hintergrund leicht abheben. Als ich das meinem Mann gezeigt habe, meinte er da müssen Stecknadeln rein. Die Miniklammern fand er nicht authentisch. Also gut, Nähkasten auf und los gehts – das übernahm mein Schatz *Danke!*

Schmetterlingsvitrine8

So und wie bekommt man nun den Inneren fertigen Deckel über die Pralinenförmchen? Einfach, indem man die einzelnen Haselnusskugeln in dem Boden (Schokobraun) anordnet. Dann den Inneren Deckel darüber, das geht aber nicht, weil er auf die Förmchen stößt. Daher alles zusammen wenden, Boden (Schokobraun) abnehmen und alle Rände nach innen reindrücken – sieht dann so aus:

Schmetterlingsvitrine7Nun Boden wieder darauf und zwar bis es nicht mehr weiter geht. Gut festhalten und wenden. Jetzt ist es tiefer drin, als vorher. Nun nur noch den Transparenten Deckel vorsichtig darauf geben, und mit Klebepunkte (S. 174 Jahreskatalog) auf allen Seiten leicht fixieren (an den Rändern den Oberen Deckel mit dem Boden). Ich hoffe es war verständlich.

Schmetterlingsvitrine1