Wieder Ninjas zum Geburtstag

Kreativ-Stanz Ninjago Stempels selber geschnitzt Geburtstag Ninja #ninja #birthday http://kreativstanz.bastelblogs.de/Sorry, dass ich gerade nicht so oft blogge, aber ich komme nicht mal zum basteln :-(. Momentan bin ich sehr eingespannt, da mein Sohn nun bald den Übertritt hat. Würden wir auf dem Land wohnen, gäbe es wohl nur eine Schule zur Auswahl. Aber so gibt es acht Schulen, die in Frage kommen. Wir gehen also acht Mal in Infoabende und das alles zusätzlich zu den ganzen Stempelpartys in der SAB-Zeit. Daher bastelt ich gerade nur für die Partys und nebenzu mit 6-7 weiteren Mädels an 280 Anstecker aus Papier! Puh!!! Daher kann ich Euch heute nur die Geburtstagskarte für meinen Sohn zeigen, diese ist wieder mit meinem selbst geschnitzten Ninja-Stempel entstanden. Dieses Mal wurden die vier Kämpfer klar embossed, damit sie die Farbe nicht annehmen wenn ich den Hintergrund einfärbe. Am 8. Februar gibt es übrigens einen Valentins-BlogHop aus der Reihe “Ideenreich durchs Jahr”. Mehr dazu in zwei Tagen. Schaut rein.

Kreativ-Stanz Ninjago Stempels selber geschnitzt Geburtstag Ninja #ninja #birthday http://kreativstanz.bastelblogs.de/

Glitzer-Embossingpulver Glutrot und Smaragdgrün

ninja-markus1Stampin’ Up! hat zwei Glitzer-Prägepulver im Herbst-/Winterkatalog (S. 7). Diese sehen total schön aus, sind aber ein bisschen anders als die bis jetzt erhältichen Pulver. Früher gab es Glitzer, diesen konnte man nur embossen, wenn man vorher das Heißklebepulver auf den mit VersaMark gestempelten Stempelabdruck darauf streute und erhitzte. Sofort Glitzer darauf streute und nochmal ganz kurz erhitzt. Fertig. Aber das geht jetzt einfacher und wenn man es mal heraus hat, wie es geht, ist es wirklich ganz einfach. Hier seht Ihr mal, wie schön das glitzert.

ninja-markus2Jetzt gibt es in Glutrot und Smaragdgrün Pulver, welches Glitter und Embossingpulver gemischt enthält. Daher sollte man das Döschen vor dem Gebrauch schütteln. Da es ziemlich gut an den Hintergründen haftet, sollte man mit dem Embossing Buddy (Jahreskatalog S. 181) vorher über das Papier wischen. Nun mit VersaMark den Stempelabdruck stempeln und das geschüttelte 😉 Glitzerpulver darauf streuen. Abschütteln nicht zu fest, sonst geht auch an den Stellen, wo es dran bleiben sollte der Glitter wieder weg. Und jetzt ACHTUNG: An den Stellen, an denen der Glitzer trotz leichtem abklopfen nicht weg geht, mit einem Pinsel die Reste entfernen. Nicht mit den Fingern. Das mache ich meistens, geht aber bei dem Glitter nicht. Der färbt ab und das geht trotzdem nicht weg. Mein erster Versucht endete katastrophal, ich habe es Euch hier abfotografiert. Rote Schmierer auf dem Papier und da ich nicht wusste, dass das Pulver ein Gemisch zwischen Kleber und Glitzer ist, dachte ich mir, erhitze ich es und klopfe es danach feste ab. Aber falsch gedacht, es klebte alles fest. Seht nur:

embossing-glitzerpulverEin tolles Anleitungsvideos in Englisch findet ihr bei Linda Dalke.

Und noch ein weiterer Tipp, nicht zu lange erhitzen, man sieht es ganz schlecht, wann es fertig geschmolzen ist. Aber wenn es weißlich wird, ist es leider zu lange erhitz worden. Ich habe das Feuerwerk übrigens mit dem neuen Stempelset “Es wird gefeiert” (S. 38 HWK). Das sich nicht nur für Silvester eignet.

Ninja-Karte gestempelt und vorher etwas geschnitzt ;-)

ninjago-karteDiese Karte fand ich so ähnlich bei Pinterest und sie ist von Gloria Kremer. Sie hat mit dem damaligen Undefined Stempelschnitzset diesen Stempel selber angefertigt. Ich fand die Karte sehr schön und da ich aus dem Stempelschnitzset noch was da hatte, schnitzte ich über kurz oder lang auch einen Stempel nach der Vorlage von Gloria. Wie dieser geworden ist, hab ich Euch gestern bereits gezeigt. Ebenso eine so ähnliche Karte.

Allen Schulkindern einen guten Start und viel Erfolg im neuen Schuljahr

ninja-schulanfangHeute wurde auch mein Kleinster aus der sorgenfreien Kindheit in den Ernst des Lebens geschickt 😉 Als ich klein war hat eine Frau aus unserer Nachbarschaft zu mir gesagt: “Ab jetzt bläst ein anderer Wind”. Und wenn ich so zurück schaue, war meine Kindergartenzeit echt die sorgenfreiste Zeit in meinem Leben. Damals war für mich ein verlorenes Spielzeug ein Weltuntergang. Schlimmeres kannte ich damals noch nicht. Tja und heute hatte mein Kleiner seinen Ersten Schultag. Da er ein kleiner Ninja-Liebhaber ist, bekam er natürlich eine Ninjago-Karte als Schiefertafel. Die Technik, mit der ein schwarzes Papier wie eine Tafel aussieht, nennt man Chalkboard-Technik. Und wer findet das Mäuschen?

ninja-schulanfang01eJa und damit er weiß, dass man nicht nur Muckies haben darf, um ein echter Kämpfer zu sein, stempelte ich es gleich als Anleitung rein. Ninjas lernten auch Lesen, Rechnen und Schreiben. Mit dem “Labeler Alphabet” kann man sich ja stempeln, was man gerne möchte. Aber vorsicht, die kleinen Buchstaben sind leicht verloren. Immer ganz gut darauf aufpassen, beim entnehmen, stempeln, reinigen und wieder einräumen. Immer aufpassen, dass keines sich wo anders festhaftet oder runterfällt.

ninjago-stempel-geschnitzt01Dieser Ninja-Stempel ist selber gemacht. Ich hatte noch ein bisschen Schnitzgummi übrig, den es früher bei Stampin’ Up! zu kaufen gab. Ich fand im Internet eine schöne Karte, und dachte mir, der Ninja-Stempel ist aber super.

ninjago-stempel-geschnitztUnd da war eine Abbildung, von dem geschnitzen Stempel. Also schnitzte ich mir auch solch einen und fertigte fast die gleiche Karte. Welche das ist, zeige ich Euch morgen.

einschulungsblock01Supernett war auch das Geschenk einer Kundin für meinen Sohn. Eine gaaanz süße Idee. Beate wenn Du das hier liest, vielen herzlichen Dank – auch von meinem Sohn.

einschulungsblock03Aufgeklappt kommt der Block zum Vorschein. Und Oben drauf ist ein Stift und ein Radiergummi.

einschulungsblock02