Team Stempelwiese Blogparade: Blumen

Schön das Ihr bei der Blogparade wieder bei mir vorbei seht. Ich freue mich total darüber. Wer es noch nicht kennt, die Blogparade des Team Stempelwiese wird von Steffi organisiert – DANKE liebe Steffi. Sie und einige aus ihrem Team – wie auch ich – gestalten etwas zu einem bestimmten Thema. Heute sind es Blumen.

Kreativ-Stanz Flower Shop und Reihenweise Grüße Stempelset und Stiefmütterchen Stanze von Stampin’ Up! Diamantbox mit Envelope Punch Board Muttertag Thinlits Blütenpoesie #stampinup #diamantbox http://kreativstanz.bastelblogs.de/Ich gestaltete dieses Mal eine Diamantbox und eine Karte zu diesem Thema. Für die Diamantbox, die übrigens total einfach und schnell zu machen ist, fertigte ich Euch eine Anleitung die Ihr unten seht. Meine Karte und die Box machte ich für einen Muttertagsworkshop.

Kreativ-Stanz Flower Shop und Reihenweise Grüße Stempelset und Stiefmütterchen Stanze von Stampin’ Up! Diamantbox mit Envelope Punch Board Muttertag Thinlits Blütenpoesie #stampinup #diamantbox http://kreativstanz.bastelblogs.de/Die verwendeten Farben sind Espresso, Glutrot, Schiefergrau. Das Designerpapier im Blog Neutralfarben gibt es leider nicht mehr. Nur noch in den InColor 2016-2018 könnt Ihr es noch – zum Vorzugspreis erwerben. Schade, denn es ist total schön. Mit Pünktchen, Schrift, Linien oder wie bei meinen Werken mit süßen Blümchen einfach super zu verwenden.

Kreativ-Stanz Flower Shop und Reihenweise Grüße Stempelset und Stiefmütterchen Stanze von Stampin’ Up! Diamantbox mit Envelope Punch Board Muttertag Thinlits Blütenpoesie #stampinup #diamantbox http://kreativstanz.bastelblogs.de/Die Blümchen sind mit der Stiefmütterchenstanze in Glutrot ausgestanzt. Ihr könnt es vorher mit dem Stempelset “Flower Shop” bestempeln. Am besten zwei Lagen Blüten übereinander geben. Ihr könnt auch eine kleinere Blume Innen hinein kleben. Die filigranen Blätter in Espresso sind mit den Thinlits “Blütenpoesie” ausgestanzt. Der Spruch auf der Box ist aus dem Stempelset Reihenweise Grüße (Frühjahrskatalog) und der auf der Karte aus dem Stempelset “Kleine Wünsche”.

Kreativ-Stanz Flower Shop und Reihenweise Grüße Stempelset und Stiefmütterchen Stanze von Stampin’ Up! Diamantbox mit Envelope Punch Board Muttertag Thinlits Blütenpoesie #stampinup #diamantbox http://kreativstanz.bastelblogs.de/Jetzt möchte ich Euch zusammen mit einigen Bilden kurz erklären, wie die Diamantbox gemacht wird:

Kreativ-Stanz Flower Shop und Reihenweise Grüße Stempelset und Stiefmütterchen Stanze von Stampin’ Up! Diamantbox mit Envelope Punch Board Muttertag Thinlits Blütenpoesie #stampinup #diamantbox http://kreativstanz.bastelblogs.de/Ihr benötigt zwei Quadrate in 6″ x 6″ (ich nehme immer den 12″ x 12″ Farbkarton, damit kann ich zwei Boxen machen). Für die Aufleger braucht Ihr zwei Quardate in 6 cm x 6 cm und ein Quadrat in 9 cm x 9 cm. Die beiden kleineren Auflegerquadrate werden diagonal geteilt. Nun habt Ihr vier Dreiecke, die Ihr auf die Seitlichen Teil klebt.

Kreativ-Stanz Flower Shop und Reihenweise Grüße Stempelset und Stiefmütterchen Stanze von Stampin’ Up! Diamantbox mit Envelope Punch Board Muttertag Thinlits Blütenpoesie #stampinup #diamantbox http://kreativstanz.bastelblogs.de/Zuvor müsst Ihr den Farbkarton aber vorbereiten. Beide Teile werden mit dem Umschlagboard bei 3 ” auf allen vier Seiten gefalzt. Ein Farbkarton wird auch gestanzt. Der gestanzte ist unser Unterteil der Box. Nun müsst Ihr mit dem Schneidebrett den gestanzten Farbkarton rundherum bei 1 cm falzen. Nun müsst Ihr nur noch die Ecken abschrägen und alle Falzlinien nachfalten. Dann ist es fertig und müsste wie das linke Teil auf dem Foto unten aussehen.

Kreativ-Stanz Flower Shop und Reihenweise Grüße Stempelset und Stiefmütterchen Stanze von Stampin’ Up! Diamantbox mit Envelope Punch Board Muttertag Thinlits Blütenpoesie #stampinup #diamantbox http://kreativstanz.bastelblogs.de/Den ungestanzten Farbkarton legt Ihr auch in das Schneidebrett. Dieses Mal wird aber nicht rundherum bei 1 cm gefalzt, sondern abgeschnitten. Jetzt die Falzlinien nachfalten und es müsste so aussehen wie das rechte Teil oben auf dem Foto. Nun auf das beschnittene Stück die Aufleger kleben und schon ist das Oberteil komplett fertig. Das zusammensetzten erfordert höchste Konzentration, denn nun müssen die beiden Teile versetzt zusammen geklebt werden. Klebestreifen klebt Ihr auf den Klebelaschen (1 cm Stücke) des Bodenteils auf. Eine Seite bleibt frei, damit man die Box öffnen und schließen kann. Nun muss eine Ecke vom Obereil an die Ausstanzung des Unterteils angelegt werden und wird rechts und links festgeklebt. Siehe Foto. Ich hoffe es ist so verständlich. Alle weiteren Seiten werden ebenso zusammen geklebt. Am Ende ist nur noch eine Seite zum Befüllen frei. Ich stanzte Löcher hinein und band die Box einfach mit einer Schleife zu.

Kreativ-Stanz Flower Shop und Reihenweise Grüße Stempelset und Stiefmütterchen Stanze von Stampin’ Up! Diamantbox mit Envelope Punch Board Muttertag Thinlits Blütenpoesie #stampinup #diamantbox http://kreativstanz.bastelblogs.de/Ich bin mit meinem Beitrag zuende und würde mich freuen, wenn es Euch gefallen hat. Noch schöner wäre es, wenn Ihr jetzt auch mal diese schnelle Box nachbastelt. Über einen Kommentar freue ich mich natürlich auch, genauso wie über weitere Besuche auf meinem Blog.

Kreativ-Stanz Blumen Stanze von Stampin’ Up! Diamantbox mit Envelope Punch Board #stampinup #diamantbox http://kreativstanz.bastelblogs.de/Und nun wünsche ich Euch noch viel Spaß bei den andern Mädels und ihren tollen Blumen-Werken. Ps. Morgen findet der Blog-Hop von Ideenreich durchs Jahr statt. Ich bin auch wieder dabei. Vielleicht schaut Ihr ja wieder vorbei. Tschüssi

Kreativ-Stanz Blumen Stanze von Stampin’ Up! Diamantbox mit Envelope Punch Board #stampinup #diamantbox http://kreativstanz.bastelblogs.de/

BlogHop Frühling: Crazy Cake

Der Frühling ist leider noch laaaaange nicht in Sicht. Aber da wir Demonstratoren ja Bastelmaterialien verkaufen, müssen wir der Zeit immer etwas voraus sein. Bei uns beginnt die Weihnachtszeit auch bereits im September und der Frühling im Januar ;-). Der Frühjahrskatalog startete bereits vor über einer Woche. Vielleicht habt Ihr Euch diesen auch schon angesehen. Damit Ihr Inspirationen bekommt, was man mit diesen Produkten machen kann, zeigen wir Euch im Rahmen dieses BlogHop heute schöne Sachen. Wahrscheinlich kommst Du bereits von Tanja. Dann möchte ich Dich herzlich willkommen heißen auf meinem Blog. Und alle anderen, die zufällig hier landen, oder meine lieben Leser natürlich EBENSO!!

Meine Idee ist mit dem schönen Stempelset “Crazy Cake” entstanden. Ihr findet es im Frühjahrskatalog auf Seite 7. Als ich es das erste Mal im Katalog gesehen hab dachte ich mir: NIX FÜR MICH. Aber dann haben wir auf der OnStage Veranstaltung von Stampin’ Up! diese wunderschönen Torten vorgestempelt bekommen und sahen, wie schnell und leicht man damit Karten machen kann. Ich wusste sofort, dass brauche ich. Ja blöde ist es, dass die Sprüche nicht ins Deutsche übersetzt wurden. Aber meistens findet sich zuhause doch ein anderer Spruch. Und die meisten Sprüche können auch die mit den schlechteren Englischkenntnisse verstehen. Sogar meine Oma hätte verstanden was ich mit “Fantastic” oder “Spectacular” meine. Und “Happy Birthday” hat sie schon als ich ganz klein war, gesungen ;-).

Das Geschenk oben auf der Torte sowie die Schnörksel um den Kartenrand sah ich bei Conni. Ich fand sie so super, dass ich diese auch verwendete. Conni hat übrigens total viele dieser Karten erstellt. Schaut mal rein bei Ihr. Das Geschenk findet Ihr im Stempelset “Donnerwetter” aus dem Hauptkatalog. Mit dem Stempeset arbeitete ich schon öfters, das Geschenk habe ich ehrlich gesagt aber nie wahr genommen. Und es ist echt süß. Aber jetzt wird es gewürdigt. Jetzt liste ich Euch noch die Stempelset auf, aus denen folgende Sprüche sind: “Alles Gute” aus: Worte, die gut tun. “Gratuliere” aus SAB-Set: Lecker-Laster. “Herzlichen Glückwunsch” und “Zum Geburtstag viel Glück” aus: Ballonparty. Verwendet habe ich die Farben Himbeerrot und Glutrot. Abwechselnd den ersten und zweiten Stempelabdruck.

Ich hoffe mein Beitrag gefällt Euch. Bevor ich Euch nun zu Chrissi weiter schicke, möchte ich mich bei Euch bedanken und hoffe, Ihr schaut mal wieder bei mir vorbei.

Liebe Grüße

Geli

Hier noch die Liste aller Teilnehmer:

Kirstin

Alina

Sophia

Tanja

Geli (bei mir seid Ihr gerade)

Chrissi

Petra

 

Glitzer-Embossingpulver Glutrot und Smaragdgrün

ninja-markus1Stampin’ Up! hat zwei Glitzer-Prägepulver im Herbst-/Winterkatalog (S. 7). Diese sehen total schön aus, sind aber ein bisschen anders als die bis jetzt erhältichen Pulver. Früher gab es Glitzer, diesen konnte man nur embossen, wenn man vorher das Heißklebepulver auf den mit VersaMark gestempelten Stempelabdruck darauf streute und erhitzte. Sofort Glitzer darauf streute und nochmal ganz kurz erhitzt. Fertig. Aber das geht jetzt einfacher und wenn man es mal heraus hat, wie es geht, ist es wirklich ganz einfach. Hier seht Ihr mal, wie schön das glitzert.

ninja-markus2Jetzt gibt es in Glutrot und Smaragdgrün Pulver, welches Glitter und Embossingpulver gemischt enthält. Daher sollte man das Döschen vor dem Gebrauch schütteln. Da es ziemlich gut an den Hintergründen haftet, sollte man mit dem Embossing Buddy (Jahreskatalog S. 181) vorher über das Papier wischen. Nun mit VersaMark den Stempelabdruck stempeln und das geschüttelte 😉 Glitzerpulver darauf streuen. Abschütteln nicht zu fest, sonst geht auch an den Stellen, wo es dran bleiben sollte der Glitter wieder weg. Und jetzt ACHTUNG: An den Stellen, an denen der Glitzer trotz leichtem abklopfen nicht weg geht, mit einem Pinsel die Reste entfernen. Nicht mit den Fingern. Das mache ich meistens, geht aber bei dem Glitter nicht. Der färbt ab und das geht trotzdem nicht weg. Mein erster Versucht endete katastrophal, ich habe es Euch hier abfotografiert. Rote Schmierer auf dem Papier und da ich nicht wusste, dass das Pulver ein Gemisch zwischen Kleber und Glitzer ist, dachte ich mir, erhitze ich es und klopfe es danach feste ab. Aber falsch gedacht, es klebte alles fest. Seht nur:

embossing-glitzerpulverEin tolles Anleitungsvideos in Englisch findet ihr bei Linda Dalke.

Und noch ein weiterer Tipp, nicht zu lange erhitzen, man sieht es ganz schlecht, wann es fertig geschmolzen ist. Aber wenn es weißlich wird, ist es leider zu lange erhitz worden. Ich habe das Feuerwerk übrigens mit dem neuen Stempelset “Es wird gefeiert” (S. 38 HWK). Das sich nicht nur für Silvester eignet.

Nein, ich zeige Euch nicht nochmal die gleiche Karte

Schiebekarte Junge02Habt Ihr im ersten Moment gedacht, Ihr würdet den gleichen Beitrag sehen, wie das letzte Mal? Nein, aber ich habe die Karten fast parallel gewerkelt. Das geht schneller und auch beim Grundpapier konnte ich einen kompletten Bogen verbrauchen. Außerdem finde ich für das Haus die Farben Petrol und Glutrot so toll. Das Haus ist wieder mit dem Stempelset “Ein Haus für alle Fälle” gestempelt. Dazu gibt es auch passende Framelits Dieses Mal bin ich mit meinem Experiment schon weiter. Man sieht die Ziehleiste nicht schon vorher. Aber ich muss sagen, ich habe ewig an diesen beiden Karten experimentiert, bis meine Motive endlich dort waren, wo sie sein sollten. Dieses Mal – TATATATA:

Schiebekarte Junge01Hier kommt mein Sohn aus dem Haus heraus mit einer Blume in der Hand. Er hat auch nicht ganz hinter das Haus gepasst, aber dass die Blume noch hinter dem Haus heraus spitzelt, hat bestimmt keiner von Euch bemerkt. Als Hintergrund verwendete ich die Stempelsets “Wald der Worte” (übrigens nur noch bis 31.8.16 zu bestellen), Baum der Freundschaft” und den Jungenstempel (ist nicht von Stampin’ Up!). Soll ich Euch noch schnell verraten, wie man Rotkehlchen stempelt? Das Vögelchen zuerst in Savanne-Stempelkissen tauchen und dann an die Ecke von glutrotem Stempelkissen mit dem Bauch tupfen. Abstempeln und sofort reinigen, denn das Rot geht sowieso nicht mehr rückstandslos von den Klarsichtstempeln weg. Aber wenn man länger wartet, desto schlimmer wird es.

Schiebekarte Junge03

Tassenkuchenverpackung

Tassenkuchen1Heute habe ich Euch eine Einsteck-Verpackung für einen Tassenkuchen. Dazu einfach einen Bogen Papier (24 cm x 18 cm) auf der langen Seite bei 1 cm und 12,5 cm falzen und die kurze Seite bei 1 cm. Jetzt nach diesem Muster zuschneiden und zusammen kleben. Die Tassenkuchen-Backmischung im Beutel finde ich eine supersüße Idee. Immer eine gute Idee für ein Mitbringsel bei einer Einladung. Du hör mal ich bring Kuchen mit ;-). Die Backmischungen habe ich bei Tüfpelchen gekauft. Schnelle Lieferung!

TassenkuchenFür die Verpackung habe ich einen Kuchen gestempelt mit dem Stempelset “Worte, die gut tun”. Ich möchte hier nochmals darauf hinweisen, dass der Kauf dieses Stempelset auch für einen Guten Zweck ist. Damit spendet Stampin’ Up! an die Ronald’s Mc Donalds Stiftung. Die verwendeten Farben sind Glutrot und Espresso, das bot sich an, weil der Tassenkuchen diese Farben hat. Auf dem Muffin sind noch goldener Glitter, den sieht man leider auf dem Foto schlecht.

Tassenkuchen2

 

Mach was draus! Januar 2015 – Diese Karte macht mich zum WINNER ;-)

AngelikaSchmitz MWD1-15Liebe Blog-Leserinnen und -Leser, ich bin ja ganz happy. Da ging ich vorhin auf die Inkspire_me-Seite, um mir nochmals die Farben für die neue Challenge aufzuschreiben – den ersten Zettel habe ich verlegt – dann sehe ich meine obige Karte als Gewinnerkarte der Challenge #182. Da bin ich wie ein Flummiball durch das Zimmer gehüpft vor Freude. DANKE liebes Inkspire_me-Team für Euere Nominierung!!

WinnerWenn Ihr auf den Winner-Button klickt, kommt Ihr auf die Inkspire_me-Seite und könnt es selber nachlesen. Ich habe diese Karte mit dem Materialpaket das mir Anja im Rahmen der “Mach was Draus!”-Aktion zugeschickt hatgestaltet. Als ich die Karte dann eingestellt hatte und den Veröffentlichungstermin 1. Februar eingeben wollte, merkte ich, das dann die Challenge abgelaufen ist. Daher musste ich dieses Mal die Karte leider schon vorab veröffentlichen. Ich hoffe es wird mir verziehen. Aber das nächste Mal passe ich besser auf, wenn ich bei solchen Aktionen teilnehme, dass das auch mit ALLEN Terminen klappt.

Mach was Draus-001 Da ich jetzt zufällig bei Inkspire_me gewonnen habe, ist es nun nicht so schlimm, dass ich die Karte heute das zweite Mal zeige. Erst sage ich nun mal der lieben Anja vielen Dank für ihr zugesendetes Material, denn wenn Anja mir nicht diese Farbkombi zugesendet hätte, wäre die Karte bestimmt ganz anderst ausgefallen. Hier könnt Ihr nun noch sehen, was alle anderen aus diesem Materialbrief im Rahmen von “Mach wad Draus!” gewerkelt haben.

Ich habe nur einen DIN A5-Bogen glutroten Farbkarton zusätzlich verwendet. Die Karte leuchtet richtig mit dem Rot-Weiß. Ich persönlich wäre nie auf die Idee gekommen, diese Farbkombi zu verwenden. Aber sie gefällt mir jetzt gut, und scheinbar vielen anderen auch. DANKE!

 

Rot-Weiß-Schwarz und ganz viel Liebe

AngelikaSchmitz MWD1-15Diese Karte habe ich mit der Prägeform Mosaik geprägt. Der Spruch ist aus dem SAB-Stempelset “Tag der Tage”, mit VersaMark gestempelt und embossed. Am Ende habe ich noch ein paar Herzen ausgestanzt und dann alles nach einem Sketch von Inkspire_me

Inkspiremeangeordnet. Was die anderen daraus gemacht haben, seht Ihr wenn Ihr auf oben stehendes Inkspire_me-Logo klickt. Der Sketch zur Challenge #182 sieht so aus:

AKTUELLE CHALLENGE

Nachtrag am 01.02.2015: Yippie!!! Meine Karte hat die Challenge #182 gewonnen und ich darf hier diesen Badge veröffentlichen. Hier noch der Link zu dem Blogbeiträge diesbezüglich.

Winner