Kreativ durch die Weihnachtszeit – Adventskalender BlogHop – Mit Schwung ins Neue Jahr

Mit Schwung geht es auf das Neue Jahr zu. Dazu darf ich Euch heute – leider letztmalig – im Rahmen unseres BlogHop einen Beitrag zeigen. Dieses Mal sind es gleich mehrere Ideen, denn ich war vorgestern so wild am werkeln, dass ich einfach nicht aufhören konnte 😉

Zu Silvester finde ich die Farbkombi Schwarz-Gold und Rosa wie das Schwein einfach sehr schön. Diese zieht sich durch alle Werke, Ihr könnt daher auch kombinieren.

Ich wollte unbedingt mit diesem tollen Stempelset “Es wird gefeiert” Silvesterkarten basteln. Jetzt aber die traurige Nachricht, dass Set kann man nicht mehr bestellen, es ist schon ausverkauft. Und es war nicht mal reduziert 🙁 Für alle, die es sich nicht vorzeitig schon bestellt hatten, gib es nachher noch eine ander – auch sehr schöne Möglichkeit, die zeige ich zwei Bilder weiter.

Ich embossed das Feuerwerk in den Farben Gold und Kirschblüte (das habe ich schon länger, gibt es nicht mehr zu kaufen – wirkt aber eh fast weiß) auf schwarzen Farbkarton. Darüber die Großen Zahlen, die aus dem kirschblütenfarbigen Glitzerpapier ausgestanzt sind. Und nun kommt meine Variante mit dem Stempelset “Gorgeous Grunge”, welche ich auch ganz schön finde:

Für etwas Süßes ist die Verpackung mit einer Pillowbox. Diese ist aber neutral gestaltet, so dass ich sie auch mal zu einem Geburtstag verschenken kann.

Das Schwein ist mit dem Glitzerpapier ausgestanzt. Wobei ich das NIE wieder mache. Was kämpften wir Zwei (das Schwein und ich). Es hebt fast kein Kleber auf dem Glitzer, denn der löst sich einfach ab. Am Ende kratzte ich den Glitzer mit der Schere an den Stellen ab, auf die der Kleber musste. Aber toll sieht es schon aus.

Das Schwein ist übrigens mit den Thinlits “Freunde mit Ecken und Kanten” ausgestanzt. Damit kann man total viele Pyramidentiere machen. Oder einfach nur eine Pyramide schön verziert, als Verpackung für ein kleines Goodie, sieht super aus. Hier mal die Version die einfacher zu machen ist, da ohne Glitzerpapier ;-).

Meinen lieben Freunde und Kunden, die Whatsapp haben, schickte ich ein Foto, auf dem sitzen beide Schweinchen nebeneinander. Da wirkt das Glitzernde schon besser. Aber wie gesagt: NIE WIEDER! Unter das Foto schrieb ich übrigens so in der Art: Möge Euer Neues Jahr glamourös werden, aber auch an den nicht so glamourösen Tagen das Lachen nicht vergessen. Ich wünsche Euch viel Glück. Das wünsche ich natürlich auch allen, die das hier lesen. Und Gesundheit + Erfolg für das Neue Jahr!!

Schweinchen haben oft einen Glücksklee im Mund. Und der ist grasgrün. Da musste ich doch noch eine Karte mit einer zusätzlichen Farbe (Grasgrün) dazu machen. Die Idee mit dem “Glücks-Schwein” fand ich in einer Zeitschrift. So wurden dort Schweinchenkekse verpackt. Das Keks habe ich einfach durch ein Punch-Art-Schwein ersetzt und auf die grüne Karte geklebt. Statt Klee im Mund, ist es auf einer Wiese voller Klee – natürlich alle vierblättrig 😉

Diese zwei Karten sind in meinem Bastelwahn auch noch entstanden. Da lag einfach noch Papier auf meinem Basteltisch und schrie danach. Und weil die Stempel eh alle da lagen, ging es munter weiter. Oben ist der Hintergrund mit dem Stempelset “Gorgeous Grunge” in drei Farben abgestempelt. Die aufgeklebten Sterne sind mit der Sternenkonfetti-Stanze ausgestanzt, die Schleife mit der Schleifenstanze. Bei der unteren Karte kam dann wieder die Konfettistanze zum Einsatz, dieses Mal aber andersrum. Die Sektgläser und Prosit-Stempel sind aus dem Set: “Maßvolle Grüße”

Schade, dass war mein letzter Beitrag im Rahmen des BlogHop “Kreativ durch die Weihnachtszeit”. Es hat mich gefreut, dass Ihr bei mir vorbeigeschaut habt. Vielleicht kuckt Ihr ja weiterhin ab und zu bei mir vorbei. Das würde mich sehr freuen. Und jetzt muss ich Euch zu meiner Schande noch gestehen, dass ich mich über Euere Karten zwar total gefreut, und sie auch alle bewundert habe, aber leider noch nicht ausgelost. Das muss ich heute noch machen und hoffe, es Euch morgen mitteilen zu können. Sorry! Aber wir waren heute mit den Kindern im Steiffmuseum in Giengen und es fehlte mir die Zeit. So und morgen schaut noch bei Chrissi vorbei, sie ist dann die Vorletzte bei unserer Aktion.

Glitzer-Embossingpulver Glutrot und Smaragdgrün

ninja-markus1Stampin’ Up! hat zwei Glitzer-Prägepulver im Herbst-/Winterkatalog (S. 7). Diese sehen total schön aus, sind aber ein bisschen anders als die bis jetzt erhältichen Pulver. Früher gab es Glitzer, diesen konnte man nur embossen, wenn man vorher das Heißklebepulver auf den mit VersaMark gestempelten Stempelabdruck darauf streute und erhitzte. Sofort Glitzer darauf streute und nochmal ganz kurz erhitzt. Fertig. Aber das geht jetzt einfacher und wenn man es mal heraus hat, wie es geht, ist es wirklich ganz einfach. Hier seht Ihr mal, wie schön das glitzert.

ninja-markus2Jetzt gibt es in Glutrot und Smaragdgrün Pulver, welches Glitter und Embossingpulver gemischt enthält. Daher sollte man das Döschen vor dem Gebrauch schütteln. Da es ziemlich gut an den Hintergründen haftet, sollte man mit dem Embossing Buddy (Jahreskatalog S. 181) vorher über das Papier wischen. Nun mit VersaMark den Stempelabdruck stempeln und das geschüttelte 😉 Glitzerpulver darauf streuen. Abschütteln nicht zu fest, sonst geht auch an den Stellen, wo es dran bleiben sollte der Glitter wieder weg. Und jetzt ACHTUNG: An den Stellen, an denen der Glitzer trotz leichtem abklopfen nicht weg geht, mit einem Pinsel die Reste entfernen. Nicht mit den Fingern. Das mache ich meistens, geht aber bei dem Glitter nicht. Der färbt ab und das geht trotzdem nicht weg. Mein erster Versucht endete katastrophal, ich habe es Euch hier abfotografiert. Rote Schmierer auf dem Papier und da ich nicht wusste, dass das Pulver ein Gemisch zwischen Kleber und Glitzer ist, dachte ich mir, erhitze ich es und klopfe es danach feste ab. Aber falsch gedacht, es klebte alles fest. Seht nur:

embossing-glitzerpulverEin tolles Anleitungsvideos in Englisch findet ihr bei Linda Dalke.

Und noch ein weiterer Tipp, nicht zu lange erhitzen, man sieht es ganz schlecht, wann es fertig geschmolzen ist. Aber wenn es weißlich wird, ist es leider zu lange erhitz worden. Ich habe das Feuerwerk übrigens mit dem neuen Stempelset “Es wird gefeiert” (S. 38 HWK). Das sich nicht nur für Silvester eignet.