Minialben schnell gemacht

MinialbumWS02Gestern hatte ich einen Workshop für Minialben. Meine Entwürfe zeige ich Euch schon heute, die Werke der Teilnehmerinnen erst Morgen, sonst werdet Ihr überflutet mit Bildern 😉 Ich habe meine Alben winterlich gestaltet. Dies passt gut, denn die bekommen meine Mama und meine Schwiegermutter zum Geburtstag. Da die Alben Kartengröße haben, gehen sie super in die Tasche zum Vorzeigen: Meine Kinder, meine Enkel,… 😉

MinialbumWS04Die Etiketten sind vorher bestempelt mit der Schneeflocke aus dem PL-Stempelset “Hello December 2015”. Das Winter wurde mit den “Beeindruckendenen Buchstaben” ausgestanzt, und die “Freude” ist mit den Thinlits “Weihnachtsliche Worte” gemacht.

MinialbumWS03Für das zweite Album hatte ich kein Designerpapier, welches weihnachtlich und gleichzeitig Eiskristallfarbig ist. Aber ich hatte noch eines aus der letzten SAB-Zeit, zum einfärben. Und so habe ich mir meine Winterlandschaft selber gemacht – praktisch.

MinialbumWS05Das Innenleben wurde ncoh mit diversen Resten verziert. Super zum verwenden der ganzen Restschnipsel.

MinialbumWS06Verbunden wurden die einzelnen Seiten durch diese Kartonstreifen, mit denen sie aneinander geklebt sind. Ganz einfach und sooo schnell gemacht. Das Verzieren dauert länger 😉

MinialbumWS07Mit den Drehstempeln kann man noch Kommentare dazu stempeln. Den einen Drehstempel mit Datum gibt es noch in der Ausverkaufsecke für nicht mal 3 Euro. Ein super Mitbringsel für alle, die Alben verzieren möchten.

MinialbumWS08So das waren also meine Vorschläge, was die Mädels daraus gezaubert haben, zeige ich Euch wie schon geschrieben: MORGEN.

MinialbumWS09

 

Technikalbum – ein Gemeinschaftsprojekt von 37 Demonstratorinnen

Technikalbum1Stephanie hatte die Idee, das mehrere Demonstratoren gemeinsam ein Technikalbum für jeden gestalten. Die Chance habe ich gleich ergriffen und mitgemacht.

Technikalbum2Die Aufgabe war ganz einfach, aber mit viel Arbeit verbunden. Wenn man sich für eine Technik entschieden hat, fertigt man für sich und alle Teilnehmer je ein Exemplar seiner Technik an.

TechnikalbumBei 37 Teilnehmerinnen musste ich also 37 Mal die gleiche Technik erstellen. Das schöne ist, man muss keine 37 verschiedene Techniken machen, sondern Fließbandarbeit für immer die gleiche Tätigkeiten.

Technikalbum3Das Album und die Hüllen kaufte sich jeder selber. Die fertigen Techniken wurden an Stephanie geschickt und diese verteilte sie auf alle und sendete sie zurück. Das Ergebnis seht Ihr hier:

Technikalbum8Alle erst mal auspacken und in die Hüllen stecken. Ich habe dann noch ein Inhaltsverzeichnis gemacht und mir ein paar zusätzliche Techniken gestaltet.

Technikalbum10Liebe Stephanie, vielen Dank fürs Organisieren, Verteilen und Verschicken. Und ein großer Danke geht auch an alle Teilnehmenden Demonstratorinnen für Ihre tolle Arbeiten und die Mühe. Und hier seht Ihr ein paar Seiten des Technikalbums.

Technikalbum9Für meine Technik saß ich eine Woche lang jeden Abend einige Stunden, es war schon ein großer Aufwand, aber alleine alle Techniken selber zu fertigen, wäre ein Jahreswerk geworden 😉Technikalbum7Stephanie hat uns geschrieben: Nach dem Leitspruch von Stampin’ Up!: “Zu lieben war wir tun, zu teilen was wir lieben, und somit anderen zu helfen, durch eigene Kreativität Erfolge zu erzielen…. Dadurch zeichnen wir uns aus.” entstand diese fantastische Technikmappe.

Technikalbum6Da kann ich mich nur anschließen, ich finde sie wirklich fantastisch und könnte sie stundenlange ansehen.

Technikalbum5Vielleicht sollte ich auch mal was daraus machen 😉

Technikalbum4

Ein Album für die Oma

Oma-Album1Dieses Album hat die Oma zum Geburtstag bekommen. Es ist ganz schnell gemacht, ich habe Euch vorher schon Mal hier eines gezeigt. Diesmal ist es hochkant, weil mein Mann die Fotos ausgesucht hat, und die waren fast alle hochkant. Ich mag lieber die Querformate, aber das ist mal was anderes. Das verwendete Stempelset heißt “Unvergesslich” und eignet sich prima für Alben.

Oma-Album3Verzeiht die schlechte Bildqualität, aber ich bin erst kurz vor der Geschenkübergabe fertig geworden, und die Fotos habe ich schnell noch im Treppenhaus gemacht – im Nacken meinen nörgelnden Mann, der mich zur Eile antrieb. Ohne Blitz wäre es zu dunkel geworden, mit Blitz leider die Sonnen 😉 Aber es geht ja um das Album und nicht um die Fotos. Mit Stanzteilen und Drehstempel “Remember” S. 191 ist alles noch aufgehübscht.

Oma-Album2

Leporello-Workshop

LepI10Der letzte Workshop war sehr interessant, denn ich wagte mich das erste Mal daran, einen Leporellokurs anzubieten. Witzigerweise war er, obwohl sehr kurzfristig angesetzt, innerhalb kürzester Zeit ausgebucht. Da noch Interessentinnen vorhanden sind, möchte ich diesen Kurs am Dienstag, 12. August 2014 von 19.30 Uhr bis 22.00 Uhr wiederholen. Anmeldungen sind ab jetzt möglich.

Ich habe mein Leporello auch mittlerweile Innen verziert und mit Fotos bestückt. Dazu fehlte natürlich im Kurs die Zeit. Ich habe für das Füllen alleine 2-3 Stunden gebraucht. Von daher zeige ich Euch jetzt nur die Vorderseite meines Leporellos, die Innengestaltung und Füllung, wie es mal werden könnte, zeige ich Euch in ca. einer Woche, wenn das Leporello, welches ein Geschenk wird, bei seinem Empfänger angekommen ist. Weil es wäre ja blöde, wenn die Überraschung hier schon im Netz gesehen wird, bevor es ankommt.

Fangen wir mit diesem Leporello an, die Teilnehmerin wußte noch nicht, zu welchem Anlass das Album sein soll, daher ist noch nichts bestempelt.

P1280602Leporello Uns so sieht das Leporello zum Teil Innen aus:

P1280601LeporelloP1280600LeporelloP1280599Leporello

Und jetzt folgt ein Album einer Teilnehmerin die viel bastelt, aber ich glaube noch nicht gestempelt hat. Sie war tief bestürzt, als ihr Deckblatt ins offene Stempelkissen kam und einen großen Fleck bekam. Mir blutete mein Stempelherz, bei ihrer Verzweiflung. Schließlich kenne ich das aus eigenern Erfahrung. Wie oft müssen noch Steinchen oder Stanzteile zusätzlich auf eine Karte, um ein Malheur abzudecken. Sie hat es aber sehr schön gerettet, seht selbst

P1280607LeporelloUnd hier ein paar Innenseiten, ich bin begeistert über die Kreativität der Mädels:

P1280608LeporelloP1280609LeporelloP1280610Leporello

Dieses Album hat eine Kursteilnehmerin gestaltet, die das erste Mal sowas gemacht hat. Das war natürlich eine Herausforderung, die sie aber scheinbar mühelos bewältigte:

P1280612LeporelloUnd so sehen zwei Innenseiten aus:

P1280614LeporelloP1280613Leporello

Das nächste Album ist zur Geburt eines Jungen, die Macherin dieses Werkes hat auch schon öfters gestempelt und wird es später noch mit Name versehen. Sie hat Farben gewählt, die sie als Stempelfarben zuhause hat.

P1280606LeporelloUnd das sind ein paar Innenseiten und die Rückseite:

P1280604LeporelloP1280603LeporelloP1280605Leporello

Dieses Leporello wurde zum Schulanfang gemacht. Die Workshopteilnehmerin ist aber schon Profi und hat fast ohne meine Anleitung alles gemacht. Für Innen blieb keine Zeit mehr 😉

P1280615LeporelloUnd zuletzt von der zweiten “Langzeit”-Stemplerin die noch fleißig ausgeschnitten hat. Der Verschluss ist echt ein Meisterwerk mit Blended Bloom:

P1280618LeporelloUnd noch ein paar Innenseiten. Ich habe gerade bemerkt, dass ich scheinbar ein Leporello vergessen habe zu fotografieren. Schade, aber ich glaube Ihr habt genug gesehen.

P1280621LeporelloP1280620LeporelloP1280619Leporello

Bei soviel Mühe, habe sich die Mädels doch ein Goodie verdient. Das sah so aus:

Bäumchen1

Mit dem Gastgeberinnenset “Der Wald ruft” und den Itty Bitty Akzente Stanzen ganz schnell gemacht.

Bäumchen3Einen Klebestreifen aufgeklebt und dann in eine Schale Vogelsand gedrückt und schon gab es eine Sandborte. Innen kommt Schokolade in einem Einschub.

Bäumchen2