Drei Karten-Stempelparty

KreativStanz Stiefmütterchenstanze Stanze Kleine Blüte Stempelset Flower Shop und Petite Petals Florale Grüße von Stampin’ Up! Blumen Geburtstag birthday #stampinup #flowers http://kreativstanz.bastelblogs.de/Letzten Samstag hatte ich wieder mal eine Drei-Karten-Stempelparty. Herzlichen Dank für die gute Bewirtung möchte ich an dieser Stelle an Tanja sagen. Es gab total leckere Muffins und Apfelkuchen. Bei der erste Karte prägten wir das Papier nicht ganz und stempelten mit dem Stempelset “Florale Grüße” eine Borte. Dazu wurde der Stempel in drei Farben eingefärbt. Die Blüten sind mit den zwei Stempelset “Flower Shop” und “Petite Petals” gestempelt. Dazu passen die Stanzen “Stiefmütterchen” und “Kleine Blüte”.

KreativStanz Heißluftballon Abgehoben und Ballonparty Stempelset von Stampin’ Up! SAB Sale a Bration Designerpapier Traum vom Fliegen #stampinup #sab2017 http://kreativstanz.bastelblogs.de/Die zweite Karte ist in der Maskentechnik gemacht. Verwendet haben wir dazu das Stempelset “Abgehoben” und für den Banner “Ballonparty”. Den Banner muss man ausschneiden ;-). Das SAB-Designerpapier “Traum vom Fliegen” ist ein schöner HIntergrund. Die Dritte Karte ist für Männer und wurde mit dem Stempelset “Hammer!” und den dazu passenden Framelits “Werkzeugkasten” gefertigt. Im Hintergrund stempelten wir mit “Gorgeous Grunge” in Silber.

KreativStanz Werkzeug Stempelset Hammer! und Thinlits Werkzeugkasten von Stampin’ Up! Männerkarte #stampinup #men http://kreativstanz.bastelblogs.de/Als Goodies gab es dann noch für alle Herzen. Mädels es hat total Spaß gemacht mit Euch zu basteln. Und Euere Werke wurden auch sehr schön, die habe ich leider vergessen zu fotografieren. Aber ich war abgelenkt 😉

Die Goodies sind übrigens farblich an den Inhalt angepasst. Siehe Foto unten 😉 Man sieht es auf dem Fotos garnicht so genau, aber das ist Ockerbraunes Papier, welches fast golden wirkt. Dieses verlässt uns zum 31.05.2017, genauso wie die anderen InColor 2015-2017 Farben Grasgrün, Minzmakrone, Taupe und Melonensorbet. Ich werde manche gaaanz arg vermissen. Vorallem mein Minzmakrone. Leute wenn Ihr davon noch was braucht, dann bestellt es jetzt noch, denn je näher das Katalogende, desto weniger wird es davon geben. Es gibt da wahre Hamsterkäufe und dann sind viele Farben/Nachfüller schon viel früher Ausverkauft. Jetzt bekommt Ihr dafür noch die SAB-Geschenke. Also nicht vergessen. Ich bestelle am 19. März und 31. März 2017 nochmals. Bitte an diesen Tagen bis 12 Uhr bei mir melden, wenn Ihr mitbestellen möchtet.

Neue Kurse zum Thema: Mutter- und Vatertag

Neue Kurse:

Osterkurs:

Mittwoch, 29. März 2017 von 19.30 Uhr bis 22 Uhr.

Kosten: 15 Euro Wo: Masurenstr. 17, 86167 Augsburg/Lechhausen

Wir basteln ein Osterkörbchen in das man Schokoeier oder Pralinen füllen kann, außerdem machen wir eine Ziehschokolade und eine Karottenverpackung 😉

 

Muttertag/Vatertag-Geschenkverpackung

Mittwoch, 5. April 2017 von 19.30 Uhr bis 22 Uhr.

Kosten: 15 Euro Wo: Masurenstr. 17, 86167 Augsburg/Lechhausen

Wir basteln zwei Karten (Mutter- und Vatertag). Außerdem zwei Geschenktüten, in die man eine Kleinigkeit füllen kann. Es muss nicht zwingend für Vater- oder Muttertag sein. Die Werke können auch mit einem Geburtstagsgruß bestempelt werden.

 

Kinderkurs zum Mutter-/Vatertag

Freitag, 28. April 2017 von 15 Uhr bis 16 Uhr. Kosten: 8 Euro

Für Kinder von 7 – 12 Jahren. Wo: Masurenstr. 17, 86167 Augsburg

Wir basteln eine Karten zum Muttertag und eine für den Vatertag.

Wir machten Cupcakes an der Stempelparty – ohne Kalorien ;-)

Cupcake für dich Stempelset und Framelits Cupcake Kreation von Stampin' Up! Party Geburtstag KreativStanz http://kreativstanz.bastelblogs.de #birthday #stampinup

Kennt Ihr das wunderschöne Cupcake-Stempelset “Cupcake für dich” (Seite 23 Jahreskatalog)? Bei der letzten Stempelparty gestalteten wir damit eine schöne Karte. Dieses Stempelset stempelt man mit drei Farben drei verschiedene Lagen, so ergibt sich der 3-D Effekt. Passend dazu gibt es Framelits “Cupcake-Kreation” um die einzelnen Teile auszustanzen.

Cupcake für dich Stempelset und Framelits Cupcake Kreation von Stampin' Up! Party Geburtstag KreativStanz http://kreativstanz.bastelblogs.de #birthday #stampinup

Der Hintergrund ist mit dem “Wink of Stella Glitzerstift” (S. 181 JHK) in gold bespritzt. Dazu auf den Stift klopfen, dann spritzt die Farbe auf das Papier. Noch etwas Metallic-Garn in Gold und ein paar Herzen mit der Herzkonfetti Stanze und schon ist die Karte fertig. Es war ein sehr schöner Workshop mit netten Mädels. Danke Euch für Euer kommen und Dir liebe Steffi herzlichen Dank, dass ich wieder Gast bei Euch sein konnte.

Cupcake für dich Stempelset und Framelits Cupcake Kreation von Stampin' Up! Party Geburtstag KreativStanz http://kreativstanz.bastelblogs.de #birthday #stampinup

Wer es schneller möchte, stempelt direkt auf das Papier. Damit es schneller geht, wurde nur mit dem zweiten Stempel gestempelt. Dadurch verliert die Karte den 3-D Effektt zwar, aber es geht schneller.

Cupcake für dich Stempelset und Framelits Cupcake Kreation von Stampin' Up! Party Geburtstag KreativStanz http://kreativstanz.bastelblogs.de #birthday #stampinup

Eine andere Möglichkeit ergibt sich, wenn wie vorher nur der zweite Stempelabdruck genommen wird, dieser vorher aber mit Wasser besprüht wird.

Cupcake für dich Stempelset und Framelits Cupcake Kreation von Stampin' Up! Party Geburtstag KreativStanz http://kreativstanz.bastelblogs.de #birthday #stampinupDazu den Stempel in das Stempelkissen eintunken, dann mit einer Sprühflasche etwas Wasser auf den Stempel spritzen, dann abstempeln.

Cupcake für dich Stempelset und Framelits Cupcake Kreation von Stampin' Up! Party Geburtstag KreativStanz http://kreativstanz.bastelblogs.de #birthday #stampinupDieser Aquarell-Look hat auch etwas für sich. So kann man mit wenig Aufwand schnell Karten gestalten. Alleine schon das Stempelset mit den Framelits (gibt es übrigens im Produktpaket 10 % günstiger) kann vielseitig verwendet werden. Hier habe ich Euch noch beide Stempelabdrücke nebeneinander fotografiert, da seht ihr den Unterschied zwischen mit und ohne besprühen des Stempels deutlicher.

Also Stempel ins Stempelkissen eintunken, dann mit einer Sprühflasche mit Wasser einmal kurz besprühen, dann abstempeln.

 

Stempelparty mit Libellen

Li(e)belleien Stempelset Stampin' Up! mit Thinlits Libelle Aquarell Türkis Gartengrün Grünbraun #dragonfly KreativStanz http://kreativstanz.bastelblogs.de/Kennt Ihr das Stempelset “Li(e)belleien” aus dem Frühjahrskatalog? Statt Schmetterlinge kann man jetzt Libellen stempeln. Die obige Libelle stempelte ich auf weißes Papier, welches ich danach mit dem Schwämmchen einfärbte. Für den Schimmer benützte ich den Wink of Stella in clear. Könnt Ihr es auf der Vergrößerung erkennen?

Li(e)belleien Stempelset Stampin' Up! mit Thinlits Libelle Aquarell Türkis Gartengrün Grünbraun #dragonfly KreativStanz http://kreativstanz.bastelblogs.de/Da das Set so schön ist, freute es mich riesig, als mich meine Kundin bat, mit diesem Stempelset Ihre SAB-Stempelparty zu gestalten. Wir machten nur zwei Karten, die durch die Aquarelltechnik allerdings ziemlich aufwändig waren. Dies war das erste Projekt:

Li(e)belleien Stempelset Stampin' Up! mit Thinlits Libelle Aquarell Türkis Gartengrün Grünbraun #dragonfly KreativStanz http://kreativstanz.bastelblogs.de/Mit dem Wassertank-Pinsel gestalteten wir einen Aquarellhintergrund. Darauf kamen dann die ausgestanzten Libellen. Die Sprüche sind aus dem Stempelset “Ballonparty” auch aus dem Frühjahrskatalog. Vorallem wegen dem Stempel aus dem zweiten Projekt, ist es es wert, dieses Stempelset zu kaufen. Ich liebe diesen Stempel. Und Ihr?

Li(e)belleien Stempelset Stampin' Up! mit Thinlits Libelle Aquarell Türkis Gartengrün Grünbraun #dragonfly KreativStanz http://kreativstanz.bastelblogs.de/Bei meiner Vorlage malte ich den Stempelspruch “weiteres Jahr” mit zwei Farben an. Die zweite Karte bestempelten wir mit dem Stempelset “Durch die Blume” aus dem Jahreskatalog. Ich finde es sehr schön, vorallem die Typo der Sprüche ist toll. Die verwendeten Farben sind: Türkis, Grünbraun, Bermudablau und Gartengrün. Hier durften jetzt die Hummeln auf die Karte. Diese sind auch bei den Thinlits Libelle dabei. Süß!

Li(e)belleien Stempelset Stampin' Up! mit Thinlits Libelle Aquarell Türkis Gartengrün Grünbraun #dragonfly KreativStanz http://kreativstanz.bastelblogs.de/So und das sind die Karten, die die Teilnehmerinnen gebastelt haben. Ich finde, sie haben es sehr schön gemacht. Auch ohne Insekten sieht die Karte toll aus (siehe unten). Jeder so wie er wollte.

Li(e)belleien Stempelset Stampin' Up! mit Thinlits Libelle Aquarell Türkis Gartengrün Grünbraun #dragonfly KreativStanz http://kreativstanz.bastelblogs.de/Bei der zweiten Karte wurde auch mit dem Format gespielt, denn es sieht schöner aus, wenn der Libellenschwarm auf einer senkrechten Karte fliegt.

Li(e)belleien Stempelset Stampin' Up! mit Thinlits Libelle Aquarell Türkis Gartengrün Grünbraun #dragonfly KreativStanz http://kreativstanz.bastelblogs.de/Liebe Conny herzlichen Dank für die leckere Bewirtung und den netten Abend mit Dir und Deinen Mädel. Und Euch liebe Mädels, danke für Eueren Eifer und Freude. Die Karten sind alle sehr schön geworden.

Li(e)belleien Stempelset Stampin' Up! mit Thinlits Libelle Aquarell Türkis Gartengrün Grünbraun #dragonfly KreativStanz http://kreativstanz.bastelblogs.de/Hier noch eine Nahaufnahme der Libelle, sie ist mit schwarzem Papier ausgestanzt, und dann mit dem goldenen Wink of Stella bemalt. Auch sehr schön. Jetzt wirkt sie bräunlich.

Li(e)belleien Stempelset Stampin' Up! mit Thinlits Libelle Aquarell Türkis Gartengrün Grünbraun #dragonfly KreativStanz http://kreativstanz.bastelblogs.de/Und die Hummel bekam goldschimmernde Flügel mit der gleichen Technik. So dann möchte ich noch auf den nächsten Workshop am 01.02.2017 bei mir zuhause verweisen. Es sind noch Plätze frei.

Li(e)belleien Stempelset Stampin' Up! mit Thinlits Libelle Aquarell Türkis Gartengrün Grünbraun #dragonfly KreativStanz http://kreativstanz.bastelblogs.de/

 

So war der Weihnachtsworkshop für Kinder

So heute zeige ich Euch noch, was ich beim Weihnachtsworkshop mit Kindern gebastelt habe. Das oben ist – wie ich gerade bemerke meinem Sohn seine Karte. Ich habe es beim Abfotografieren vertauscht. Eigentlich sollte es anders herum sein, dass ich Euch meine Vorlage zeige und dann *ganz stolz bin ich” das Werk von meinem “Ramses I.” (so wurde er von meinen Arbeitskollegen betitelt, bevor er zur Welt kam, da mein Mann und ich so begeistert von allem Altägyptischem sind).

Hier also der direkte Vergleich. Die linke Karte ist die meinige, die rechte die von meinem Sohn. Das Papier war zugeschnitten, aber gestempelt und darauf geklebt hat er es ganz alleine. Die anderen Kinder übrigens auch. Er kann es aber mittlerweile so perfekt, dass ich seine Karte mit meiner verwechselt habe 😉

Nun die Goodies für die Kinder. Für die Jungs gab es mit blauem und grünem Papier. Und für die Mädels mit Lila.

Und nun noch der Unterschied zwischen Jungs und Mädels. Die Mädchen haben die Goddies unausgepackt mitgenommen, die Jungs rissen die Packungen auf, holten den Lolli raus und warfen die Packung ohne weiteren Blick in den Mülleimer 🙁 Mein Ramses II. übrigens auch. Da nehme ich keinen aus. Sie werden von mir aber nicht so erzogen, irgendwie sind die Genen manchmal so übermächtig, da kann man mal Mutter garnicht so viel machen. Das Anti-Einkaufsgen haben sie z. B. schon mit 6 Monaten!! In der Babyschale brüllte meiner schon in der Umkleide Mordio, weil es ihn nervte, dass Mama so lange im Kleiderladen braucht 🙁

Als zweites Objekt machten wir eine Sternengirlande. Das ist die meines Ramses I. Die hängt jetzt auf unserem Benjamini Blumenstock.

Die Jungs haben übrigens schnell schnell ihre Sachen gemacht und rannten dann in den Garten zum spielen.

Die Mädchen (eines ausgenommen, die ist wild wie ein Junge) bastelten weiter und wollten dann noch Geschenkanhänger machen.

Deren Mamas kamen dann zum Abholen und mussten sie regelrecht raus zerren. Ich habe beiden dann noch eine Tüte mit Stanzteilen mitgegeben, damit sie zuhause weiterbasteln können. Das war es also von meinem Kinderworkshop, der schon im November statt fand.

So und nun geht es schwungvoll zu unserem Adventskalender, heute ist Alina dran.

 

Eine außergewöhnliche Kartenform – Workshopnachlese

Heute zeige ich Euch eine Sternenkarte, diese soll die Welt ein bisschen erhellen. Sie wurde schon im November beim Sternenworkshop mit Ziehschokolade gemacht.

Aufgeklappt sieht die Karte dann so aus. Sie ist mit dem Stempelset “Weihnachtsstern” gestempelt. Auf die Kante klebte ich dann einfach Stanzsterne in verschiedenen Größen und Dreierlei Design (Goldglitzer, Gold, Weiß). Eigentlich total schnell gemacht. Einfach ein A4 Blatt in der Länge auf 28 cm kürzen. Dann Diagonal teilen. Gefalzt wird nur auf der langen Seite bei 7 und 14 cm. Gestalten und fertig 😉

Da eine Ziehschokolade so genial ist, und viele diese gerne nachbasteln möchten, wurde in diesem Kurs extra nochmal eine Ziehschokolade gemacht.

Das goldenen Embossing wirkt auf Espresso einfach besser, als auf Glutrot. Daher gab es im Kurs dann nur Espresso-Papier. Die Maus ist aus dem Stempelset “Festtagsmäuse” und herrlich für Geldgeschenke zu Weihnachten geeignet. Der Engel ist aus dem Set “Freue dich, Welt”.

Das obige Foto und das darunter zeigen die Werke der lieben Teilnehmerinnen. Ich muss sagen, sie haben das alle sehr schön gemacht. Mädels ich hoffe Euere Karte und Schokolade kam gut an. Oder ist es ein Weihnachtsgeschenk?

So und nun bekommt Ihr noch eine japanische Kimonverpackung bei Sophia im Rahmen unseres Adventskalenders zu sehen.

Häuschenworkshop und Schüttelkarte

haeuschenworkschop01Heute zeige ich Euch endlich die Fotos vom Workshop, welcher schon letzten Monat statt fand. Aber ich fand nicht die Zeit, die Fotos früher einzustellen.

haeuschenworkschop04Bei diesem Workshop bastelten wir ein Häuschen mit den Thinlits “Zu Hause”. Dazu passt das Stempelset “Ein Haus für alle Fälle”. Und so sahen die Häuschen aller Teilnehmer aus:

haeuschenworkschop06Im Anschluss machten wir noch eine Schüttelkarte, mit einem embossten und colorierten Engel.

haeuschenworkschop02Dieser ist aus dem Stempelset “Freue dich, Welt”. Der Engel wurde mit Gold embossed und anschließend mit dem Wassertankpinsel (Aquapainter) zart bemalt. Die rote Schrift ist mit dem Embossing-Glitzerpulver Glutrot (Winterkatalog S. 7) embossed.

haeuschenworkschop03Die Fensterfolie von Stampin’ Up! ist im Gegensatz zu anderen Folien nicht statisch, so dass der Glitter nicht angezogen wird, und daran haftet. Das ist im Gegensatz zu anderen Folien echt ein Vorteil. Weil sonst hat man sein Schüttelfenster, kann aber nichts sehen, da der ganze Glitter an der Fensterfolie haften bleibt. Der Christbaumausschnitt ist übrigens mit den Thinlits “Am Christbaum” (Christbaumkugeln) aus dem Jahreskatalog ausgestanzt.

haeuschenworkschop07

 

Halloween-Kinderbastelkurs

halloween07Ich hab es überlebt! *lach* nein ehrlich, es waren 9 Buben im Alter zwischen sechs und neun Jahren beim Halloweenbasteln. Ich denke, es hat allen gut gefallen. Das Thema war für Jungs natürlich hochinteressant. Oben seht Ihr einige der Goodieboxen. Diese sind verziert mit Mumien und Skelette aus dem Stempelset Cookie Cutter Halloween. Und die müsst Ihr nicht mal ausschneiden, denn dazu passt die Lebkuchenmännchenstanze. Die Mumienbinde aus dem Stempelset Ghoulish Grunge sieht echt super aus auf Schwarz.

halloween03Ein Sarg war das “Großprojekt”. Alle stanzten voller Freude diesen mit der BigShot und den Thinlits “Zu Hause” aus. Beim zusammenkleben musste ich dagegen den meisten feste helfen. Aber der Vampir war dafür ganz leicht. Ein Kind zerfetzte mit der Handstanze dann beim stanzen seinen Vampir. Ich stempelte ihm schnell einen neuen und er sah mich mit großen Augen an und fragte: “Wieso sieht dein Stempelabdruck soviel schöner aus.” Ich habe ihn dann beruhigt und ihm erzählt, dass meine Stempelabdrücke auch früher so ausgesehen haben. Aber wie mit allem braucht es halt auch Übung.

halloween04Da beim Sarg basteln ganz viele Wartezeiten sind, konnten alle Kinder in den Zwischenzeiten eine Monstergirlande basteln. Die meinige war die Vorlage aber die Kinder machten nur mit vier Monster, denn mehr hätte sie überfordert. Vorallem muss man die Girlande auf beiden Seiten bekleben. So dass sie 8 Monster stempeln, ausstanzen und anmalen mussten.

halloween02Ich hätte Fotos machen müssen, von den Kindern ihren Monstern, denn die bemühten sich ech, alles anzumalen. Das ist für Buben ja schon eine Leistung. Ich habe meine Mustergirlande jetzt am Eingang hängen. Der ist übrigens so herbstlich dekoriert:

halloween01Mein Kleiner Sohn hat natürlich die ganze Meute aufgemischt. Beim nächsten Kurs darf er jetzt nicht mehr mitmachen, denn das hat er schon das zweite Mal gemacht. Stellt Euch vor, alle saßen brav beim basteln. Bestimmt hatte das ein oder andere Kind schon die Lust verloren. Aber alle bastelten trotzdem, nur mein Kleiner quengelte herum und sagte plötzlich: “Ich habe keine Lust mehr, ich gehe lieber in den Garten zum spielen”. Mit ihm sprangen dann die Hälfte der Kinder mit. Danke!!

halloween06Ich konnte die Kinder dann doch noch überreden, weiter zu basteln, weil sie dürfen bei uns immer draußen spielen, aber halt nicht dann, wenn die Mamas dafür Geld bezahlen, damit sie basteln. Mit meiner Hilfe wurde es dann doch noch fertig. Und oben seht Ihr, wie es im Keller aussah, als der Kurs vorbei war. Es hat den Kindern so gut gefallen, dass der Weihnachtskinderbastelkurs binnen drei Stunden ausgebucht war 😉

halloween05

 

Drei-Weihnachtskarten-Workshop

ws-schulz02Verschickt Ihr auch Karten zu Weihnachten? Also ich schon. Eigentlich immer schon. Früher kaufte ich sie, heute mache ich sie selber. Die Mädels aus diesem Workshop haben nun auch schon mal einen kleinen Vorrat für den Anfang. Damit es nicht langweilig wird, gab es drei Hintergründe. Ich beginne mit dem Ersten: Designerpapier. Dabei verweise ich gleich nochmal auf die Aktion bis 31.10.2016! Die obige Karte ist total einfach gemacht. Ich verwendete das Designerpapier Zuckerstangenzauber. Darin ist auch auf einem Papier das Häuschen, welches man mit der Hand ausschneiden musste. Dazu wollte ich einen frechen Text von der Optik und wurde im Stempelset “Weihnachtswunder” (Jahreskatalog S. 34) fündig.

ws-schulz03Der zweite Hintergrund ist geprägt. Hier mit dem schönen Zopfmuster aus dem Winterkatalog S. 13. Der Tannenbaum ist mit den Thinlits “Tannentraum” ausgestanzt. Dort gibt es auch eine kleine Sternchenstanze. Allerdings war ich zu faul, drei Sterne auszukurbeln, wenn vor mir im Regal die alte Sternstanze liegt. Allerdings gibt es die nicht mehr. Dafür die Sternstanze mit dem großen Stern.

ws-schulz01Den dritten Hintergund, welchen ich Euch zeige ist bestempelt. Dabei stempelt man zuerst mit dem Flüsterweiß einmal die Schneeflocken, und darüber mit dem Blau nochmals. So bekommt man einen Schatteneffekt. Oder so 3-D-mäßig. Auf der ersten Karte ist der Spruch auch mit der selben Technik gestempelt. Verwendet habe ich hierzu das Stempelset “Winterliche Weihnachtsgrüße” aus dem Jahreskatalog S. 34. Und die Christbaumkugel wurde mit den Thinlits “Am Christbaum” ausgestanzt.

ws-schulz07Das sind jetzt die Werke der Mädels, ich muss sagen, es war wieder mal ein sehr schöner Workshop. Eigentlich sind alle Workshops immer total schön. Ich mache das so gerne.

ws-schulz06Aber bei diesem Workshop saßen ganz viele von meinen Kundinnen, die ich schon seit meiner Anfangszeit kenne. Das ist dann immer schon wie unter Freunden.

ws-schulz09Ich bin echt begeister, wie schön das so aufgereiht dann immer aussieht. Meistens komme ich aber im Kurs nicht zum fotografieren.

ws-schulz08Aber hier war ich sozusagen unter “Alten Hasen”, denen muss man vieles garnicht mehr erzählen, die basteln das schon von alleine 😉

ws-schulz11Jetzt muss ich noch was zu der Zopfmusterprägeform sagen. Diese wird nur mit einer Acrylplatte durch die BigShot gekurbelt. Die unterste Acrylplatte kann man sich sparen, denn der Prägefolder ist so dick, um diesen 3-D-Effekt zu bekommen.

ws-schulz10Falls das Papier Risse bekommen sollte, kann man es vorher mit einer Sprühflasche mit Wasser einsprühen und somit befeuchten. Dann lässt es sich leichter in Form pressen.

ws-schulz05Liebe Steffi herzlichen Dank für Deine Gastfreundschaft und die schöne Stempelparty. Und den Mädels wollte ich für Ihr Kommen danken. Es war wieder mal sehr schön mit Euch.

ws-schulz04

Stempelparty mit lecker Essen ;-)

ws-stini01Hallo zusammen, ich melde mich wieder zurück. Die fiese Grippe ist hoffentlich weg, die Lymphknoten sind zwar noch dick und tun auch ab und an weh, aber ich hab wieder …. …Energie!!! Die benötigte ich auch dringende, denn durch die Grippe blieb alles liegen. Heute bei dem schönen Wetter musste ich im Garten diesen Winterfest machen. Wobei da noch ein Tag Arbeit locker dran kommt. Wir haben heuer unsere ersten Weintrauben geerntet. Ich kam mir vor wie ein Winzer 😉 So jetzt aber zum Workshop. Die Fotos von diesem Workshop sind von der getrigen Stempelparty, welche ich wegen meiner Grippe um eine Woche verschieben musste. Am letzten Mittwoch hatte ich zwar schon meinen esten Workshop nachdem ich wieder fit war, aber da sind Fotos aus Spiegelreflexkamera und Handy zu bearbeiten, und das dauert länger. Daher heute nach der Weinernte lieber etwas, was schneller geht.

ws-stini02Der gestrige Workshop war superlustig. Ich kannte weder die Gastgeberin, noch bis auf einen Gast jemanden. Dieser Workshop hatte ein witziges Thema, es sollte von den Farben her zu den Hochzeitsfarben der Gastgeberin passen. Und auch die Elemente enthalten, die sie vielleicht noch auf ihrem vorläufigen Entwurf der Einladung brauchen konnte. Und damit die Gäste auch noch etwas davon haben, gibt es noch eine Weihnachtskarte. Die erste Karte ist mit dem tollen Stempelset “Blumenboutique” gestaltet. Da auf die Einladungskarte eine 3-D-Blüte sollte, gab es hierzu mal eine Blüte mit der Stanze “Dreierlei Blüten”. Diese wurde vor dem Ausstanzen mit dem Stempelset “So dankbar” bestempelt.

ws-stini03Ja auf der Hochzeit herrscht “Melonensorbet” vor. Gebucht wurde dieser Workshop, da Stampin’ Up! nach langem Suchen endlich Farbkarton passend zu den von der Braut gekauften Verpackung hatte. Das finde ich wirklich genial. Bei der Farbauswahl findet man immer die passende Farbe. Wenn ich ein anderes Designerpapier als von Stampin’ Up! verwende, prüfe ich anhand meiner Farbmuster, welches die passenden Farben sind und werde IMMER fündig. Also zweites Objekt bastelten wir eine Geschenktüte mit dem Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten. Das Etikett stanzte ich mit der Anhängerstanze und prägte es anschließen. Die Papierschleife wird mit der Schleifenstanze hergestellt.

ws-stini04Die Weihnachtskarte enthält meinen kleinen Hirsch gestempelt mit “Foxy Friends. Die Workshopgäste sagten, dass wäre ein Fuchs mit Geweih *wein*. Kann man meinen Hirsch wirklich nicht erkennen, liegt es an den Fuchspfoten? Na ja, es ist auf jedenfall ein HIRSCH ;-). Das Designerpapier “Ausgefuchst” aus dem Block ist dazu einfach bezaubernd. Auf dieses sind auch alle Farben angepasst, daher diemal kein Melonensorbet 😉

ws-stini05Die Gäste bekamen natürlich auch ein Goodie. Dieses Mal sind diese passend im Hochzeitsdesign. Die Stanze Zierschachtel für Andenken passt hier super. Ein paar Blümchen darauf gestempelt und mit Herz, Anhänger und Papierschnörksel verschönert, fertig sind die Boxen.

ws-stini06Übrigens bekam ich bei diesem Workshop sogar ein warmes Essen. Die Gastgeberin hat für alle eine Lauch-Zwiebel-Quiche gebacken. Total lecker. Herzlichen Dank für diese tolle Bewirtung! Es war überhaupt total nett. Obwohl es bis Mitternacht ging. Aber wir haben ja zwischendrin gegessen und wegen den Einladungen ganz viel hin und her experimentiert. Es hat mich auf jedenfall sehr gefreut, dass ich kommen durfte und dafür bekam die Gastgeberin auch noch eine Box in a Bag. Verziert mit 3-D-Blüten als Anschauungsobjekte. Diese wurden dann von der Box gezupft und auf die Mustereinladungskarte gelegt.

ws-stini07

 

So war der erste Weihnachstworkshop

ws-ester16Gestern schrieb ich Euch bereits, dass meine Freundin Conny beim Weihnachtsworkshop viele Fotos gemacht hat. Liebe Conny, vielen Dank dafür. Und auch herzlichen Dank an meine andere Bastelfreundin Ester, dass der Workshop bei Ihr so toll stattfinden konnte. Mit leckerem Kuchen und viel Spaß und Freude.

ws-ester17Beim Aufbauen stellte ich fest, dass ich den Zettel mit den Falzmaßen für die Geschenktüte zuhause vergessen hatte. Gut das mein Sohn mittlerweile auch schon die Begriffe der verschiedenen Verpackungen kennt. Er hat in der ganzen Zettelflut auf meinem Schreibtisch den mit den Maßen gefunden So bekam ich dann telefonisch die gewünschten Maße.

ws-ester14So sieht es aus, wenn gearbeitet wird 😉 Das ausmalen machte nicht nur den Erwachsenen Spaß. Auch die mitgebrachten Kinder fanden das super.

ws-ester19Die Festtagsmäuse sind natürlich auch für Kinder total süß. Und hier seht Ihr noch ein Foto, wo alle andächtig basteln:

ws-ester15Mit dem Wassertankpinsel ausgemalt, werden die Mäuschen total schön. Der Aquarellook gelingt jedoch nur, wenn man vorher mit Archivtinte stempelt. Ansonsten wird durch das Wasser die gestempelte Kontur verwischt.

ws-ester13Leichter geht es mit den Markern, jedoch sind diese deckender und somit kann man nicht so einfach hellere und dunklere Stellen damit einfärben. Das schöne an den Markern ist jedoch, dass man mit diesen die Stempel partiell einfärben kann. Somit können mehrfarbige Stempelabdrücke gemacht werden. Ich liebe sie genauso, wie die Auapainter.

ws-ester11Und hier seht Ihr die Werke der Teilnehmer. Es waren übrigens ganz viele schon öfters dabei und ich freue mich dann immer, wenn die Mädels es sooo schön finden, und vom Stmepelfieber infiziert sind, dass sie dadurch ein schönes Hobby haben.

ws-ester10Zu den Teilnehmern muss ich noch erzählen, dass eine ihre Mama mitgebracht hat. Diese wollte nur zuschauen, da sie nicht kreativ ist. Also das geht natürlich garnicht. Jeder kann mit den Stanzen und Stempeln etas schönes gestalten. Außerdem halfen wir ihr auch ein bisschen, damit es auch wirklich schön wird. Aber schaut selbst, eine Geschenktüte schöner als die andere.

ws-ester09Oder seht Ihr eine Tüte, die jemand vermurkst hätte – nein. Jeder hat eine tolle Tüte mit nach Hause genommen und eine Mama hat gemerkt, dass sie doch kreativ ist ;-). Ganz witzig übrigens die Tüte ganz links, die Teilnehmerin hat die andere Seite des Designerpapier schöner gefunden. So kann jeder mit den zur Verfügung gestellten Mitteln doch nach seinem Geschmack basteln.

ws-ester08Danach gab es eine kleine Pause – Conny du hast das schöne Kuchenbuffet nicht fotografiert 😉 Oder soll niemand sehen, was wir an Kalorien so in uns reinstopfen, wenn wir nicht basteln 😉

ws-ester18Hier übrigens die Goodiebox, die jede Kursbesucherin auf ihrem Platz fand. Das sind Mini-Explosion-Boxen und die habe ich nicht mal selber machen müssen, dafür waren die Gastgeberinnen Ester und Conny zuständig. Danke Mädels, das hat mir den Kopf gerettet, denn wir sind genau eine Woche zuvor erst vom Urlaub heim gekommen und hatten dann gleich Schulbeginn und mein Kleiner kam ja erstmalig in die Schule.

ws-ester12Das zweite Objekt eine Weihnachtskarte wurde wieder angemalt 😉 Da mussten die Mädels echt was leisten.

ws-ester05Diese Karte dreht sich – na ja nicht die Karte, nur der Weihnachtsmann. Damit dieser sich drehen kann, muss er mit einer Kordel in ein ausgestanztes Oval geklebt werden.

ws-ester07Der Lebkuchenmann ist dann auf der Rückseite zu sehen. Die Fliege peppt den süßen Kerl noch etwas auf.

ws-ester06Ich habe fasziniert zugesehen, wie alle schön gemalt haben und total konzentriert waren. Dabei hat mich Conny erwischt 😉 Aber die meiste Zeit bin ich rumgelaufen um zu sehen, ob alles richtig gemacht wird.

ws-ester04Eine Teilnehmerin hat das Designerpapier schon aufgeklebt, bevor die Kordel darunter festgeklebt war. Das Papier bekamen wir nicht mehr ohne zu zerreisen ab, daher ist diese Karte mit einem anderen Papier gestaltet:

ws-ester02Und hier wollte Ester ein Festtagsmäuschen auf der Karte haben. Also malte sie einfach ein Mäuschen an, ausschneiden und fertig:

ws-ester03So und zum Schluß durfte natürlich auch Bestellt werden, damit man auch zuhause was schönes Basteln kann. Mädels herzlichen Dank für Euer Kommen. Es war total schön mit Euch zu Basteln. Und ganz herzlichen Dank an Conny und Ester. Es war wieder super bei und mit Euch.

ws-ester01

Erster Weihnachtsworkshop 2016

weihnachtsworkshop-ester01Letztes Wochenende war mein erster Weihnachtsworkshop. Und wie wenn das Wetter es gewußt hätte, war es grau, regnerisch und einfach perfekt zum basteln. Als Projekt haben sich die Mädels eine Geschektüte mit “Deckel” gewünscht. Die ist ganz praktisch, da man sie so auch mit Höherem befüllen kann.

weihnachtsworkshop-ester08Die Tüte ist leicht zu machen. Ich habe die Anleitung von Anja Luft genommen. Sie verweist auf die Videoanleitung von Dannie. Hier die Anleitung mit Maße noch aufgeschrieben:

Farbkarton in 6″ x 11″ zuschneiden, mit dem Falzbrett für Geschenktüten eine M-Tüte basteln und zusammen kleben.
Designerpapier in 4″ x 11″ zuschneiden, mit dem Schneidebrett wie folgt falzen:
3 1/4″, 4 1/4″, 5 1/4″, 8 1/2″, 9 1/2″ und 10 1/2″
Seitlich zusammenkleben, oben zubinden und auf die Tüte stecken. FERTIG

weihnachtsworkshop-ester00Die Tüten sind in der Höhe total varibale. Wenn man das Papier noch länger läßt, kann man richtig hohe Tüten basteln. Bestempelt wurde es übrigens mit den Mäusen aus dem Stempelset “Festtagsmäuse”. Das ist sooo süß. Ich machte noch zwei weitere Tüten mit anderen Mäusen. Diese zeige ich Euch in ein paar Tagen, da es für heute schon so viele Bilder sind.

.

weihnachtsworkshop-ester09Als zweites Objekt kam eine Karte dran, bei der sich innen im Oval der Nikolaus dreht. Der Nikolaus ist auf der Rückseite ein…

weihnachtsworkshop-ester06…Lebkuchenmann. Das finde ich total witzig. Einfach eine Karte mit einem Designerpapier nehmen, beides aufeinander legen (Karte aufgeklappt – nur eine Seite!) und ein Oval mit der BigShot ausstanzen. Dabei darauf achten, dass das Designerpapier nicht aufgeklebt ist. Weil dazwischen muss die Kordel angeklebt werden! Der Weihnachts- und Lebkuchenmann sind mit dem Stempelset “Ausgestochen weihnachtlich”. Dazu gibt es eine passende Lebkuchenmännchenstanze. Damit kann man ratzfatz die gestempelten Elemente ausstanzen. Auch einen süßen Teddybär.

weihnachtsworkshop-ester07Meine Kinder lieben es, das Männchen einzudrehen. Wenn man es dann ausläßt, dreht es sich ganz schnell ein paar Mal herum. Eine nette Idee und schnell gemacht. So und morgen zeige ich Euch noch ganz viel Fotos und erzähle Euch ein bisschen vom Workshop. Die liebe Conny hat während des ganzen Workshops Fotos gemacht. DANKE.

Schultütenworkshop für weitere coole Jungs

Schultüte Fabian02Beim Schultütenworkshop haben wir zwei Schultüten gebastelt. Das war echt sehr viel Arbeit. Die beiden ABC-Schützen werden in vier Tagen den Schritt in einen neuen Lebensabschnitt antreten. Ich wünsche Ihnen dazu ganz viel Erfolg und viel Freude.

Schultüte Fabian06Die Kinder haben mit 6 Jahren ziemlich genaue Vorstellungen, wie die Schultüte auszusehen hat. Da geht es absolut nicht, dass von irgendwelche Ninja-Kämpfer auf die Tüte kommen.

Schultüte Fabian04Das kommt garnicht “auf” die Tüte. Da musste als der Papa am Computer eine Malvorlage so bearbeiten, dass unser Plotter das ausschneiden konnte. Dann noch in allen benötigten Farben ausplottern und dann wie beim Puzzle zusammen setzen/kleben.

Schultüte Fabian05Das einfachste an der Tüte war noch die Schrift, die mit Lack bestrichen ist, damit sie schön glänzt. So schön kann Papier sein.

Schultüte Fabian01eDamit der Schultütenrohling nicht so nackig wirkt, bemalten und besprizten wir zuerst die Tüte in Blau, Rot und Schwarz. Dabei musste ich meinen Sohn etwas züglen, sonst hätte das nicht mehr so harmonisch zusammen gepasst ;-). Anschließend klebten wir ausgeplotterten Bambus auf die Tüte um ihn danach noch mit dem “Wink of Stella” Goldstift schöne goldene Akzente zu bespritzen. Ich finde Schwarz und Gold hat schon etwas sehr Asiatisches an sich. Das passt super.

Schultüte Fabian03Hier noch die zwei anderen Ninja-Kämpfer. Den oberen nennt er “Kugelkopf-Ninja”. Ja und ehrlich gesagt, war diese Schultüte das Projekt von einer Woche. Aber für seinen Bruder seine haben wir glaube ich auch so lange gebraucht. Der Pirat war damals auch eine Wahnsinnsarbeit.

Schultüte Fabian07Die zweite Schultüte musste an einem Tag fertig werden, denn die war von einem anderen Jungen. Wir haben aber auch stundenlang daran gebastelt. Für diese “kurze” Zeit finde ich sie mega gelungen.

Schultüte David02Transformer und ein paar Raketen waren der Wunsch für diese Schultüte. Die ganzen Motive wurden auch ausgeplottert. Auf dem unteren Foto sieht man ganz rechts auch einen Kugelkopf-Ninja. Nachdem er diesen bei meinem Sohn gesehen hatte, wollte er auch so einen. Kein Problem, der Plotter schneidet es schon aus. Schließlich braucht man das als Ninjago-Fan ;-).

Schultüte David01

Explosionbox-Workshop und eine Ziehschokolade

Explosionbox-WS04Beim letzten Workshop bastelten wir eine Explosionbox und eine Ziehschokolade. Die Explosionbox ist eigentlich ganz leicht zu basteln. Das aufwändigste ist das Verzieren. Wir haben daher erst mal mit der Ziehschokolade angefangen, welche auch ganz schnell gemacht ist. Wie das geht, seht Ihr hier.

Explosionbox-WS05Für die beiden Projekte verwendeten wir, weil es schnell gehen sollte, das Designerpapier in den Neutralfarben, und die Schmetterlingstanze mit dem passenden Stempelset “Papillon Potpourri”. Das ist schon ein sehr lange im Sortiment befindliches Set, aber immer noch total schön. Mit der Handstanze geht es auch sehr schnell.

Explosionbox-WS06Die Box wurde mit dem Stempelset “Timeless Textures” bestempelt. Bei den Explosionboxen ist es wichtig, den Deckel immer erst zusammen zu kleben, wenn er auf der fertigen Unterbox sich befindet, denn das verschiebt sich meistens immer. Ansonten kann es sein, dass der Deckel zu eng wird, oder so weit, dass er schon herunter fällt.

Explosionbox-WS01Und so sieht das Innenleben der Box aus. Auch wieder mit den Schmetterlingen und dem Stempelsets gearbeitet. Das Dankeschön stammt aus dem Stempelset “Von großer Bedeutung”.

Explosionbox-WS03Die Einsteckkärtchen können herausgezogen werden und sind super, um ein paar persönliche Worte dazu zu schreiben. Wer möchte, kann die Box auch noch mit was Süßem befüllen.

Explosionbox-WS02So und den Zuschnitt- und Falzplan für die Explosionbox habe ich Euch nachfolgend noch angefügt. Für den Deckel einfach ein Papier in der Größe 11,1 cm x 11,1 cm zuschneiden und rundrum bei 2 cm falzen. Wie gesagt, erst an die Box anpassen und zukleben.

Schnittvorlage Explosionbox

 

Blühende Worte für Beileidskarte

Beileid FKleinert01Heute muss ich Euch wieder mal eine Beileidskarte zeigen. Aber leider sterben mehr, als heiraten. Daher mache ich weniger Hochzeitskarten als Trauerkarten :-(. Diese ist mit dem Stempelset “Blühende Worte” (S. 49) gemacht und den passenden Thinlits “Blütenpoesie”. Das ist ein sooo tolles Stempelset und es gibt dazu auch noch diese traumhaft schönen Thinlits. Die sind wirklich jeden Euro wert, und es ist leider nicht so günstig. Aber vielleicht könnt Ihr es Euch als Artikel zum halben Preis gönnen. Wie das geht? Einfach Freunde einladen, eine Party veranstalten und wenn Ihr zusammen mit Eueren Freunden über 550 Euro Partyumsatz erreicht, dann gibt es einen Artikel zum halben Preis. Wer noch keine BigShot hat, ist natürlich mit der Stanz- und Prägemaschine noch besser dran.

Beileid FKleinert02

Schultütenbastelparty am 8. Juli 2016 und Erwachsenenkurse im Juni

Schultütenparty

 

Desweiteren biete ich noch für JUNI folgende Kurse an:

Mittwoch 15. Juni 2016, 19.30 – 21.30 Uhr von Füchsen, Bären und urigen Bergen Kursgebühr: 12 Euro

Wir machen eine Bergpanoramakarte mit Bär und Fuchs, sowie eine Ziehschokolade mit einem Kuschelbären.

Mittwoch 29. Juni 2016, 19.30 – 21.30 Uhr Mexikanischer Abend mit Taccos und Kakteen Kursgebühr: 12 Euro

Wie gestalten eine farbenfrohe Geburtstagskarte mit Wimpeln und Fähnchen und eine Geschenktüte mit Kaktus oder Alpaka 😉

Habt Ihr Lust auf entspanntes Basteln mit Papier in geselliger Runde? Die Seele baumeln lassen und nebenzu eine Geburtstagskarte oder ein kleines Mitbringsel zu gestalten? Dann besucht doch einen meiner Workshops. Ich biete fast jeden Monat einen Kurs an. Wer einen individuellen Kurs haben möchte, kann sich jederzeit an mich wenden.

Osterhasenworkshop

Osterworkshop02

Diese Karte machten wir beim Osterhasenworkshop. Damit die Mädels sich ein bisschen an den Farben orientieren können, habe ich ihnen noch diese Karte gemacht, diesmal ist das Designerpapier farbiger 😉 Verwendet habe ich das Stempelset “Friends& Flowers” aus dem Frühjahrskatalog. Das Frohe Ostern ist aus dem Sprücheset “Kleine Wünsche”.

Osterworkshop03

Nachdem eine Teilnehmerin dann doch nicht kommen konnte, ich das Papier aber schon zugeschnitten hatte, habe ich einfach auch eine Karte mitgebastelt. Diesmal wollte ich das es schneller geht, und habe einfach meinen riesen Ostergruß-Stempel darauf gestempelt.

Osterworkshop01

Das zweite Projekt war eine Hasenverpackung mit der Anhängerstanze. Die haben mir die Mädels als Wunsch mit Foto von Papierfee geschickt. Supereinfach zu machen und sehr schön anzusehen.

M-Hasenverpackung3

Bei Melli findet Ihr auch die Maße, ich schreibe sie aber auch nochmal hier hin: 29 cm x 5 cm Papier falzen bei 13 und 16 cm. Dann beide Enden einfach in der Anhängerstanze stanzen.

M-Hasenverpackung4

Für das Loch benötigt Ihr die 1 ” Stanze. Dieses so ausstanzen, dass der Hase später dadurch kucken kann.

M-Hasenverpackung2

Die Wellenkreisumrahmung wird so gemacht, zuerst mit der 1″ Kreisstanze ein Loch stanzen, dann mit der 1 1/4″ Wellenkreisstanze mittig um das 1″ Loch ausstanzen. Nur noch aufkleben und alles mit einem Spruch, Schmetterlingen, Blümchen und Straßsteinchen verzieren. Oben Band rein, beide Seiten zusammenbinden, Hase festkleben und fertig.

M-Hasenverpackung1

Es war ein supernetter Abend mit den Mädels, und sie bekamen von mir natürlich noch ein Willkommensgoodie:

Diamantbox mit Frühlingsgruß3

Natürlich mal wieder die Diamantbox. Ich liebe sie total. Nur wegen dieser Box habe ich mir das Stanz- und Falzboard für Geschenktüten gekauft 😉

Diamantbox mit Frühlingsgruß2

So und da Morgen schon Ostern ist, und viele vielleicht Morgen keine Zeit haben, hier vorbei zu kucken, möchte ich Euch heute schon ein wunderschönes Osterfest wünschen. Lasst den Hasen viele Eier bringen und feiert schön im Kreise Euerer Lieben.

Diamantbox mit Frühlingsgruß1

 

Muttertags-Workshop im Autohaus

Muttertagworkshop Beate7.

Letztens hatte ich einen Muttertagsworkshop in einem Autohaus. Die hatten einen super tollen Seminarraum mit riesen Basteltisch 😉 Da haben wir die halbe Nacht gebastelt. Bis ich mich verschaut habe, war es schon 22.45 Uhr. Die Zeit ist wie im Flug vergangen und ich war total erstaunt, denn gefühlt haben wir nur 2 Stunden statt über 3 Stunden gebastelt.

Muttertagworkshop Beate5.

Unser erstes Projekt war eine Geschenktüte mit dem Stanz- und Falzboard, verziert mit Blümchen (Framelits Pflanzen Potpourri und den Thinlits Rosengarten).

Muttertagworkshop Beate9.

Auch die Thinlitsform Blühendes Herz kam zum Einsatz. Die Mädels mussten das “schöne Herzerl” auseinander schneiden. Das haben nicht alle über sich gebracht 😉

Muttertagworkshop Beate11.

Der Tisch ist echt ein Traum gewesen. Sooo viel Platz. Man kam nicht mal bist zur Mitte, ohne sich feste zu strecken. Das war Basteln mit Stretching 😉

Muttertagworkshop Beate10.

Das zweite Projekt war ein Minialbum für bis zu sechs Fotos. Dies war meine Vorlage. Ich habe sie mit dem Designerpapier “Wildblumenwiese” beklebt.

Muttertagworkshop Beate6.

Der Spruch “Besondere Momente” ist aus dem Stempelset “Project Life Unvergesslich”, welches total super ist um Fotoalben zu beschriften. Mama habe ich mit den Frameltis-Buchtstaben gemacht. Allerdings wollten die Mädels keine Buchstaben auf ihrem Album. Ich werde sie auch wieder wegmachen und etwas anderes darauf stempeln, denn meiner Mama brauche ich nicht jetzt schon wieder ein Album schenken, sie hat erst zum Geburtstag eines bekommen, ich glaube das reicht vorerst mal 🙂

Muttertagworkshop Beate8.Eine Schautafel konnte ich sogar mit meinen Werken bestücken. Sowas hatte ich auch noch nie. Da war ich total happy. Ich bin überhaupt froh gewesen, dass ich wieder fit war, denn zwei Tage zuvor fühlte ich mich, wie wenn ich Grippe bekomme. Aber es blieb bis jetzt – toi toi toi – nur bei diesem Anflug. Ich bin zwar noch ein bischen heißer und habe einen Frosch im Hals, aber sonst ist es fast gut.

Diamantblumenboxen1.Ich habe als Goodieboxen nochmals die Diamantboxen gemacht, die liebe ich sooo sehr, weil sie mit dem Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten so schnell gemacht sind.

Diamantblumenboxen2. Das Verzieren mit den Blüten vom “Pflanzen-Potpourri” dauerte da echt am längsten. Hier sind die Deckel der Boxen mit dem SAB-Designerpapier Wildblumenwiese verziert. Dazu passend habe ich die Blüten in Lagunenblau und Osterglocke gemacht. Das “schön das du da bist” ist mit dem Stempelset “Perfekte Pärchen” in Brombeermousse auf weiße Fähnchen gestempelt.

Diamantblumenboxen4.

Danke für den schönen Workshop bei Euch. Ihr wart supernett, der Raum war toll und wir hatten eine schöne Zeit.

Diamantblumenboxen3.

Männerkarten-Workshop

Männerkarten-WS02

Heute möchte ich Euch noch zeigen, was ich bei einem “Männerkarten-Workshop” mit den Teilnehmerinnen gewerkelt habe. Eine Gastgeberin bat mich, doch mit ihren Gästen zwei Männerkarten zu machen, da sie damit immer Probleme hätten. Da bot sich natürlich das SAB-Stempelset “Hoch hinaus” für eine Nostalgiekarte an. Ich war dann schon froh, dass alle auf der Stempelparty auch auf so Nostalgie standen. Sie können das auch total vielseitig verwenden, denn mit einem gestempelten Blumenmotiv und etwas weiblicheren Farben 😉 kann man dies genauso für Mädels hernehmen. Da kann man dann auch sogar ins Vintage gehen und noch Rüschen dazu kleben. Ich finde diese Kartenart total schön. Als ich vor ein oder zwei Jahren mal solch eine Karte gemacht habe, hat mir mein Sohn dabei zugesehen und war total entsetzt, als ich sie zerknüllt habe. “Mama die war doch gut so!”, kam als Antwort. Aber ich konnte ihn beruhigen und als er sah, dass sie dadurch noch schöner wurde, war er wieder zufrieden.

Männerkarten-WS03

Wir haben hier mit den Farben Olivgrün, Wildleder, Espresso, Schwarz und Currygelb gearbeitet. Auch ein bischen Flüsterweiß wurde noch mit dem Schwämmchen verwischt. Zusätzlich benutzten wir das Stempelset “Timeless Textures”, welches aus dem Frühjahrskatalog ist. Und noch ein paar Sternen und Leinenfaden. Fertig!

Männerkarten-WS04

Zur Auflockerung kam dann eine Mädelskarte dazwischen, wobei ich die auch einem Mann schenken würde, dann aber ohne die Stanzblümchen. Eigentlich war der Workshop sehr einfach, aber mit ganz neuen Techniken. Die Teilnehmerinnen stempeln meist schon seit längerem und waren trotzdem noch nie zum Ausmalen mit den Markern gekommen. Jetzt waren sie total erstaunt, wie leicht und schön das geht. Verwendet haben wir das SAB-Stempelset “Flowering Fields” und dazu passt super das SAB-Designerpapier Wildblumenwiese.

Männerkarten-WS01

Danach kam die zweite Männerkarte, wobei man die auch Frauen schenken kann, dann vielleicht in das Fahrradkörbchen Blumen reinstempeln und auch noch ein paar Blümchen und Glitzersteinchen an die Karte kleben. Ich finde die Idee mit dem schrägen Banner total toll. Mal was anderes, aber sehr schön. Auch hier ist das Designerpapier Wildblumenwiese verwendet. Das Fahrrad ist aus dem zusätzlichen SAB-Stempelset “Gemeinsam stark”. So und jetzt zeige ich Euch noch die Goodies für die Gäste, wieder mal mit dem Schäfchen “Easter Lamb” in einer Verpackung, die wie die Ziehschokolade gemacht wird, nur in kleiner und ohne Ziehband, dafür mit Eingriff um die Schokoriegel heraus zu holen.

Männerkarten-WS05

Ich habe das Papier 11 cm x 9 cm groß an der langen Seite bei 1 cm, 5 cm, 6 cm und 10 cm gefalzt, auf der kürzeren Seite bei 1 cm. Eingeschnitten und zusammengeklebt wird es wie die Ziehschokolade. Vor dem Zusammenkleben noch mit der 1″ Kreisstanze auf der Vorderseite eine Mulde einstanzen.

Kommunioneinladungskarten-Workshop

Kommunioneinladungs-WS1

Eigentlich habe ich Euch diese Karten schon gestern versprochen, aber irgendwie ist der Tag immer zu Kurz für das was man alles machen möchte. Aber dafür heute. Diese beiden Karten oben wurden als Einladungen gestempelt. Auf meinen Entwürfen ist allerdings kein “Einladungsstempel” darauf, denn ich brauche die Karte für ein paar Glückwünsche zur Kommunion. Wie am Samstag schon geschrieben, konnten sich die Teilnehmer aus verschiedenen Bildvorschlägen eine auswählen. Unten kommt noch die dritte Karte, und die unsrige zeige ich Euch wie versprochen in paar Wochen. Das reimt sich ja sogar. Die Teilnehmer habe ihre Karten schon verteilt und mir schon positives Feedback gegeben. Und sie sind soooo stolz darauf, dass sie das selber gemacht haben. Ja ihr lieben Jungs und Mädels und natürlich die Mamas, ich bin auch stolz auf Euch, dass habt Ihr sooo schön gemacht. Ich hoffe Ihr lest das hier auch 😉

Kommunioneinladungs-WS2