Spiralblumen-Anleitung – ein ganzes Blumenmeer

Blumenmeer1Die Spiralblume für die Big Shot kennt Ihr bereits vom Frühjahrs-Sommerkatalog, der jetzt nicht mehr gültig ist. Aber diese Blume hat die Kunden so begeistert, dass Stampin’ Up sie in den neuen Jahreskatalog übernommen hat. Ihr findet sie dort auf S. 233.

Blumenmeer2Von daher wollte ich Sie Euch einfach nochmal zeigen, vorallem weil man damit nicht nur Karten und Verpackungen verzieren kann sondern auch Haarschmuck. Passend zum Kleid gibt es ab jetzt für jeden Blümchen in die Haare.

Blumenmeer3Wie macht man jetzt ganz schnell die Blümchen – na Kondition in den Fingern ist schon nötig. Ich habe Euch eine bebilderte Anleitung gemacht, damit Ihr seht, wie leicht es geht.

SpiralblumenanleitungAlso ich mache die Spiralblumen meist mit Muster, dazu einfach die frisch ausgestanzte Blume bestempeln. Wie die Blume ausgestanzt wird, müsste jedem Big Shot-Besitzer klar sein. Ihr könnt 3-4 Lagen Farbkarton gleichzeitig ausstanzen. Wer dazu Fragen hat, kann sich gerne an mich wenden. Ich kräusel dann die Blume vor dem aufwickeln mit dem Falzbein und dann nehme ich einen Zahnstocher und wickle darum von außen anfangend die Blume auf. Am Ende bleibt ein “Rundel” übrig. Auf dieses kommt der Kleber. Ihr könnt auch mit Flüssigkleber die Blüte festkleben, aber dann müsst Ihr sie ziemlich lange fest halten, bis sie hebt. Besser geht es mit Heißkleber. Ich habe den Glu Pen von Bosch, der ist kabellos und macht sehr feine Klebelinien. Einfach kurz andrücken nachdem der Kleber aufgetragen ist, und schon ist die Blume fertig. Wer möchte kann – wieder mit Heißkleber – noch eine Perle in die Mitte kleben.

Blumenmeer4Um einen Haarreif zu gestalten, kaufe ich einfach einen leeren Haarreif und beklebe ihn mit ein paar Blümchen passend zur Farbe der Kleidung. Dieser Haarreif sieht fertig dann so aus:

Blumenmeer6Und so sieht dazu mein Tanzkostüm aus. Es gab nirgends Stoffblümchen in den Farben, da ist mir eingefallen, dass ich doch einfach Papierblumen machen könnte 😉

Blumenmeer5

1. Nordschwäbische Demotreffen in Wallerstein (Donau-Ries)

WallersSwapsGestern war ich in Wallerstein, das liegt im Landkreis Donau-Ries/Bayern. Die Sandra hat alles organisiert, Sandra Dir nochmals vielen Dank, es war sehr schön.

WallersSWAPAls Swap hab ich eine Verpackung aus der Blütenkelch-Stanze gemacht. Leider ist diese nicht mehr erhältlich im neuen Katalog. Gearbeitet habe ich in den Farben Aquamarin und Bermudablau (eine der neuen Farben). Bestempelt wurde mit “Flowering Flourishes”, die Blüte aus “Mit Liebe gemacht”, Alles Gute aus2 Famouse Fähnchen”. Um die Papierblume zu erstellen, braucht man zwei Stanzkreise jeweils vom 1 3/4″ Wellenkreis und vom 1 1/4″ Wellenkreis. Diese werden mit einer InColor-2011-2013-Klammer aufeinander gemacht. Dann habe ich die einzelnen Blüten fast bis zur Klammer mit etwas Wasser leicht feucht gemacht. Jetzt die oberste Schicht zuerst zur Klammer knüllen, dann die nächste usw. Wenn alle zerknüllt sind, wird die Äußerste wieder ziemlich nach unten gebogen. Die anderen immer etwas weiter nach innen. Einfach nach Geschmack zurecht zupfen. Wenn sie wieder trocken sind, bleiben sie so.

Wallers Alle SwapsDies sind die Swaps von allen. Das äußerste linke “Schön, dass du da bist” ist von der Sandra ein Willkommensgruß mit Haftnotizen und Bleisitift gewesen, welcher auf unserem Platz lag. Das Krümelmonster ist von Juliane. Danach kommt mein Swap, dann Uta Bamberger (kein Blog) mit einer tic tac-Verpackung. Die Notitzblockverpackung ist von Eva. Darüber ist ein Milchkarton von Christine und zuletzt noch der Swap von Sandra. Ich liebe Swaps, das ist sooo schön, wenn man dann mit einer Ladung neuer Ideen heim kommt.

Wallers1So dann machen wir uns mal an das Werk und Stempeln etwas. Zuerst hat die Sandra ein Make&Take gemacht, hier mal ein Blick auf die fertigen Werke von mir, Christine und Sandras Muster.

Wallers5Danach habe wir die neuen Modellierformen aus dem neuen Katalog (S. 167) ausprobiert. Und zwar mit verschiedenen Clay und Modelliermassen.

Wallers3Dies sind die Ergebnisse: Die oberste Reihe ist die Stampin’ Up!-Modelliermasse – uneingefärbt. Allerdings muss ich hierzu sagen, dass diese nicht wie die sonst zu kaufende Modelliermasse ist, denn die von Stampin’ Up! wird niemals fest. Sie härtet schon aus, bleibt aber geschmeidig.

Wallers4Darunter Modelliermassen aus dem Bastelgeschäft. Wobei die untere Reihe links die bieden sind mit Altrose eingefärbt. Bei der rechten Blüte war schon die Masse von Anfang an in diesem Farbton. Alle Blumen außer die Stampin’ Up! Blüten wurden hart, werden wohl auch zerbrechen, wenn sie hinunter fallen. Sie kann man auch ganz schnell wieder aus der Form nehmen. Das war bei allen so. Wir haben keine Blüte länger als 5 Minuten in der Form belassen.

Wallers2Gestärkt nach der Mittagspause gab es das zweite Make&Take. Dies hat die Juliane gemacht. Eine Peek-a-boo-Karte. Die Anleitung dazu findet Ihr auf Ihrem Blog. Meine sieht bis jetzt erst so aus, da ich früher gehen musste, und sie noch nicht fertig wurde. Aber ich zeige Euch in den nächsten Tagen, wie sie geworden ist.

Wallers6Die Uta hat auch noch ein Make&Take vorbereitet, welches ich nicht mehr mitgemacht habe. Sie hat mir aber ihre Vorlage gezeigt, und eine Schablone mitgegeben, damit ich sie nachbasteln kann. Das werde ich in den nächsten Tagen nachmachen und Euch zeigen.

Wallers7Dies ist der von Uta Bamberger erstellte Entwurf. Süß! Da ich das Stempelset nicht habe, muss ich mir da noch was anderes überlegen. So und zum Schluss zeige ich Euch noch das Geschenk, was ich für Sandra als Dankeschön gemacht habe. Eine Betthopferl-Box:

Wallers BetthupferlSo und jetzt mache ich Schluss, denn ich muss heute noch einmal tanzen. Gestern war ich schon auf dem Grenzenlos-Festival, und heute nochmal. Hier ein Foto von meinem Solo mit dem Säbel:

Grenzenlos SäbelKommt doch zukucken heute Abend um 20 Uhr auf der Acoustic-Bühne, von meiner Lehrerin Ida Mahin wurde eine so wundervolle Show mit fast allen ihren Schülerinnen gemacht, die dauerte gestern fast 2 Stunden – mit Stromausfall ;-). Also kommt zukucken, ich hab wenn ich gerade Zeit hatte, es auch getan und fand es wunderschön 😉

Grenzenlos zukucken

Grenzenlosfestival 2013

Grenzenlosfestival 2012Kennt Ihr das Grenzenlosfestival in Augsburg? Wenn nein, dann habt Ihr was verpasst. Das Grenzenlosfestival ist eine der größten kulturellen Veranstaltungen in Augsburg. Vergleichbar vom Charakter mit dem Tollwood in München, nur viel kleiner und schnuckliger. Auf dem Gaswerk-Gelände – ein außergewöhnliches Areal – ist es eine schöne abwechslungsreiche Veranstaltung für Jung und Alt. Es gibt viele Stände mit Kunsthandwerk, multikulturelle Speisen, diverse Bars und natürlich Tanz- und Musikvorführungen, Familiennachmitag , Kunstausstellung, Beach Soccer, Abseilen vom Gaskessel und großartige Konzerte mit Stars wie Eisbrecher, Reaggymusik, Gypsy & Balkan uvm.

Grenzenlos

Und mit dabei sind am Samstag, 16. Juni 2013 um 16 Uhr die Trommelschule Lets’Drum auf der Acoustic Bühne mit ihrer tollen Trommelperformance. Mit dabei mein lieber Schatz an der Trommel und dem Balafon (afrikanisches Xylophon)

Lets Drum1Lets Drum2Lets Drum3Und am Samstag 16. Juni 2013 um 21 Uhr, sowie

Sonntag 17. Juni 2013 um 20 Uhr jedesmal auf der Acusticbühne die Tanzschule Ida Mahin mit Schülerinnen zeigen klassischen und modernen Orientalischen Tanz, Tribal Style, Bollywood und experimentielle Tanzfusionen. Ich habe die große Ehre, mit dabei zu sein, und vielleicht sieht man sich ja.

Bollywood1Grenzenlos2012-2Kommt nach Augsburg/Oberhausen, August-Wessels-Str. 30 ins Grenzenlosfestival 2013, nur noch bis Sonntag 16. Juni 2013. Geöffnet von 17 – 23 Uhr, Samstag sogar schon 14 bis 24 Uhr, Sonntag 11 – 23 Uhr. Eintritt 3 Euro, davon 1 Euro als Bon, Kinder bis 15 Jahre sind frei. Die Konzerte kosten extra, der Eintritt auf das Festival ist inbegriffen.

Orientalisches Frühlingsfest im Kindergarten

OrientFF SteppachLetzten Freitag war ich als Tänzerin beim Orientalischem Frühlingsfest im Städtischen Kindergarten in Steppach/Neusäß. Nachdem ich zwei Tänze vorgeführt hatte, gab ich noch ein wenig Unterricht für die Mädels in Hüftkick, Schultershimmy und Schleier. Die Mädels waren zwischen drei und sieben Jahre alt, aber schon sehr gute Tänzerinnen 🙂

OrientFF Steppach1Also Dankeschön bekam ich diese tolle Karte vom Kindergarten. Die Conny hat sie selber gebastelt. Alles ist mit einem Schneidplotter ausgeschnitten. Aber ich darf schon mal soviel verraten, dass es ein Mosaik auch im Neuen Katalog geben wird. Seid gespannt! Conny vielen Dank für die tolle Karte und es war ein sehr schönes Fest mit leckerem Essen. Danke das ich ein Teil dieses Festes sein durfte.

Orientkarte Conny