14. Türchen – Kreativ durch die Weihnachtszeit – Adventskalender BlogHop – Den Sternen so nah

Wie freue ich mich, dass Ihr heute bei mir vorbei schaut. Ich habe lange überlegt, was ich Euch zeigen könnte, was einfach zu machen ist. Dazu braucht Ihr nicht mal eine Stanzmaschine.

Dies ist ein ganzes Geschenkeset. Alles im gleichen Stil. Karte, Schachtel für ein Geschenk und ene Geschenktüte.

Eine Karte mit Sternen, und einer Sternchenborte. Einmal mit Silberglitzerband, einmal mit Kirschblütenband. Auch die Sprüche sind verschieden. Die Bänder gibt es im Kombipack (S. 37 Winterkatalog).

Das Glitzerpapier in Kirschblüte und Silber findet Ihr auf S. 175 Jahreskatalog. Aus diesem stanzte ich mit der Mittleren Sternstanze schöne Sterne.

Die aufgeklebten Sterne sind Lack-Akzente (S. 177 Jahreskatalog) und gibt es in den verschiedenen Farbfamilien. Aus Mangel an Kirschblütenfarbige musste Wassermelone her halten. Ist etwas greller, aber geht noch.

Die silberne Schrift ist embossed, genauso wie die Weihnachtssterne (S. 9 Winterkatalog) auf der Kirschblütenbox.

Die weißen Sterne sind der “Abfall” aus den Karten 😉 Recycling kann so schön sein! Ja sie waren einfach zu schön zum wegwerfen.

Zuletzt gibt es noch sandfarbene verzierte Tütchen. Diese sind im Katalog auf Seite 176 zu finden.

Die Tüten sind ebenso embossed, übrigens mit den Sprüchen aus den Stempelsets: “Drauf und dran” und “Fröhliche Weihnachten”.

Wollt Ihr etwas gewinnen? Ich hätte zwei sandfarbene Tüten mit Spitzendeckchen, Band und Glitzersternen im Angebot. Diese müsst Ihr aber selber bestempeln und verzieren. Wer keinen Weihnachtsspruch zum darauf stempeln hat, bitte im Kommentar angeben, dann stempel ich Euch einen auf die Tüte. Gewinnen könnt Ihr, wenn Ihr mir einfach einen Kommentar bis zum 15.12.2016 um 23:59 Uhr unter diesem Beitrag hinterlasst. Der Gewinner wird ausgelost und am 16.12.2016 auf meinem Blog bekannt gegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

So und hier ist nochmal eine Übersicht, aller BlogHop-Teilnehmer. Morgen geht es weiter bei Chrissi. Ich bin wieder dran am 22.12.2016.

Diamanten für Badekugeln

Diese Diamanten sind komplett gefaltet, also nirgendwo geklebt. Das nennt sich Origami. Ich bekam solch einen Diamanten als Swap geschenkt und dachte mir, dass will ich doch auch mal ausprobieren. Und es war ganz leicht. Ich fand ein YouTube-Video von Kanikra, in dem erklärt sie es ganz einfach. Vielleicht wollt Ihr das auch mal ausprobieren. Innen drin habe ich eine Badekugel verpackt.

So jetzt geht es aber noch bei Sophia weiter mit unserem Adventskalender-BlogHop. Lasst Euch überraschen, was Sie für Euch kreiert hat.

Jolly Friends feiern mit Euch den vierten Advent

So ähnlich findet Ihr die Karte im Winterkatalog. Sie wurde erstellt mit dem Stempelset “Jolly Friends”. Die Karte hat es mir total angetan und ich experimentierte einfach mal mit anderen Stempelmotiven herum. Als erstes mit der süßen Weihnachtsmaus aus dem Stempelset “Festtagsmäuse”.

Ich colorierte hier übrigens mit dem Mischstift. Der geht auch supergut. Aber den Wassertankpinsel mag ich fast lieber.

Eine Version mit dem Weihnachtsmann machte ich auch noch. Dieser ist aus dem Stempelset “Ausgestochen Weihnachtlich”.

Dazu gibt es auch passend die Stanze “Lebkuchenmännchen”. Dann muss man nicht extra ausschneiden. Bei der Maus war das schon ein bisschen pfrimelig, denn ich wollte den Schwanz unbedingt ohne einer Weißfüllung Innen *augenverdreh – ich wieder ;-)*

So nun wünsche ich Euch noch einen schönen und geruhsamen 3. Adventssonntag und schicke Euch zu Alina, sie zeigt Euch heute Ihre Sternenversion.

 

Gewinner der Schüttelkarten

Ich habe gestern die Gewinner meiner Verlosung schon gezogen, allerdings war da der neue Beitrag bereits online. So dass ich Euch erst heute die Gewinner mitteilen kann. Bei nur fünf Teilnehmerinnen war die Gewinnchance für alle ja sehr hoch. Dennoch können halt leider nur zwei gewinnen. Die Gewinnerin der roten Karte ist:

Trommelwirbel

Biggi!! Gratuliere ganz herzlich.

Und die weiße Karte hat gewonnen:

Trommelwirbel

Franziska!!! Gratuliere auch Dir ganz herzlich.

Allen anderen danke ich fürs mitmachen ebenso herzlichst. Ab heute geht es in unserem Adventskalender-BlogHop wieder von vorne los. Jenny zeigt Euch ihren zweiten Beitrag zum Thema “Den Sternen so nah”. Freut Euch auf eine weitere kreative Runde.

Viermal Teezeit

Heute zeige ich Euch meine Teebüchlein. Das sind schöne Geschenke für liebe Menschen. Die Anleitung ist von Jessica von “Meine kunterbunte Stempelwelt”. Es geht ganz einfach und ist für vier Teebeutel.

So und heute zeigt Euch Petra den letzten Beitrag in der Kategorie “Schüttel dich glücklich” im Rahmen unseres Adventskalender BlogHop. Ab Morgen wird es dann zackig mit Sternen ;-).

 

Weihnachtswunder Weihnachtsstern

weihnachtsgeschenk-steffih01

Diese Box bastelte ich für meine Stempelmama zu Weihnachten. Mit den Weihnachtssternen aus dem Jahreskatalog S. 34 wurde die Schachtel bestempelt. Das Stempelset heißt “Weihnachtswunder”. Ich habe in Kirschblüte auf Kirschblüten Farbkarton gestempelt.

weihnachtsgeschenk-steffih02So und nun schicke ich Euch noch zu Chrissis BlogHop Beitrag und wünsche Euch viel Spaß dabei.

unspecified-bh05

6. Türchen – Kreativ durch die Weihnachtszeit – Adventskalender BlogHop – Schüttelkarte Weihnachtsmann

unspecified-bh-06-12Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Heute öffne ich im Rahmen unseres Adventskalender BlogHop – Kreativ durch die Weihnachtszeit das 6. Türchen. Da nun Nikolaustag ist, gibt es von mir eine Schüttelkarte mit den Thinlits “Weihnachtsmann”.

schuettelkarte-01-kreativstanzDer Nikolaus ist zwar nicht der Weihnachtsmann, aber dieser kommt aus Amerika und heißt dort “Santa Claus”, was übersetzt der Heilige (Niko-)Klaus heißt. Wieso er als Weihnachtsmann übersetzt wurde, weiß ich jetzt aber nicht. Die Karte ist mit der roten Metallic-Folie gestaltet. Wie ich gerade sehe, gibt es diese leider nicht mehr im Sortiment *Sorry*. Aber vielleicht könnt Ihr Euch die obige Karte in Silber, Gold oder Kupfer vorstellen? Diese Farben wären bestellbar.

schuettelkarte-02-kreativstanzDafür gibt es jetzt aber eine zweite Karten, in allen bestellbaren Papieren 😉 Flüsterweiß, Chili, Olivgrün, Savanne. Der Stempelspruch ist aus dem Stempelset “Zur schönsten Zeit”. Auf der ersten Karte ist er weiß embossed.

schuettelkarte-03-kreativstanzIich würde mich sehr über einen Kommentar freuen. Unter allen Kommentaren verlose ich beide Karten. Zwei Personen können je eine Karte gewinnen. Wie geht es? Hinterlasst bis zum 7. Dezember (23.59 Uhr) einen Kommentar bei diesem Beitrag oder klickt auf „Gefällt mir“ bei meinem Facebook-Beitrag.

Wer gewonnen hat, erfahrt Ihr dann am 8. Dezember. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und ein Umtausch ist nicht möglich.

schuettelkarte-04-kreativstanzZuletzt gibt es noch alle Mädels in der Übersicht, die beim Adventskalender mitwirken. Wir routieren durch und es kommt jeder viermal mit einem Beitrag dran. Mein nächster ist am 14. Dezember. Morgen geht es weiter mit Chrissi.

unspecifiedbh01

Rentiere des Weihnachtsmannes

rentierrollen01Dasher, Tänzer, Prancer, Vixen, Komet, Cupit, Donner und Blitzen, kennt Ihr sie? Das sind die Namen der Rentiere des Weihnachtsmannes. Und ich habe sie alle, sie sind zum davonrollen 😉 Mit der Eulenstanze und einer Hirschstanze (EK Success) ganz schnell gemacht. Und schaut die Augen an, sind die nicht witzig? Die Kinder lieben sie. Ich übrigens auch. Die Idee stammt allerdings nicht von mir, sondern von jemanden aus The Papered Chef.

rentierrollen03So und zum Abschluss gibt es ein Hüpferchen zu Tanja, bevor morgen ich dran bin. Dann noch viel Spaß bei Tanja und bis hoffentlich morgen.

unspecified-bh05

Weihnachtsmütze für den Nikolaus

muetzenkarte01Die Weihnachtsmützen-Stanze ist sooo toll. Ich brauche die ständig und lebe sie. Dazu natürlich das großartige Stempelset “Jolly Friends” zusammen zum Sparpreis. Die Glitzerschrift ist mit dem Glitzer-Prägepulver in Glutrot embossed. Vorher mit dem Stempel aus dem Stempelset “Zur schönsten Zeit” in VersaMark natürlich stempeln. Innen habe ich bei den Karten experimentiert, was besser aussieht auf dem Esspresso-Papier. Auf dem Foto sieht man es nicht so, aber das Gold wirkt besser. So jetzt kommt dann ja schon bald der Nikolaus. Mein Sohn lernt gerade noch ein Nikolausgedicht auswendig. Aber nicht weil er will, sonderen weil die Lehrerin das so möchte 😉

muetzenkarte02Und auch heute geht es weiter zum Adventskalender-BlogHop. Wir schauen diese Mal zu Sophia. Alle freuen sich übrigens immer über Kommentare.

unspecified-bh05

Heute Adventsmarkt der Kleesiedlung Augsburg

adventskranz2016Wie Euch hier schon mitgeteilt, startet heute um 16.30 Uhr die Adventsfeier der Kleesiedlung, bei der es auch einen Markt gibt. Wenn Ihr von mir etwas kaufen möchtet, würde es mich freuen, den einen oder anderen an meinem Stand begrüßen zu können. Oben im Bild seht Ihm meinen diesjährigen Adventskranz. Irgendwie ist auch dieser Lila geworden. Habe wohl gerade eine Lila-Phase, denn wie Ihr sehen werdet, sind auch ganz viele Werke in Lila. Allerdings auf dem Markt gibt es Produkte in den klassischen Farben Rot/Grün/Grau/Braun. Dieses Jahr bin ich übrigens total gut in der Zeit, ich habe auch schon Plätzchen gebacken. Natürlich nicht alle, aber ein Anfang ist schon da *stolz sein*.

geschenktuete-mit-sternen-und-schneeflocken-lila01So und nun geht es wieder zum Adventskalender-BlogHop. Heute ist Alina dran. Schaut gleich zu Ihr, was sie für Euch gemacht hat.

unspecified-bh05

Tannenbaumbox und eine Karte dazu

tannenbaumboxen-und-karteDiese Tannenbaumboxen sind sooo schnell gemacht, und trotzdem ganz raffiniert und schön anzusehen.Eine Tannenbaumbox ist ganz einfach zu machen, hier habe ich Euch schon mal eine große Dreiecksbox aufgeschrieben.

tannenbaumboxen-und-karte2Die Kleine geht nach dem selben System, nur halt mit DIN A5 Papier. Die Tannenbäume sind ausgestanzt mit den Framelits “Tannentraum”.

tannenbaumboxen-und-karte1Und jetzt geht es wieder zum BlogHop. Heute besucht Ihr Kirstin. Schaut, was sie schönes gemacht hat.

unspecified-bh05

In 24 Tagen ist schon Weihnachten

explosionbox-mit-filzpraline05Ich filzte eine Praline und wollte die natürlich schön verpacken. Da ist eine Explosionbox natürlich erste Wahl. Ich liebe ja schön verzierte Explosionboxen. Gemacht sind sie ja schnell, aber das Verzieren zieht sich immer ganz schön.

explosionbox-mit-filzpraline02Außen trägt sie eine Glitzerschleife (Schleifenstanze) und ein paar Glitzersterne. Ich arbeitete mit den Farben Himbeerrot, Aubergine (eine total schöne Farbe) und Schiefergrau.

explosionbox-mit-filzpraline03Die Hintergründe sind geprägt mit dem Prägefolder “Zopfmuster”. Mit der Handstanze kann man auch ganz schnell die Sterne ausstanzen.

explosionbox-mit-filzpraline04Wenn man solch eine Einsteck-Lasche haben möchte, muss man die Vierecke der Explosionbox nicht raus schneiden, sondern diagonal einschneiden und die eine Hälfte zur mittleren Seite klappen. Ein Zuschneide-Muster findet Ihr hier.

explosionbox-mit-filzpraline01Gestempelt habe ich übrigens mit dem Stempelset “Drauf und dran”, welches nicht nur Sprüche für Weihnachten enthält, sondern vielseitig das ganze Jahr verwendet werden kann.

explosionbox-mit-filzpraline06

Heute startet unser Adventskalender-BlogHop. Wir führen Euch kreativ durch die Weihnachtszeit. Dazu haben sich mit mir noch weitere 8 Demonstratorinnen zusammen getan, und wir alle zeigen Euch jeder vier Projekte. Diese passen in vier Kategorien und die erste beginnt heute mit dem Thema “Schüttel Dich glücklich”. Die liebe Jenny hat die Ehre, diesen BlogHop heute zu eröffnen. Klick zu Ihr, um zu sehen, was sie gemacht hat. Um jeden Tag schnell die Verlinkung zu finden, haltet nach den Eisblauen BlogHop-Bildern ausschau. Darüber findet Ihr immer den Link zum aktuellen Beitrag. Dieses Mal wie schon obern erwähnt, ist Jenny dran.

unspecified-bh05

Vorschau Adventskalender-Blog-Hop bis ins Neue Jahr

unspecifiedbh01Bereits heute möchte ich Euch mitteilen, dass ich bei einem Adventskalender-Blog-Hop teilnehme. Wir werden Euch ab 1. Dezember sogar über Silvester bis 1. Januar 2017 täglich eine Inspiration zeigen.

Ausser mir nehmen teil:

Jenny

Kirstin

Alina

Sophia

Tanja

Chrissi

Petra

So dann lasst Euch mal überraschen, übermorgen geht es ja schon los. Ich bin übrigens am Nikolaustag dran 😉

Technik-BlogHop die Zweite: Whitewashing Technik

WhitewashingTechnik01Herzlich Willkommen auf meinem Blog beim “Technik-BlogHop die Zweite”. Ich bin Stampin’ Up!-Demonstratorin aus Augsburg und freue mich, dass Ihr vorbei schaut.

Logo Blog HopWahrscheinlich habt Ihr gerade die Bokeh Technik von Kirsten Wendland & Marlies Drusch gesehen. Schön dass Ihr jetzt bei mir gelandet seid. Nachdem Kerstin Cornils bereits das letzte Mal den BlogHop so toll organisiert hat, war ich sofort wieder dabei. Beim vorigen “Fröhlich durch dir Runde-Hoppeln” hatte ich eine in unseren Technikbüchern enthaltene Technik. Es war die Bleichtechnik, die ich auch mal machen wollte. Heute testete ich eine Technik, die sich noch nicht in meinem Technikbuch befindet, ich aber unbedingt noch brauche.

WhitewashingTechnik02Sie nennt sich “Whitewashing-Technik” und ich muss sagen, sie ist sooo einfach und gaaaaanz toll. Dazu benötigt man auch nicht viel:

Stempel zum ausmalen (möglichst größere Flächen)
VersaMark-Stempelkissen oder Craft Flüsterweiß
Weißes EmbossingpulverNachfüller Craft Flüsterweiß
Aquapainter (Wassertankpinsel)

WhitewashingTechnik06Zuerst wird das Stempelmotiv (hier Fuchs aus dem Stempelset Jolly Friends” mit VersaMark auf eien Farbkarton (möglichst dunklere Farbe wählen) und mit dem weißen Embossingpulver bestreut. Erhitzen bis das Pulver geschmolzen ist, nicht zu lange sonst ist das weiß gelblich verbrannt. Ich erhitze meines immer über dem Toaster oder über unserer Herdplatte (kein Induktion). Aber es gibt auch spezielle Erhitzungsgeräte (z. B. das von Stampin’ Up!).

WhitewashingTechnik04Nach dem Erhitzen nehmt Ihr nur einen kleinen Tropfen Nachfülltinte – meine Portion war für die acht Füchse zuviel, so dass ich danach noch was anderes ausgemalt habe. Jetzt mit dem Wassertankpinsel die Farbe aufnehmen und versuchen, diese nicht großartig mit dem Wasser zu vermischen. Das heißt, nicht an den Stift drücken, dann kommt nicht viel raus. Damit jetzt die Motive nach Belieben ausmalen. Es kann auch nochmals darüber gemalt werden, wem es zu hell ist.

WhitewashingTechnik05Hier sieht man auch den Unterschied zwischen Flüsterweißer Stempelfarbe und Weißem Embossing. Wenn man richtiges Weiß will, muss man Embossen. Alles andere ist nicht deckend. Bei mir ist der Fuchs ganz oben links mit viel Farbe gemalt, aber auch dieser trocknet so aus, dass die bräunliche Papierfarbe wieder erscheint. Es ist eine sehr einfache Technik und macht wirklich Spaß. Wenn das Flüsterweiß getrocknet ist, kann man mit dem Wassertankpinsel auch noch andere Farben auftragen. Ich habe das aber nicht probiert. Bevor ich Euch nun das letzte Bild zeige, wo dieses Technik super passt, schicke ich Euch noch zu Katja Müller weiter. Ich wünsche Euch noch viel Spaß beim weiterhoppeln, danke Euch für Eueren Besuch und würde mich über einen Kommentar sehr freuen – oder über weitere Besuche bei mir.

WhitewashingTechnik03Die Mumien und Skelette sind mit dem Stempelset “Cookie Cutter Halloween” und der Lebkuchenmännchenstanze gestempelt/gestanzt. Außerdem seht Ihr auf dem Foto die Spitze meines Aquapainter, sie wurde wieder sauber nach dem auswaschen. Aber bitte gleich nach dem werkeln reinigen. So dann viel Erfolg wenn Ihr es nachmacht.

Technik-Blog-Hop: Bleichtechnik

Bleichtechnik01Herzlich Willkommen auf meinem Blog Kreativstanz. Ich freue mich sehr, Euch heute hier begrüßen zu dürfen. Wahrscheinlich kommt Ihr gerade von Margarete Pätkau. Ganz groß danken möchte ich der Organisatorin Kerstin Cornils, die diesen BlogHop hier ins Leben gerufen hat. Die Idee kam durch das gestaltete Technikbuch in Gemeinschaftsarbeit verschiedener Demonstratorinnen. Ich liebe mein Technikbuch, es ist echt ein Schatz. Drei Mal war ich mit dabei, jetzt habe ich bergeweise die wunderschönsten Techniken. Ich wollte nicht nochmal eine der in diesen Aktionen gemachten Technik beim BlogHop zeigen, sondern meinen Horizont wieder etwas erweitern und endlich mal die Bleichtechnik auszuprobieren.

Bleichtechnik15Der hierfür notwendige Chlor-Reiniger steht ja schon seit einem Jahr in meinem Bastelkeller. In meinem Technikalbum hat Anja Luft diese Technik erklärt. Liebe Anja vielen Dank für die tolle Anleitung, es hat wie Du siehst, super geklappt. Ja und beim heutigen BlogHop habe ich die Gelegenheit auch Euch diese Technik hier zu zeigen. Die Bleichtechnik geht ganz einfach. Wenn Ihr meinen Beitrag angesehen habt, hoppelt unbedingt auch zu den anderen Teilnehmer, auch sie haben supertolle Techniken für Euch.

Bleichtechnik02Man kann mit Chlor wie mit Farben malen. Dabei ist auch die Papierfarbe zu beachten. Einfach mit den verschiedensten mal experimentieren, um zu sehen, wie sie wirken. Je nachdem wie oft man über die einzelnen Stellen mit dem Chlor geht, desto intensiver ist die Färbung. Beim Baum sind rechts drei Punkte sichtbar. Den obersten Punkt habe ich einmal mit dem Wattestäbchen betupft, den mittleren zweimal und den untersten dreimal. Die beiden Vögel auf dem himbeerrotem Farbkarton sind komplett gleich gestempelt, aber je nachdem, welche Flächen man zweimal bemalt, wirkt das anders. Man sollte auch innerhalb des Umrisses bleiben, nicht wie auf dem Stempel oben links darüber hinaus malen. Wie man das aber etwas ausbessern kann, zeige ich Euch am Schluss. Nötig ist für die Bleichtechnik folgendes:

Bleichtechnik03Ich habe vergessen, oben die Hitzequelle an zu geben. Das kann entweder das Erhitzungsgerät (S. 181) sein, oder wer es günstiger möchte, mit dem Toaster oder der Herdplatte (keine Induktion). Föhn rate ich ab, da er durch das Gebläse das Pulver wegblasen kann.

Bleichtechnik04Auf der Rückseite könnt Ihr erst mal einen Test machen, wie das Chlor Eueren Farbkarton bleicht. Dann habt Ihr schon mal einen Anhaltspunkt.

Bleichtechnik05Mit dem VersaMark Stempelkissen wird das Motiv aufgestempelt. Dieses Stempelkissen müsst Ihr Euch so vorstellen, wie Kleber in einem Kissen. Der Stempel nimmt den Kleber auf, und daran bleibt dann das Embossingpulver haften. Der Kleber trocknet auch erst nach Stunden, so dass Ihr keine Eile braucht. Ich habe mehrere Motive gestempelt.

Bleichtechnik06Das Embossingpulver wird jetzt einfach großzügig über die gestempelten Motive gegeben. Da das überschüssige Pulver wieder zurück in die Dose geschüttet wird, macht das gar nichts.

Bleichtechnik07Ich biege das Papier leicht zu einer Rinne, und daran fließt das Embossingpulver wieder zurück in die Dose. Darunter liegt immer ein Restpaier, mit dem ich die Reste die daneben gingen, auch noch zurück schütten kann.

Bleichtechnik08Noch ein paarmal an das Papier klopfen, damit auch alle Reste weg fallen. Ich kontrolliere mein Werk nochmals und entferne das Pulver an Stellen, wo ich es nicht möchte mit den Fingern oder einem Pinsel.

Bleichtechnik09So und wenn es dann schön aus sieht, kann es erhitzt werden. Ich habe farbloses Embossingpulver genommen, da mein Papier auch dunkel ist. Wichtig ist, dass die Kontur dunkler ist, als die Papierfarbe. Man kann auch mit dunklen Embossingfarben experimentieren.

Bleichtechnik12So könnte man es jetzt auch lassen, wenn man nur embossen will, wir möchten aber ja bleichen. Daher geht es weiter mit dem Chlor-Reiniger aus dem Drogeriemarkt. Aus der Flasche gieße ich eine kleine Menge in den Deckel. Die Reste kann ich danach auch wieder zurück schicken. ACHTUNG: Gefahrenhinweise auf der Flasche beachten. Es kann die Haut reizen und sollte bei Hautkontakt sofort abgespült werden.

Bleichtechnik10Und jetzt wird gemalt. Hier könnt Ihr Euch jetzt kreativ austoben. Nach dem Auftragen etwas warten, dann wird es hell. Oder aber gleich über ausgesuchte Stellen mehrmals drüber streichen. Es geht sooo leicht und sieht wunderschön aus.

Bleichtechnik11Mein Vogel hatte am Kopf zuviel Chlor über den Konturen hinaus stehend. Auch das zweite Blatt von unten traf ich nicht so genau :-(. Aber für was hat man die Stampin Write Marker – genau zum ausbessern. Ich habe einfach über die ausgebleichten Stellen darüber gemalt. Jetzt sind die Schatten halt stärker. Wie es vorher aussah, seht Ihr weiter oben in der vierer Übersicht (Papierfarben). Dies ist das dritte Foto in diesem Beitrag vom Anfang.

Bleichtechnik14Ich hoffe es hat Euch gefallen und vielleicht wagt Ihr Euch jetzt auch an diese Technik. Sie ist wirklich ganz einfach. Es würde mich freuen, wenn ich Euch insprieren konnte. Ich freue mich auch über einen Kommentar. So und weiter geht es bei Claudia Giesen. Viel Spaß beim Weiterhoppeln und Danke für Eueren Besuch. Vielleicht kommt Ihr ja mal wieder 😉 Nachfolgend noch die Kurzanleitung zum abspeichern.

Liebe Grüße Euere Geli

Anleitung BleichtechnikKerstin – Faux Seesucker Technik

Christiane – Faux Patina Technique

Sandra – Glitter Windows

Gesche – Schüttelkarten

Britta – Josephs Coat Technique

Daniela – Fin Tip Glue Pen Masking Technique

Mona – Maskentechnik

Angela – Stempeln auf Kerze

Stefanie – Kullerkarte

Siggi – Stenciling *

Kerstin – Aquarelltechnik

Susanne – Bokeh Technik

Claudia – Rasierschaumtechnik

Mandy – Embossing Technik

Conny – Floating Reinker Technique
Margarete – Embossing Punch Technique

Angelika – Bleichtechnik — HIER SEID IHR GERADE

Claudia – Schüttelkarte

Petra – Chipboard Technik

Sabine – Faux Quilt Card Technique

Helke – Emboss Resist Technik

Aline – Schablonentechnik *

Beate – Wackelkarte

Claudia – Brayertechnik mit Farbverlauf und Netztechnik

Nicole – Two Tier Eclipse Technique

Michaela – Faux Laser Cut Technik

Daniela – Briefmarken-Technik *

Ingrid – Puzzle Piece Resist Technik

* Keine Technik (bis jetzt) vorhanden 🙁

BlogHop Team Stempelwiese zum Herbst-/Winterkatalog

rahmen-saison-bloghop-teamHallo und herzlich Willkommen auf meinem Blog Kreativstanz. Für alle die heute das erste Mal hier sind, ich heiße Angelika Schmitz, komme aus Augsburg und bin seit fast drei Jahren Stampin’ Up!-Demonstratorin. Meine “Stempelmami” Steffi hat heute diesen Bloghop zum Thema “Herbst-/Winterkatalog” organisiert und ich freu mich, Euch mein Werk zu präsentieren. Es ist mir ja sehr schwer gefallen, mich für ein Werk zu entscheiden, da der Katalog sooo viele schöne Dinge enthält. Da die meisten meiner Kolleginnen Euch vielleicht mit Weihnachtssachen überraschen, habe ich mich jetzt mal an das Thema Herbst gewagt. Bei uns ging jetzt der Herbst-Plärrer los, und in einem Monat beginnt in München das Oktoberfest, da kommt der Hirsch aus dem Stempelset “Wahre Weihnachtsfeude” wie gerufen. In zwei Tagen könnt Ihr bei mir in der Sidebar den Katalog ankucken und findet dieses Set auf S. 27. So jetzt aber zu meiner Karte:

Herbstgruß Angelika Schmitz2 Ich hoffe die Karte gefällt Euch und Ihr seid genauso begeister von dem Hirsch und dem tollen Birkenwald im Hintergrund wie ich. Der Birkenwald ist ein Prägefolder, der ebenso im Herbst-/Winterkatalog zu finden ist (S. 39). Damit die Stämme besser zur Geltung kommen, müsst Ihr dunkleres Papier (hier Savanne) prägen. Die dunklen Rindeneinschnitte erhält man, wenn man diese vorher auf dem Prägefolder mit dem Marker einfärbt (in einem dunklen Ton – hier: Espresso). Wichtig ist, dass Ihr die erhöhten Linien einfärbt, denn diese sind danach in der Tiefe. Nun prägen und anschließend die Stämme mit dem Craft Stempelkissen Flüsterweiß und einem Fingerschwämmchen weiß färben. Da die schwarzen Linien vertieft sind, färbt es die nicht mit. Das einfärben ist ein bischen fizzelig, denn die Schwämmchen färben auch den Hintergrund am Rand mit, aber es fällt garnicht so auf. Was aber auffällt, ich habe leider meinen Birken Eichenblätter hingestempelt *schäm*. Das bemerke ich erst jetzt bei der Beschreibung. Die Blätter stempelt Ihr mit dem zum Prägefolder passendem Stempelset “Zwischen den Zweigen”. Beides gibt es im Set 15 % günstiger. Das Stempelset enthält auch noch Weihnachtskugeln, Rabe, Eule, und schöne runde Sprüche.

Herbstgruß Angelika Schmitz1Ich habe allerdings keinen Spruch aus diesem Set genommen, sondern aus dem Stempelset “Herbstgrüße” (S. 45). Um den Aufleger habe ich eun Leinenband gebunden, den Hirsch darunter geklebt – denn muss man mit der Hand ausschneiden – und meinen Spruch mit dem tollen Rentier-Drahtclip (S. 27) befestigt. Das Holzblatt ist auf S. 43 in der Packung “Akzente Am Waldrand” mit noch zwei weiteren Designs zu finden. So ich hoffe ich konnte Euch inspirieren und Ihr freut Euch auch schon auf den Herbst-/Winterkatalog. Weitere Anregungen findet Ihr bei meinen Kolleginnen:

Hier könnt Ihr die Übersichtsseite der anderen Teilnehmer sehen und Euch munter bei meinen Kolleginnen durchklicken – auch sie warten schon auf Eueren Besuch. Oder Ihr wählt gezielt die unteren Teilnehmer aus. Viel Spaß dabei.

1. Steffi Helmschrott – http://stempelwiese.de/
2. Sabine Prahtel – http://stempelpolonaise.blogspot.de
3. Doreen Jaax – http://www.scrapheld.de
4. Bianca Werner – http://bastelspass.bastelblogs.de/
5. Yassi Cariotti – http://stampinbell.com
6. Isabella Hofmann – http://www.bellas-stempelwelt.de
7. Melanie Igelbrink – http://stempelparadies.bastelblogs.de
8. Stefanie Steichele – http://meinekreativwerkstatt.bastelblogs.de/
9. Sabine Knorr – http://karteundkunst.blogspot.de
10. Kerstin Schlaich – http://stoffundstempel.blogspot.de
11. Doreen Verges – http://basteltantedoreen.wordpress.com
12. Manuela Meissner – http://www.stempelkaefer.de
13. Tanja Rohé – http://lieblingsstuecke.bastelblogs.de
14. Steffi Pflicke – http://www.himmelsfee.de
15. Martina Duchkowitsch – http://tinas-bastelecke.blogspot.com
16. Carmen Hillesheim – http://bastelatelier.bastelblogs.de
17. Sabrina Hillesheim – http://sabikreativ.bastelblogs.de
18. Vera Tetzlaff – http://www.lovelystamps.de
19. Tina Deininger – http://merkspanne.bastelblogs.de
20. Sabine Piesker – http://stempelsonne.bastelblogs.de/
21. Monika Brandl – http://monisbastelzimmer.bastelblogs.de/
22. Claudia Becht – http://stempelherz.de/
23. Nadine Köller – http://stempelmami.de/
24. Daniela Vogt – http://www.danielaswelt.de
25. Carola Henke – http://crehand.bastelblogs.de
26. Yvonne Giesel – http://www.crazy4crafting.de
27. Ingrid Findler – http://ingrids-stempelblog.blogspot.de/
28. Pia Gerhardt – http://stampwithscraproomboom.blogspot.de/
29. Maike Ulbrich – http://stampinbox.de
30. Nadine Hößrich – http://blog.nadinehoessrich.de
31. Anna Hofmann – http://bastelglanz.bastelblogs.de/
32. Ulli Sutter – http://bastelfee.bastelblogs.de/
33. Steffi Hans – http://stempelbienchen.bastelblogs.de/
34. Judith Oveson – http://www.kreativemomente.com/
35. Isabella Throll – http://www.kreativ-verliebt.jimdo.com/
36. Marina Roth – http://stempelgruss.bastelblogs.de
37. Steffi Rist – http://scherenschnipsel.bastelblogs.de/
38. Daniela Kohla – http://papierfalter.bastelblogs.de
39. Angelika Schmitz – IHR SEID HIER
40. Brigitte Keiling – http://stempelfantasie.bastelblogs.de/
41. Jasmin Schulze – http://stempeldochmal.de/
42. Monika Moritz – http://stempelmomo.bastelblogs.de/
43. Sandra Huber – http://stempelboutique.bastelblogs.de
44. Maria-Theresa Renner – zeigt auf Blog von Daniela Kohla
45. Kathrin Lauter – http://basteltante.bastelblogs.de/
46. Ilona Bernhart – auf Blog von Steffi Helmschrott

 

BlogHop zum Valentinstag

LOGO BloghopHerzlich Willkommen auf meinem Kreativstanz Bastelblogs. Mein Name ist Angelika Schmitz, aber fast alle nennen mit Geli. Ich freue mich, dass Ihr bei mir vorbei schaut, wahrscheinlich seid Ihr von Christina gekommen und habt schon viele Inspirationen gesehen. Ich danke Aline von Trashtortendesign für die Organisation des Bloghop ganz herzlich und möchte Euch heute meinen Beitrag zeigen:

Valentinstagsherz3Ich habe aus den Herz-Framelits Euch eine Box mit Aufhänger gewerkelt. Ich habe die Herzen mit dem Hintergrundstempel aus dem Frühjahrskatalog “Something Lacy” bestempelt. Außerdem benötigt Ihr einen rosafarbigen Streifen in der Länge: 38 x 7 cm (ich habe ihn zusammen geklebt). Ich habe die komplette Länge rechts und links bei 1 cm gefalzt – vor dem zusammenkleben machen, geht einfacher. Unten habe ich Euch noch einen Zuschneideplan für den Streifen erstellt. Bei der 5 cm-Falz ist die Spitze des Herzes, bei 24 cm die obere Mitte.

Valentinstagsherz2Die Box kann man öffnen, das Rosenrote Herz ist zum aufklappen. Mit dem Stempelset “Herzklopfen” habe ich das kleine rose Herz noch gestempelt. Schleife und Steinchen darauf kleben, und fertig ist es. Oben muss man die Löcher für das Aufhängeband stanzen, bevor man das hintere Herz inklebt, sonst kommt man nicht mehr mit der Stanze ran – ich spreche aus Erfahrung 😉

Valentinstagsherz1Ich hoffe mein Beitrag hat Euch gefreut und vielleicht sehe ich Euch ja mal wieder auf meinem Blog. So und nun darf ich Euch zu Susanne weiterleiten. Und wünsche Euch noch viel Spaß bei den anderen auf den Blogs.

Streifen für HerzboxLiebe Grüße Geli

P1eil1P1eil2

Hier gehts zurück zu Christina

Hier geht es weiter zu Susanne

Hier noch alle Teilnehmerinnen:

Angelika HIER SEID IHR GERADE

7. Adventskalendertürchen Team Stempelwiese – Sternengirlandenkarte

adventskalender-team-stempelwiese-2014Herzlich Willkommen beim Adventskalender des Team Stempelwiese. Heute sind Daniela und ich daran, das SIEBTE Türchen zu öffnen. Schaut nachher unbedingt bei Daniela vorbei, was sie für ein tolles Bäumchen für Euch vorbereitet hat. Bei mir gibt es jetzt eine STERNENGIRLANDENKARTE:

Sternengirlande3Ich habe für Euch genäht, gestempelt, geklebt und gestanzt 😉 Zuerst habe ich die Karte erstellt, indem ich auf ein Pergamentpapier mit StazOn in Schwarz “Greif einfach nach den Sternen” aus dem Stempelset “Alles nur Sprüche” gestempelt habe. Dieses Blatt zusammen mit dem geprägten “Glückssterne” Aquamarin-Farbkarton zusammennähen, rund herum. Die Nähte dürfen ruhig wackelig sein, dass sieht dann noch schöner aus. In der letzten Runde habe ich dann noch die gestanzten Sterne auf der rechten Seite mir hin genäht.

Sternengirlande5Alles zusammen, wird dann auf Schiefergrau geklebt. Diese Grundkarte hat mit der Wortfensterstanze einen Einschub für die Anleitung oder einen Gutschein bekommen. Der Spruch “Von Herzen wunderbare Weihnachten” ist aus dem Stempelset “Willkommen, Weihnacht!”. Warum dieses Foto nach dem hochladen einen Grünstich hat, weiß ich nicht, denn wenn ich es normal im Fotoprogramm ansehe, ist es nicht grün. Sorry!

Sternengirlande4In der Karte ist Tasche vorne auf der Karte ist eine Stenengirlande. Das könnte ich stundenlang machen, es gibt nichts besseres zum entspannen, als einfach nur Stanzteile durch die Nähmaschine zu jagen. Dabei immer etwas Abstand lassen, geht ganz einfach und macht was her.

Sternengirlande2 Innen in der Karte befindet sich eine Anleitung, auf der steht, dass man die Sternengirlande um ein leeres Marmeladeglas wickeln kann, und so ein schönes Teelicht erhält. Oder einfach nur über einen Zweig tapiert.

Sternengirlande1Ich hoffe, Euch hab meine Sternengirlandenkarte gefallen. Ich bin ganz begeistert von dieser Idee, nicht mal nur eine Karte zu verschenken, sondern eine Dekoidee. Der Spruch ist doch wie gemacht dafür. Gerne könnt Ihr mir einen Kommentar hinterlassen, wenn ich Euch hier inspirieren konnte. Schaut weiterhin jeden Tag in den Adventskalender, ich habe ihn in der Sidebar verlinkt. Dir liebe Steffi vielen Dank für die Organisation. Eine ruhige, besinnliche Adventszeit, einen schönen zweiten Adventssonntag und viel Glück und Gesundheit im Neuen Jahr wünscht Euch heute schon

Geli

Sternengirlande

Verpackungsideen beim Adventskalender BlogHop von Kerstin

Kerstin hat einen Adventskalender BlogHop für Weihnachtliche Verpackungsideen organisiert. Vielen Dank! Gerne habe ich mich bei dem angeschlossen. Lasst Euch täglich von allen Teilnehmer inspirieren. Heute öffnet sie dort das zweite Türchen, und das führt zu mir.

T 2

Wir sagen euch an das erste Gebäck,
das ist bekanntlich sehr bald schon weg,
himmlisch süß duftend liegt es bereit,
der Weg in den Magen ist nicht sehr weit.
(Verfasser unbekannt)

 

Zimtsternverpackung1Ich habe Euch heute einen Zimtstern verpackt, diesen verteilte ich als Goodie an meine Kundinnen beim Sternen-Workshop. Dazu nähte ich den Zimtstern in Pergamentpapier (S. 193 JHK) ein.

Zimtsternverpackung2Zwei gleich große quadratische Stücke des Pergament entweder mit Flüsterweiß bestempeln (gut trocknen lassen), oder prägen. Ich benutzte das Stempelset “Zauber der Weihnacht”. Dann die beiden Quadrate aufeinander legen und drei Seiten mit der Nähmaschine zu nähen. Die Nadel stecken lassen, Füßchen der Nähmaschine anheben, so kann man das Tütchen öffnen. Zimtstern vorsichtig hinein geben, weit nach unten drücken. Tasche zunähen. Bitte aufpassen, dass Ihr die Nähmaschine nicht zubröselt 😉 Ich weiß nicht, ob die auf Weihnachtsgebäck steht. Zimtsternverpackung3Jetzt noch nach belieben verzieren mit Fähnchen, Glitzerpapier und Sternen. Ein Fähnchen habe ich mit dem Stempelset “Alles nur Sprüche” bestempelt. Es würde mich freuen, wenn ich den einen oder anderen Besucher/in dazu inspirieren konnte, auch sein Weihnachtsgebäck einzunähen. Und hier noch die ganzen Tütchen:

Zimtsternverpackung4

Blog Hop zum Thema Winter/Weihnachten

image002Herzlich Willkommen auf meinem Blog beim teamübergreifendem BlogHop zum Thema Winter/Weihnachten. Vielleicht seid Ihr ja im Rahmen des heutigen BlogHop auf meiner Seite gelangt, dann kommt Ihr wahrscheinlich gerade von Birgit. Dieser BlogHop wurde organisiert von André Lamp, vielen Dank dafür! 53 Demonstratoren nehmen dieses Mal daran teil, es wird daher lang! Deshalb bereitet Euch erst mal ein leckeres Heißgetränk zu und macht es Euch gemütlich. Aber vielleicht seid Ihr ja schon fast durch alle anderen Blogs gehoppelt und nun beim Endspurt. Daher möchte ich Euch nicht länger auf die Folter spannen und Euch nun meine Werke zeigen:

Hell erleuchtet jedes Haus1“Hell erleuchtet jedes Haus”, so nannte ich meinen letzten Workshop vor vier Tagen. Und was passt da perfekt, natürlich ein Lichterhaus. Und zu einem Lichterhaus gehört natürlich auch die Hausform, die mit dem Umschlagboard einfach zu machen ist.

Hell erleuchtet jedes Haus2Ich habe diese Geschenktasche in diesen Maßen hergestellt: Papiergröße 21 x 21 cm, Falzen bei 4 cm und genau an der Kante (ca. 13,3 cm). Damit ein elektisches Teelicht rein passt. Bitte kein echtes Teelicht rein stellen, das Papier brennt bestimmt gleich. Wer genau wissen möchte, wie man solch eine Geschenktasche macht, Dagmar von Bastelbienchen hat dazu eine Videoanleitung erstellt. Danke Dagmar!

Hell erleuchtet jedes Haus3Das ist eine super kleine Geschenkidee, einfach ein Teelicht und paar Süßigkeiten hinein geben, und fertig ist ein nettes Adventsgeschenk. Wie schön, wenn man die Verpackung dann als Lichterhaus verwenden kann. Ich habe zwei verschiedene gemacht, eines mit dem Stempelset “Zauber der Weihnacht” und eines mit “Aus dem Häuschen”. Zu beiden Sets gibt es die passenden Framelits. Vor dem Ausstanzen haben wir alles auf den Farbkarton in Flüsterweiß gestempelt, dann ausgestanzt, was zum Teil etwas kompliziert war, mit der Papierbreite. Doch durch Falten der Seitenteile ging es dann doch durch die Big Shot.

Hell erleuchtet jedes Haus4Nach dem Ausstanzen einfach Pergamentpapier (S. 193) Innen hinein kleben. 6,5 x 9 cm groß für die breite Seite, und 6,5 x 4,5 cm für die schmale Seite. Bei der Sternenbox gab es nur auf der breiten Seite einen Stern. Nach dem einkleben wird das Pergamentpapier mit Flüßterweiß bestempelt, damit es schöner aussieht, wenn das Licht scheint. Und so sehen die beiden Boxen dann beleuchtet aus:

Hell erleuchtet jedes Haus6

Oben noch zubinden mit einem Geschenkband, und ein paar Glitzersternchen darauf kleben, fertig ist es. Ich bin echt stolz, bei dem Workshop hat eine Anfängerin diese Sternenbox super hinbekommen.

Hell erleuchtet jedes Haus5Ich hoffe es hat Euch gefallen, dann würde ich mich freuen, Euch mal wieder auf meinem Blog zu treffen. Jetzt möchte ich Euch noch viel Spaß beim weiterhoppeln wünschen – als nächstes zu Claudia. Vielleicht sieht man sich beim nächsten BlogHop wieder – voraussichtlich 11. Januar 2015.

image003 image004

 

 

 

Liebe Grüße

Geli

Ps.: Falls Ihr irgendwo hängen solltet, könnt Ihr bei André Lamp eine Auflistung aller Teilnehmer finden.