Zwei Karten zum 18. Geburtstag

Isi184Diese Karte mit einem Auto hat eine Kundin sich gewünscht, zum 18. Geburtstag. Der Hintergrund ist mit der Prägeform Herzen geprägt. Das Auto habe ich ausgeplottert, die Ziffer 18 ist mit der neuen “Modellierform Abc und mehr” erstanden (Frühjahrskatalog S. 32).

Isi183Und dann wurde noch eine Karte mit einem Feuerwerk zum 18. Geburtstag gewünscht. Da hat mit eine Freundin ihren Raketenstempel geliehen.

Isi182Das Etikett “Endlich 18 hurra!” ist aus dem Stempelset “Tafelrunde” S. 11 Jahrekatalog. Und auch hier wieder die Modelliertonziffer. Oben habe ich sie mit den Mix-Markern bemalt, hier ist sie mit Kleber bestrichen, und dann Glitter darauf. Bei den Raketen habe ich auch Glitterklebestift genommen und dann noch Glitter darauf gestreut.

Isi181

Rot-Weiß-Schwarz und ganz viel Liebe

AngelikaSchmitz MWD1-15Diese Karte habe ich mit der Prägeform Mosaik geprägt. Der Spruch ist aus dem SAB-Stempelset “Tag der Tage”, mit VersaMark gestempelt und embossed. Am Ende habe ich noch ein paar Herzen ausgestanzt und dann alles nach einem Sketch von Inkspire_me

Inkspiremeangeordnet. Was die anderen daraus gemacht haben, seht Ihr wenn Ihr auf oben stehendes Inkspire_me-Logo klickt. Der Sketch zur Challenge #182 sieht so aus:

AKTUELLE CHALLENGE

Nachtrag am 01.02.2015: Yippie!!! Meine Karte hat die Challenge #182 gewonnen und ich darf hier diesen Badge veröffentlichen. Hier noch der Link zu dem Blogbeiträge diesbezüglich.

Winner

Nostalgiekarte mit Schmetterling

Schmettinostalgie1Die großen Schmetterlingsframelits gibt es günstiger im Set mit dem Stempelset “Schmetterlingsgruß” (S. 26 Frühjahrskatalog). Wenn es was günstiger gibt, muss ich natürlich zulangen 😉 Ich bin da so ähnlich wie Die Schnäppchenjägerin (Shopaholic) nach einem Roman einer meiner Lieblingsautoren Shopie Kinsella. Aber diesmal habe ich das Stempelset nicht einfach in den Schrank gestellt, soooooooondern benützt!

Schmettinostalgie2Das Set schreit nach Nostalgie – hört Ihr es? Also mussten aus meinem Bestand die Blümchen, Knopf, Rüschenband und ein Papier-Spitzendeckchen herhalten. Und da gerade ein Rest Lagunenblauer Farbkarton übrig war, und ich das Rüschenband auch in Blau hatte, wurde dies die zufällig ausgewähle Farbgebung. Das Papier im Hintergrund wurde auf alt getrimmt an den Rändern, darüber ist ein Pergament, dass ich mit der Prägeform Barock geprägt hatte. Fertig.

Schmettinostalgie

 

 

18 Jahre – ein großer Schritt in die Selbständigkeit

18 Is3Heute möchte ich Euch eine Geburtstagskarte zum 18. Geburtstag zeigen, und eine dazu passende Gutscheinkarte. Allerdings muss ich mich ganz arg für die schlechte Fotoqualität entschuldigen. Aber wie es so ist, da macht man eine Karte am Abend und dann liegt sie den ganzen Tag herum, man vergisst sie zu fotografieren und kurz vor der Übergabe fällt es einem ein – ach je ich habe sie vergessen zu fotografieren und jetzt ist es 16.30 Uhr und leider ist Winter und es wird schon wieder dunkel. Da hilft nix, mit Blitz sehen die Fotos einfach grieselig aus.

18 Is2Ach ja ich muss zu meiner eigenen Entschuldigung anbringen, dass ich seit Beginn dieses Jahres noch keinen Tag fit war, ich hatte eine Grippe, die mich immer noch niederrafft. Jetzt schon über zwei Wochen lang. Da vergisst man irgendwie doch so einiges. Aber jetzt genug gelabert, nun möchte ich Euch verraten, wie ich das gemacht habe. Verwendet habe ich das Stempelset “Wir feiern” + Framelits “Ballon” aus dem Frühjahrskatalog S. 11 – im Set zusammen günstiger. zusätzlich habe ich mit dem Drehstempels Alphabet “ENDLICH 18” gestempelt. Noch Kordelband daran, und das petrolfarbige Papier gerpägt, ein paar Sternchen darauf kleben, fertig. Weitere Farbe ist Blauregen.

18 Isi1

Ein Blick hinter die Kulissen bei Stampin’ Up!

Möchtet Ihr einen Blick hinter die Kulissen bei Stampin’ Up! werfen? Dann seht Euch das Video mal an:

 

[embedplusvideo height=”365″ width=”584″ editlink=”http://bit.ly/1xVN1wo” standard=”http://www.youtube.com/v/1oZZPqQuirM?fs=1″ vars=”ytid=1oZZPqQuirM&width=584&height=365&start=&stop=&rs=w&hd=0&autoplay=0&react=1&chapters=&notes=” id=”ep5829″ /]

 

Dankeskarte von einer Kundin bekommen

Wie schön ist es doch, wenn ich in meiner Post eine Karte zwischen Rechnungen und Werbung finde. So war es auch mit dieser Karte. Sofort wußte ich, von wem diese Karte ist, denn das ist eine liebe Kundin von mir, die mit mir zusammen ihre Hochzeits-Einladungen geplant hatte. Wir haben dann alles ausgerechnet, was Sie an Material braucht. Ich habe Ihr zur Hochzeit eine Karte und ein Leporello geschickt und jetzt kam das Dankeschön von Ihr. Weil es eine schöne Idee ist, wollte ich sie Euch zeigen.

 

 

Freundschaftsbänder knüpfen ;-)

KnüpfsternKennt Ihr die Freundschaftsbänder aus unserer Schulzeit noch? Jetzt habe ich einen Knüpfstern ausprobiert, und siehe da, da kam ein schönes Band zustande aus alten Wollresten. Mein Kleinster hat es sich gleich gekrallt, und weg ist es. Wie gewonnen so zerronnen 😉

 

Fotos von der Stempelparty am Samstag

Workshop Easlecard3Ich habe Euch bereits am Samstag meine Werke für die Stempelparty gezeigt. Die liebe Conny hat während der Veranstaltung immer mal wieder schöne Fotos gemacht. Danke Dir liebe Conny. Einige Fotos davon möchte ich Euch hier zeigen, sowie die Werke der Teilnehmerinnen.

Workshop Easlecard10Die Neuen Schmetterlinge mussten wie man so in Bayern sagt: ausgepfriemelt werden ;-). Parallel dazu gab es einen Kinderkurs 😉 Da musste ich aber nicht helfen, die Kinder konnten das von ganz alleine. Die neuen Demonstratorinnen von Morgen ;-).

Workshop Easlecard4Da schaue ich, ob auch alle es richtig machen 😉 Das könnte schon was werden ;-).

Workshop Easlecard9Es wurde gestempelt, geprägt, gestanzt, gemalt und alle hatten viel Spaß! – Hoffe ich!

Workshop Easlecard8Während den Wartezeiten für den Stempel stanzen die anderen schon, die Big Shot ist immer ein Anziehungspunkt für Jung und Alt.

Workshop Easlecard2Meinen kritischen Blick verstehe ich selber nicht, denn alle Werke wurden wunderschön, seht sie Euch unten an.

Workshop Easlecard7Und wer soviel schönes ausprobiert hat, möchte auch gerne etwas davon kaufen. Jetzt zur Sale-a-Bration-Zeit rentiert sich das natürlich noch viel mehr. ABER keiner wird von mir zum Kauf überredet, jeder der was Kaufen möchte, will ich natürlich nicht davon abhalten, wer nur einfach so gerne zum Basteln kommen möchte, ist jederzeit wieder herzlich Willkommen.

Workshop Easlecard6Ich muss sagen, es war ein sehr schöner Nachmittag mit den Mädels, und ich habe wieder etwas gelernt. Die Bettina hat mir eine neue Stempelquelle eröffnet, die muss ich erst noch testen, dann werde ich davon berichten. Ihr werdet staunen, auf welche Ideen so manch eine kommt. So und nun noch die Werke der Teilnehmerinnen, wobei zwei fehlen, die sind wohl so durchgeflutscht.

Workshop Easlecard1

Goodie-Bags

GoddiebagsHier habe ich 24 Goodie-Bags, die ich aus meinem recycleden Adventskalender gemacht habe. Da es draußen ja noch etwas winterlich ist, finde ich die Schneeflocke auch nicht unbedingt störend. Heuer hatte ich einen neuen Kalender gemacht, was dann also mit den Tüten vom letzten Jahr machen? Da war das doch ganz genial. Gefüllt mit Schokolinsen war er super für den Kindergarten als Goodie-Bags geeignet. Der Spruch ist aus dem Set: “Für Leid und Seele”.

Easle-Karte und Box in a Bag-Workshop

Tütenbox und Easle-KarteDies sind meine Werke für den heutigen Workshop. Ich hoffe, es gefällt den Mädels. Farblich bin ich beim Gartengrün und Orangentraum mit Vanille oder Weiß gelandet.

Box in a Bag2Zuerst machen wir diese Box in a Bag. Dies heißt so, weil der Boden dieser Tüte ein niedriges Boxenunterteil ist. Oben habe ich das “Zauberhaft” Designerpapier aus der Sale-a-Bration-Broschüre genommen. Dieses dann mit der Walze in Orange eingefärbt. Das tolle ist, man kann es ganz nach Belieben passend zu jeder Karte einfärben. Das ist echt toll. Die Box bekam noch ein Etikett mit dem Cheerful Critters-Stempelset (S. 14 Frühjahrskatalog). Diese Fotos habe ich schon am Donnerstag gemacht, da es bei uns mittlerweile schneit, wurde das nächste Foto eine Innenaufnahme, denn flitzeflink kam meine neue Stampin’ Up!-Bestellung an, und darin meine neuen Schmetterlings-Framelits aus dem Frühjahrskatalog S. 26. Bei mir gehen sie übrigens ohne Hilfe aus den Prägeformen, ok mit der Spitze der Schere muss ich in die Lücher drücken, aber dass muß jeder, sonst fallen die Ausstanzungen nicht raus. Manche benötigen ja Backpapier oder Trocknertücher, je nachdem wie die Walzenabstände der Big Shot sind. Ach ja ein Vanille-Papier muss ich mit dazu legen, sonst stanzt es nicht alles ganz durch. Aber mehr brauche ich nicht.

Box in a Bag1Das zweite Projekt ist eine Easle-Karte, diese ist superschön zum Aufstellen. Da eignet sich der schöne Baum gut dazu. Er ist aus dem Stempelset “Baum der Freundschaft” auch aus dem Frühjahrskatalog S. 22.

Easle-CardEine Easle-Card wird vorne mit etwas fixiert. Ich habe ein Stanzteil mit Abstandspads genommen, man kann aber auch alle beliebigen anderen erhöhten Produkte verwenden (Perlen, Knöpfe usw.). Die unteren Herzen sind mit der neuen Herzprägeform aus dem Frühjahrskatalog S. 9 gemacht.

Goodie1So und das sind die Goodies für die Gäste, mit dem Neuen Designerpapier “Zarter Frühling” aus dem Frühjahrskatalog (S. 19) und dem Stempelset “So Froh” aus der SAB-Broschüre gemacht. Den Stempelabdruck habe ich mit dem Großen Oval ausgestanzt und mit Crystal Effekts überzogen, so dass es wie ein Medallion aussieht. Die Kordel ist auch aus dem Frühjahrskatalog S. 37.

Goodie

Einfach mal Danke sagen

DankekarteDas ist mal wieder ein Kärtchen mit den Cheerful Critters-Bär. Diesmal habe ich mich für die Farbkombi Savanne, Jade und Rosenrot entschieden. Das waren alles Stücke aus meiner Restekiste. Der Hintergrund ist mit der Prägeform “Spitzentraum” geprägt, findet Ihr die nicht auch spitze? Dazu eine kleine Süßigkeitenschachtel ebenso in Rosenrot mit einer Rose aus dem SAB-Set “So froh”. Leider kann man es vor lauter Glitter auf dem Foto nicht so gut erkennen.

Schachtel

Eisbär-Schüttelkarte, Schneehasen- und Schneemann-Muffins

EisbärschüttelkarteHeute zeige ich Euch eine Schüttelkarte, passend zum Winter. Der Eisbär (aus dem Winterkatalog) wurde so verändert, dass er nicht mehr weihnachtlich aussieht – oder? Die Kinder bringen dem Geburtstagskind Geschenke. Die Ziffer ist aus dem 24-Türchen-Stempelset (auch Winterkatalog), wobei die ausgeschriebene Zahl eigentlich Fünfzehn heißt, aber ich habe nur FÜNF mit Flüsterweiß eingefärbt. Der “Schönen Geburtstag”-Stempel ist neu, aus dem SAB-Set “Zum großen Tag”.

Eisbärschüttelkarte1Ich habe unter der Folie meine Silberglitzerpapier-Reste zu Schneeflocken verstanzt und dann eingenäht. Der Eisbär ist, damit man ihn besser sieht, außerhalb mit Abstandspads aufgeklebt. Innen drin ist ein Seehund (nicht Stampin’ Up!) eingestempelt, da das Geburtstagskind die so gerne hat, und Eisbären und Seehunde ja im gleichen Lebensraum vorkommen. Alles mit den Markern und dem Mischstift coloriert.

Eisbärschüttelkarte2Ja und dann war ich weiter kreativ und habe passend zum Anlass Muffins gebacken. Schneemänner und Schneehasen.

Schneehasenmuffins1Die Schneehasen sollten urspünglich Eisbären werden, aber die Herzen für die Schnauze waren einfach zu groß, und die Ohren zu breit. Hochkant sah es dann wie ein Hase aus – passt doch auch ganz gut.

Schneemannmuffin

Pompon-Girlande

PomPonIch war kreativ, allerdings nicht mit SU-Material, ich habe in der Zeitschrift flow einen Beitrag über Pompon-Girlanden gelesen, mit einer Anleitung von Ingrid van Willenswaard. Und das macht süchtig, fangt besser nicht damit an. Beim schwedischen Möbelhaus hatte ich mal vor längerem gemustertes Seidenpapier gekauft – vielleicht braucht Frau das ja mal. Ach wie bin ich froh, dass es ein “ja mal” diesmal gegeben hat. Ich habe damit unser Wohnzimmer verschönert und stundenlang diese Pompon gemacht. Das ist nicht schwer. Allerdings habe ich festgestellt, wenn sie zu groß werden (ca. 16 cm Durchmesser war einfach zu groß), dann geht es mit Seidenpapier nicht mehr, denn das häng sonst runter, seht das Foto unten an. Vielleicht sollte ich es mal mit Designerpapier von Stampin’ Up! machen.

PomPon1

Last Christmas

Last ChristmasJetzt habe ich noch zwei Weihnachtskarten gefunden. Ja ich weiß, Weihnachten ist vorbei. Aber als ich endlich das Weihnachts-Chaos in meinem Bastelzimmer aufgeräumt habe und alle Weihnachtssachen in Kartons verpackt, kamen diese zwei Karten raus. Leider kann man den Prägefolder “Schnörkelrahmen” und das Stempelset “Frohes Fest” mittlerweile nicht mehr bestellen.

Ein Album für die Oma

Oma-Album1Dieses Album hat die Oma zum Geburtstag bekommen. Es ist ganz schnell gemacht, ich habe Euch vorher schon Mal hier eines gezeigt. Diesmal ist es hochkant, weil mein Mann die Fotos ausgesucht hat, und die waren fast alle hochkant. Ich mag lieber die Querformate, aber das ist mal was anderes. Das verwendete Stempelset heißt “Unvergesslich” und eignet sich prima für Alben.

Oma-Album3Verzeiht die schlechte Bildqualität, aber ich bin erst kurz vor der Geschenkübergabe fertig geworden, und die Fotos habe ich schnell noch im Treppenhaus gemacht – im Nacken meinen nörgelnden Mann, der mich zur Eile antrieb. Ohne Blitz wäre es zu dunkel geworden, mit Blitz leider die Sonnen 😉 Aber es geht ja um das Album und nicht um die Fotos. Mit Stanzteilen und Drehstempel “Remember” S. 191 ist alles noch aufgehübscht.

Oma-Album2

Danke sehr Ziehschokolade

Danke sehr ZiehschokiHeute hat sich die Trommel unserer Waschmaschine nicht mehr gedreht. Mann nicht zuhause, Auto auch weg, also habe ich drei Wäschekörbe voll Wäsche zu Fuß zu meiner Mama getragen und nach 1 1/2 Stunden dort wieder abgeholt. Vielleicht sollte ich dazu sagen, dass die nur 200 Meter entfernt wohnt 😉 Dann habe ich ihr als Dankeschön diese Ziehschoki gebastelt. Die ganzen Stanzteile sind aus meinem Bestand. Was aber auch nicht so toll ist, denn die nehmen Platz weg, und gaaaaanz oft merke ich dann, dass die zwar super zur Gestaltung passen würden, aber nicht in der Farbe 🙁 Daher rate ich Euch, wenn Ihr was auf Vorrat stanzt, dann vielleicht nur in Schwarz oder Braun und auch nicht so viel, ich hab nämlich von dem Zeug soviel, dass ich das immer mal wieder verschenke.

Ziehschokolade mit Cheerful Critters

Cheerful CritterTatatata! Ich möchte Euch vorstellen, die Cheerful Critters. Zwei davon zeige ich Euch heute, den Bären kennt Ihr bereits von hier. Den Hase zeige ich Euch jetzt, und eine Hühnchen gibt es auch noch.

Cheerful Critter1Das Stempelset heißt “Cheerful Critters” und ist auf S. 14 im Frühjahrskatalog. Ich liebe die Tierchen. Leider sind keine Deutschen Sprüche dabei, aber dann stempel ich einfach vom Stempelset “Perfecten Pärchen” was rein. Das Bärchen ist coloriert mit den Markern, und Ihr seht noch ein SAB-Stempelset “Zum großen Tag”. Dieses wurde mit dem Kreidetinte-Stempelkissen (S. 25 Frühjahrskatalog) gestempelt. So jetzt muss ich aufhören, wir streichen gerade das Kinderzimmer 😉

Cheerful Critter2

Marmeladenverpackungen

Marmeladenverpackung1Hier zeige ich Euch heute, wie ich meine Zwetschgenernte zu Marmelade verarbeite. Mit einem Etikett und einer Serviertte um den Verschluss gezurrt, ist es ein hübsches Geschenk. Die Etiketten sind mit dem Alphabet-Drehstempel gestempelt. Da kann ich mir meine Wunschwörter selber zusammenstellen. Als besonderes Deko habe ich Zwetschgen ausgestanzt, einfach die Kleine Oval-Stanze (S. 221) dazu hernehmen. Der Stiel und das Blatt ist mit Markern aufgemalt. Die Erdbeere – man kann sie schlecht sehen, ist ein Herz, in welches ich mit der Polka Dot-Prägeform Dellen hineingeprägt habe.

Marmeladenverpackung2