Halloweenparty 2013

HP1Heute ist wieder Halloween! Da möchte ich natürlich nicht versäumen, Euch zu zeigen, wie wir gefeiert haben. Das oben ist ein Bild von unserer Hausillumination. Mein Mann ist für die Beleuchtung zuständig, da kann er sich austoben 😉 Ich bin für die Einladung zuständig und die sah dieses Jahr so aus:

HP7Der Hintergrundstempel ist nicht von Stampin’ Up!. Aber als ich diesen gesehen habe, musste ich ihn einfach haben. Die Schleife des Skelett ist aber von Stampin’ Up! S. 173 Geschenkband mit Fischgrätmuster. Verwendete Farben Olivgrün, Kürbisgelb, Schwarz.

HP6Und das habe ich alles gebastelt für die Party. Wenn ich noch mehr Zeit gehabt hätte, hätte ich Spinnen für den Baum gebastelt. Aber die Zeit verrinnt ja so schnell.

HP8Die Mitgebsel für “Süßes sonst gibts Saures” habe ich mit dem Stempelset Googly Ghouls gemacht. Dieses gibt es leider nicht mehr, es war einfach Fantastisch!

HP9Heuer wollte ich nicht nur Süßigkeiten verschenken, sondern auch etwas Gesundes!! Bio-Kürbiskerne!!!!!!! Ich hoffe die Beschenkten mögen es! Die schmalen Zelluphantütchen gibt es übrigens bei Stampin’ Up! Jahreskatalog S. 160

HP10Und zur Illumination trugen diese Mumien-Leuchten bei. Gaaaaaaanz schnell gemacht, aber unheimlich wirkungsvoll. Einfach ein Marmelade-Glas nehmen und mit Verbandbinden einwickeln. Dabei achten, dass es nicht zu dick wird, es soll schließlich noch Kerzenlicht durchscheinen. Dann nur noch Wackelaugen aufkleben, und fertig. Ich hab das irgendwo im Internet gefunden und finde es einfach nur genial!!

HP5Und bei Dunkelheit mit einem Teelicht beleuchtet sieht es dann so aus:

HP3

HP2Wir haben noch Stockbrot auf unserer Feuerschale gegrillt und es gab Glühwein für die Erwachsenen und Kinderpunsch für die Kleinen oder Autofahrer. Es war echt ein ganz tolles Fest und wir danken allen Nachbarn, die unseren Kindern “Süßes” gegeben haben. Außerdem vielen Dank an unsere Gäste für den netten Abend und auch an die vielen Kinder/Jugendliche, die bei uns vorbei gekuckt haben. Viele trauten sich garnicht so rein, bei der ganzen Illumination.

HP4Ps. Heute wurde mein in der Rezeptwelt von Thermomix eingestelltes Rezept fürLauch-Kürbis-Schnecken zum Rezept des Tages gewählt *freu*!

Milchflaschendeko

Von Tina1Nun zeige ich Euch mal, was ich von der Tina geschenkt bekommen habe. Sie hat es von einem Workshop übrig hatte. Eine Milchflasche wurde dekoriert mit dem Etikett Tafelrunde und einem Blumenstecker.

Von Tina2Dazu ein Willkommenetikett. Das macht sich gut auf dem Tisch zur Begrüßung der Gäste. Die Tina war gerade im Urlaub, wer in dieser Zeit bei ihr Lüftet und Briefkasten leert, darf ihre Stempelsets in ihrer Abwesenheit benutzen – toll, oder? Da ist die Freude immer groß und sie wird gefragt: Wann fahrst Du endlich wieder in den Urlaub 😉

Von Tina3

Prosit bald bin ich ein Jahr Stampin’ Up! – Demo

Einjähriges1Ab 1. November bin ich ein Jahr Stampin’ Up!-Demo, daher habe ich mir selbst eine Prosit-Karte gemacht 😉 Die Karte ist mit dem Stempelset “Zum Wohl!” in den Farben Bermudablau und Calypso gemacht. Und dazu kann man mit dem Umschlagboard ganz leicht einen passenden Umschlag machen.

Einjähriges2Ich habe noch eine Blüte als besonderes Highlight darauf gemacht. Aber passt auf, dieser Umschlag ist aus normalem Farbkarton gemacht, da kostet das Porto auf Grund des höheren Gewichtes wahrscheinlich mehr. Am besten eignet sich Designerpapier, dass ist dünner – oder dünnes Tonpapier – hat SU aber nicht.

Einjähriges3

Ohrstecker mit Simply Pressed Modellierton Blüten

GeschenkohrringKuckt mal was ich von einer Kundin bekommen habe. Bei einem Workshop haben wir Blüten mit dem Simply Pressed Modellierton gemacht (Jahreskatalog S. 167) und die restlichen Blüten habe ich ihr mitgegeben, da sie Schmuck selber herstellt. Ja und vor kurzem drückte sie mir dieses Beutelchen in die Hand. Die Ohrstecker sind doch schön! Da habe ich mich aber gefreut.

Geschenkohrring1

Auf Hochtouren

Auf HochtourenDiese Karte ist mit dem Stempelset “Auf Hochtouren” entstanden. Es war das erste Mal, dass ich mit Washi-Tape oder auch Masking-Tape genannt, gearbeitet habe. Bei Stampin’ Up! heißt es Designer-Motivklebeband. Der Hintergrund ist mit der Reifenspur so bestempelt, wie wenn da ganz viele darüber gefahren wären.

Der Sternenbanner ist ein Überbleibsel von meinen Weihnachts-Hexagonboxen-Versuch. Die Box zeige ich Euch in den nächsten Tagen noch. So und hier die Karte innen.

Auf Hochtouren1

Das Glück der Erde

PferdekarteHeute zeige ich Euch mal eine Uraltkarte, welche ich bei einem unserer gemütlicher Stempelabenden gemacht habe. Da mir die Farben zu herbstlich waren, hab ich sie nie eingestellt. Daher freut es mich, dass dieses Set im diesjährigem Katalog immer noch enthalten ist und ich sagen kann, wem es gefällt, kann es sich bestellen, es heißt: Das Glück der Erde”. Die verwendeten Farben gibt es leider nicht mehr, es war Senfgelb und Burgunderrot. Und natürlich habe ich damals schon mit Leidenschaft die Hintergründe zum Designerpapier (DP) gestaltet. Wie ihr seht, brauche ich fast nie gekauftes DP, da es so beruhigend ist, auf einem Farbkarton wahllos drauf los Motive zu stempeln.

Funky Four

Funky FourDiesmal eine ganz schlichte Karte zur Herbszeit mit dem Set “Funky Four”, welches leider nicht mehr bestellbar ist. Aber es ist sehr schön, darum wollte ich es Euch nicht vorenthalten. Die Farbe ist Terrakotta und Flüsterweiß, mehr nicht. Genießt Ihr auch dieses wunderschöne Herbstwetter? Bei fast 20 Grad lässt es sich doch aushalten. Und die Bäume sind so schön bunt. Leider sehe ich aber auch schon die ersten kahlen Bäume. Der Winter steht schon in den Startlöchern. Aber das ist dann die schönste Zeit, zu basteln. Was liegt da näher als Karten und Verpackungen zu werkeln.

Seniorenbasteln zum Thema Herbst

Wonderful Blätter kleinDiese Karte mit Verpackungsbox habe ich für das Seniorenbasteln entworfen. Mit dem Stempelset “Wonderfall” ist beides in den Herbstfarben Curry-Gelb, Olive, Terrakotta, Chilli, Wildleder, Petrol und Gartengrün gestempelt.

Wonderful Blätter EichelDie Eichel finde ich besonders schön. Mit Markern könnte man diese auch zweifarbig einfärben. Der Spruch “Etwas Süßes Nur für dich” ist aus dem Stempelset “Kreativ & selbstgemacht”.

Wonderful Blätter KarteInnen habe ich die Karte auch noch ein klitzekleines bischen bestempelt, damit es schöner aussieht.

Wonderful Blätter Box1

Türkranz für Außen

Türkranz außenSo und nun zeige ich Euch meinen Türkranz aus Papier, welcher außen an unserer Haustüre hängt. Das Hausdach hält den Regen zwar ab, so dass es dort nie hinregnet, aber die allgemeine Feuchtigkeit – gerade nachts – ist auf jeden Fall am Kranz. Bis jetzt heben noch alle Blätter. Ich habe auch die Blätter nicht richtig fest angeklebt, sondern mehr so punktehaft – zwar schon große Punkte – an mehreren Stellen. Der Kranz bleibt jetzt auf jeden Fall mal hängen, um zu sehen, wie das Papier und der Kleber so bei Wind und Wetter reagiert. Dieser Kranz war mein erster Versuch zum Kranzworkshop.

Kürbis-Schnitz-und-Flitz-Party

SFP5Ich habe Spinnen-Muffins gebacken für die Kürbis Schnitz-Flitz-Party. Die Augen bestehen aus Pfefferminz-Halsbonbons. Die waren auf der Packung so abgebildet, und ich hab mich riesig gefreut, als ich zuhause beim öffnen festgestellt habe, dass die tatsächlich wie Augen aussehen. Ob dieses Pfefferminz zusammen mit Schokomuffins und Lakritze nun schmeckt, ist dahingestellt, aber es sieht auf jedenfall gruselig aus – schmeckt auch etwas gruselig 😉

SFP6Ja und so sahen wir aus, die Oberhexe mit ihren kleinen Zauberern auf dem neuen Nibus 2000 ;-))

SFP3Zuerst wurden die Kürbise geschnitzt, denn dies war ja der Hauptzweck der Party. Das Flitzen kam danach.

SFP7Und hier die fertigen Kürbis. Die Party ging bis in die Dämmerung, da sah es dann super aus, als sie beleuchtet waren.

SFP4Nach dem Hexenstab-Mikado, Geisterkegeln, Hexenbesenrennen, Spinnennetz-weben, waren nicht nur die Kleinen Hexen und Zauberer hungrig, sondern auch die Mamahexen. Daher wurde die Feuerstelle entzündet.

SFP2Es gab leckeres Stockbrot und Würstchen, und natürlich die Spinnenmuffins. Ester und Conny Euere Party war soooooooooo gigantisch, vielen Dank!! Die Kinder fielen glücklich und total ausgepauert ins Bett – zuvor mussten die kleinen Zauberer aber in die Wanne, um als Kinder wieder ins Bett zu gehen 😉

Schneeflockenworkshop

Schneeflockenparty4Hier seht Ihr die Werke der gestrigen Workshopteilnehmerinnen bei unserem Schneeflockenworkshop. Die Mädels waren sehr fleißig und haben wunderschöne Sachen gemacht. Zuerst haben wir eine Schneeflockenkarte gemacht, welche wir mit Heißklebepulver embossed hatten, darauf streuten wir dann den Glitzer.

Schneeflockenparty2Verwendet haben wir die Farben Chili, Olivegrün und Vanille, dies sind so die typischen Weihnachtsfarben, welche nie aus der Mode kommen. Die Schneeflocken sind aus dem Stempelset “Winterzauber”, welches zwar heuer nicht mehr im Katalog steht, aber auf der Liste aufgeführt ist, welche Weihnachtsstempelsets weiterhin noch vom letzten Jahr bestellbar sind.

Schneeflockenparty3Kennt Ihr schon Ziehschokolade, dass sind die tollen Verpackungen, an denen man oben zieht und dann kommt die Schokoladentafel raus. Diese beiden wurden mit den komplett gleichem Zubehör gemacht, allerdings etwas anders angeordnet, und sie wirken gleich anders. Sowas finde ich immer total witzig. Für die Workshopteilnehmerinnen, für diese Lindt-Schokoladen haben wir einen Farbkarton 20 x 19 cm auf der langen Seite gefalzt bei 1,5 cm; 9,5 cm; 11 cm; 19 cm. Auf der kurzen Seite wird bei 1,5 cm gefalzt.

Schneeflockenparty1Das Etikett ist übrigens vom Stempelset “Nett-igketten” und die Schneeflocke auf dem Banner aus dem Set “Festive Flurry”. Die Farben sind zusätzlich zu denen der Karte noch Kandiszucker. Kandiszucker auf Vanille wirkt bischen golden. Sehr edel für Weihnachten und mein bevorzugte Farbkombi für die Weihnachtszeit. Ich werde Euch in den nächsten Wochen davon noch sehr viel zeigen.

HalloweengoddiesHeute Nachmittag geht es mit den Kindern noch auf dieSchnitz-Flitz-Party mit Kürbisschnitzen und Schnitzeljagd im Hexenkostüm. Ich bin schon gespannt und werde mrogen berichten wie es war. Ich kann nur sagen, die Organisation hat ganz viel gemacht, ich denke es wird gruselig-spannend-schön 😉

HalloweenstiefelHalloweeneuleHalloweenhexe

Halloween-Goodies vom letzten Workshop

Goddie Ester1Beim Workshop am Sonntag habe ich diese Goodies verteilt, einfach eine Pizzabox, und diese dann abwechselnd mit dem Weihnachtsmann und den Fledermäusen bestempelt.

Goddie Ester3Nachdem mich die Geistertechnik geärgert hat, und ich trotz irre vieler Tipps und Anleitungen es immer noch nicht hin bekommen habe, hatte ich diese Version gemacht. Aber die Gastgeberin und gute Freundin von mir, hat ein paar Tage zuvor mit mir den Workshop vorbereitet, und dann probierte sie die Geistertechnik und mir vielen die Augen fast raus, bei ihr klappte es sofort, und sie sage, wie mir alle zuvor gesagt haben: Das ist doch ganz leicht.

Goddie Ester4Was hab ich falsch gemacht? Na als ich es probiert, merkte ich, dass ich mit der Farbwalze nur ca. 3 Mal darüber gegangen bin. Wenn man aber 10-20 Mal darüber walzt, dann wird es so geisterhaft, kuckt:

Goddie Ester2Dazu habe ich verwendet: Schiefergraue Stempelfarbe, Versamark, Schwarze Stempelfarbe, und zwar genau in der Reihenfolge. Hier wird die Geistertechnik von Jeanette erklärt.

Goddie Ester5Das Etikett habe ich mit den Framelits Tafelrunde ausgestanzt. Die gestempelte Hexe ist wie auch die Fledermäuse aus dem Set: “Halloween Hello”. Einen Wellenkreis in Kürbisgelb dazu, und in das Wortfenster habe ich noch reingestempelt. Das Wortfenster ist mit Abstandspads darauf geklebt.

 

 

 

Goodies und Werke der Workshopteilnehmerinnen

Goddie Ester7Das war eines der Goddies, welches die Workshopteilnehmerinnen bekamen. Die andere Hälfte hat Halloweenboxen bekommen, die ich aber heute noch nicht zeigen kann, da ich solch eine Box noch verschenke, und nicht dass die Beschenkte die vorher noch sieht. Aber Morgen zeige ich Euch alle restlichen Goddies. Mehr über diesen Workshop findet Ihr hier und hier.

Goddie Ester6Der Weihnachtsmann wirkt so toll, in Chilifarben, dazu noch Chilipapier für die Pizzabox, die übrigens ganz schnell gemacht ist. Hier habe ich die Anleitung bei Manuela gefunden. Ich habe die gleichen Maße verwendet. Die Ester hat uns noch gezeigt, dass auf Vanillepapier der Weihnachtsmann in Chili gestempelt noch besser wirkt. Das werde ich das nächste Mal machen. Der Weihnachtsmann ist aus dem Stempelset “Wunschzettel”.

FF16Das sind nun die Schneeflockenkarten von den Workshopteilnehmerinnen. Die sind doch alle sehr schön geworden! Großes Lob an Euch!!

FF7Jetzt kommen alle noch einzeln, zum Vergrößern einfach auf das Bild klicken. Ich habe sie nur in Miniaturansicht eingestellt, sonst wird dieser Beitrag ellenlang. Der goldene Stern wirkt nicht stimmig, ich habe aber leider das silberne Glitzerpapier zuhause liegen lassen. Aber alle Teilnehmerinnen bekommen von mir silberne Sterne nachgeliefert, dann können sie diese noch austauschen.

FF15FF14FF13FF12

FF12FF9

FF8
Es ist immer wieder toll, zu sehen, wie alle mit den

gleichen Materialien unterschiedliche Werke vollbringen.

Und das waren die Hexagonboxen:

FF4FF1FF2Diese Hirsche haben alle eine Glitzernase bekommen, nur einer nicht, der hat Scheinwerfer-Augen, damit er im Dunkeln besser sehen kann 😉

FF3FF5

Workshop mit Pop-Up-Karte und Festive Flurry

WS Ester16Am Sonntag war ich beim Workshop und wir haben eine Pop-Up-Karte mit Schneeflocke gemacht. Die Schneeflocken sind mit dem Festive Flurry gestempelt und mit den Framelits Flockentanz ausgestanzt. Gibt es übrigens im Set günstiger. Das Gastgeberinnengeschenk könnt ihr hier sehen.

WS Ester18Das Hintergrundpapier ist aus dem kleinen Block Eiszauber (S. 29) im Herbst-Winterkatalog. Die Grundkarte ist Jade, und wir haben mit Bermudablau und Schierfergrau die Schneeflocken gestempelt. Das “Frohe Weihnachten” ist aus dem Set “Perfekte Pärchen”. Innen dann das Pop-Up:

WS Ester19Der Tannenbaum aus dem Set “Special Season” wurde mit Stamin’ Glitter Glitzerpulver aufgehübscht. Der Anhänger ist aus “Allerlei Kreationen”, ein ganz tolles Set, das auch noch für die Ronald Mc Donald-Hilfe spendet bei jedem Kauf.

WS Ester17Und am Ende haben wir noch diese Hexagonbox oder Sechseck-Box gebastelt. Dabei kam auch das Stempelset “Simply Stars” aus dem Jahreskatalog zum Einsatz. Das Etikett mit dem Hirsch ist aus dem Set: “Auf die Geschenke fertig, los”. Und nun zeige ich Euch Impressionen vom Workshop, da die liebe Conny so nett war, zu fotografieren. Es sind so viele Bilder, dass ich morgen noch die Werke der Teilnehmerinnen extra einstellen muss, sonst überflute ich Euch 😉 Conny Dir ganz herzlichen Dank für Deine Mühe!!

WS Ester2Das Glitzerpulver haftet nur, wenn vorher mit Heißklebepulver embosst wird. An dem Heißklebepulver klebt der Glitter. Kurz nochmal erwärmen, mit dem Finger darüber fahren und kucken, ob auch nichts mehr abgeht. Nicht zulange erhitzen, sonst wird der Glitzer weiß und sieht krustig aus. Es glitzert dann nichts mehr.

WS Ester14Ich habe nur die größte Schneeflocke mit Abstandsklebepads festgemacht. Die anderen Schichten habe ich direkt aufgeklebt. Die Spitzen der Schneeflocken etwas nach oben gebogen und das aller oberste gefaltet.

WS Ester4Ein Glitzersternchen mit Steinchen in die Schneeflockenmitte und schon ist Glanz auf der Kartenvorderseite.

WS Ester3Hicks – es gab auch zur Begrüßung ein Glas Sekt für alle mit einem Schuss Holunderblütenlikör – lecker!

WS Ester1

Das ist übrigens die diesmalige Gastgeberin Ester, die bald im Besitz einer wunderschönen Markerbox ist. Ja Gastgeberin zu sein, lohnt sich immer. Diesen Monat noch viel mehr, da man zusätzlich 25 Euro Freibetrag bekommt.

WS Ester5Das ist der Vorteil, wenn man jemanden hat, der Fotografiert, dann ist man auch mal mit drauf. Hier seht ihr mich in Aktion. Ich kucke der Kundin über die Schulter, um zu sehen, ob sie richtig zuschneidet, denn was weg ist, ist weg 😉

WS Ester6Und hier mit der Big Shot, das ist übrigens mein Uraltmodel, welche ich schon hatte, bevor ich Stampin’ Up! überhaupt gekannt habe. Die Big Shot hat mich dann vom Digitalem Scrapbooking auf das Kartenmachen gebracht.

WS Ester15Ich arbeite viel mit der Big Shot, habe aber immer noch die ersten Platten. Die sehen zwar total zerstanzt aus, aber das tut der Funktion keinen Abbruch. Was Wichtig ist, dass man immer eine Platte nur zum Stanzen nimmt, und die andere bleibt dann so wie neu. So sieht man durch die immer noch gut durch, wo die Framelits liegen.

WS Ester12 Das sind total leckere Kokos-Eierlikör-Mandarinenkugeln, Nussecken und Kekse mit dem SU-Keksstempeln verziert. Die Keksstempel gibt es im Dreierpack (S. 160 Jahreskatalog) und dies sind die “Festtagsmotive” mit Kürbis, Schneeflocke und Herz. Das Auge ißt schließlich mit.

WS Ester13Diese drei Mädels falzen gerade die Falze für den Pop-Up-Ausschnitt, das ist etwas schwieriger, aber alle haben es super gemacht.

WS Ester10Hier hat die Kundin schon gestempelt, was danach ausgestanzt wurde mit den Framelits.

WS Ester9Auf diesem Tisch konnten alle sich Anregungen holen, was sie selber mal machen wollen.

WS Ester7Und morgen zeige ich Euch die Werke der Mädels und natürlich die Goddies für die Gäste, seid gespannt.

WS Ester8

So und nun zur Auflösung des Rätsels, dass passiert, wenn man das Stempelkissen verkehrt herum auf den Tisch legt. Ob es wieder raus geht, wird sich zeigen. Estern meint “KLAR!” 😉

 

Ziehschokolade mit Festive Flurry-Engel Festive Flurry-Angel

WS Ester11Diese Ziehschokolade besteht aus dem Stempelset Festive Flurry, und den Farben Aubergine und Curry-Gelb. Ich habe sie für die Gastgeberin des gestrigen Workshops gebastelt.

EngelZiehschoko3Vor einigen Jahren habe ich mal einen Faltengel gekauft, welcher aus einer Holzkugel und zwei gefalteten Gebetbuchseiten mit Goldrand besteht.

EngelZiehschoko1Als sich die Schneeflocke von Festive Flurry gefaltet habe, kam mir der Engel wieder in den Sinn. Ich wußte nicht, ob er in einer Farbe erkennbar ist, was Flügel und was Kleid ist. So wurde er kurzerhand zweifarbig gemacht. Das Kleid ist Flüsterweißer Farbkarton bestempelt mit Aubergine und die Flügel Curry-Gelber Farbkarton bestempelt mit Curry-Gelb.

EngelZiehschoko2Dann nur noch falten, eine Stern aus dem Miniweihnachtsstanzenpaket als Bauch und eine Winterblüte (Winterkatalog S. 28) ist der engelwürdige Kopf.

EngelZiehschoko4Den Hintergrund habe ich in der Geistertechnik gestempelt. Diese hat mich tagelang gewurmt, bis meine gestrige Gastgeberin und gute Freundin einige Tage vor dem Workshop es probiert hat und mir erzählt hat: “Was hast Du denn, ist doch ganz leicht!” Danke für Deine Hilfe, liebe Ester!

WS Ester16Ja und so konnte ich dann doch noch die Geistertechnik passend zu den Halloweenboxen gestalten.

WS Ester17Wie das alles ausgesehen hat, zeige ich Euch Morgen und Übermorgen, denn ich muss erst noch alle Bilder bearbeiten. Hier nur noch ein Vorgeschmack, was ist das:

WS Ester8Auflösung gibts Morgen, Ihr könnt ja schon mal einen Kommentar abgeben, was das ist.

Flowershop auf einer Karte zum Abschied

Flowershop Ufer1Diese Karte ist wieder mit Flowershop gestempelt. Die Blumen habe ich in Glutrot gestempelt, der Hintergrund ist in Baiblau. Die Blüten habe ich mit Perle, Stanzherz, Modelierblüte und Stoffblüte verziert. Noch einen Papierbanner mit Schmetterlinge bestempeln und darauf kleben, einen Stanzschmetterling darauf und ein Etikett mit Spruch. Fertig.